Atmos: BVG 23 mit Lamdasonde nachrüsten

    Holzheizer Forum und Holzvergaser Forum sind vereint.
    Du hast Probleme beim Login? Schreibe uns im Forum "Probleme mit der Registrierung".
      • 2

      • # 135724
      Hallo! Es wird wohl gehen. Entsprechende Beispiele gibt es hier eigentlich genug.Interessant ist hier die Lösung Luftwaage.Kannst du hier n bisl nachlesen oder auch mal bei youtube eingeben.Klaus Bernhart hat das ganz gut umgesetzt.
      Generell must du dir aber im klaren sein das mit einem Umbau die Betriebserlaubnis erlischen kann. Was bewegt dich denn zu deinem Vorhaben? Läuft der Kessel schlecht. Vieleicht kann man hier schon helfen. Gruß Randy!
      • 3

      • # 135746
      Hallo, er Kessel läuft dementsprechend gut. Ich Verbrenne zur Zeit unterschiedliche Holzstücke,
      Praktisch alles was ich in den letzten Jahren im Garten abgesägt habe. Dazu noch Paletten Holz.
      Bei der abgasüberprüfung hat der Schornsteinfeger die Kiste schöngeschrieben.
      Da ist eine Lamdaregelung schon sehr interessant. Gruß Jogi!
      • 4

      • # 135748
      Hallo Du


      Kann mich Randy anschließen, dass das geht.
      Aber dir ist bewusst, dass das ein ganz schöner Aufwand ist
      und auch was kostet
      Du musst den Ofen ja mechanisch umbauen (Lufttrennung)
      Und eine neue Steuerung ist auch fällig
      Denke das das in einen höheren 3stelligen € betrag geht
      „Das ist ein riesen Spaß“ Ironie
      Findest aber hier bestimmt jede Menge Unterstützung, wenn Du dich dran wagst.
      Und dann sollte dein Kaminkehrer mitspielen wegen der Betriebserlaubnis

      Aber mal nee frage:
      Wie bist Du darauf gekommen sowas einzubauen
      Hast Du dass selbst gemacht oder mit einem Heizungsbauer zusammen
      Wenn mit Heizungsbauer, dann gehört den wo hingehauen (aber feste)
      Du schreibst ja selbst das deine Kiste schöngeschrieben wurde (das machen nicht alle) und das muss alle 2 Jahre gehn

      Aber man hört das immer wieder mit dem Atmos oder seinen Ablegern
      dass die noch (von Heizungsbauern) eingebaut werden / leider

      bei mir auf der Arbeit oder von bekannten von bekannten kommen immer wieder welche
      die mich fragen was sie denn machen könnten, weil sie einen Atmos und Co. drinnen haben
      und nicht zufrieden sind ( auch erst 1 oder 2 Jahre alte )
      und ich denen dann erklär was Sache ist sind die nicht sehr erfreut darüber

      Gruß

      Klaus S.
      • 5

      • # 135753
      Hallo Klaus,
      Das mit dem Einbau der Kiste hat sich so ergeben.Ich bin selbst der Installateur mit einer eigenen
      Firma. Das ganze war eine komplett Anlage mit 6 Solarfelder , dem modulierendem Ölbrennwert- gerät ToB ,1000 l Puffer mit Friwa Station mit dem Vergaserofen. Der Ofen war nur so als Zusatz gedacht
      deshalb habe ich mich auch nicht so sehr mit dem Gerät beschäftigt.
      (Der Außendienstler sagte nimm den mal, den habe ich auch...bla bla.)
      Die müssen ja auch den alten Schrott loswerden.
      Die 1000 waren natürlich auch zu wenig, also habe Ich den ganzen Kram schon mal umgebaut
      Auf 2000 Liter mit dem be und entlade Station vom Rendemix.
      Die Anlage ist also mittlerweile ein Liebhaberstück.
      Gibt es eine Anleitung zum Umbau?

      Gruß Jogi
      • 7

      • # 135924
      Bevor Du dich daran machst und wirklich Geld und Zeit in die Anlage investiert, möchte ich Dir anraten dir das gut zu überlegen.

      Wir hatten einen Atmos DC 50 GSE. Da war die Lufttrennung schon mal bauseits vorhanden.
      2006 installiert, 08/2015 für nicht wenig Geld von Firma R. komplett überholen lassen.
      Neue Schamotte, neue Dichtungen usw.... im 02/2017 ist die Brennkammer während eines Abbrandes in sich zu sammen gefallen. Die Rückwand der Brennkammer war verbogen.

      Null Entgegenkommen seitens Hersteller oder Firma.

      Einig Tage vor diesem Ereignis habe ich noch überlegt ob ich die FT einbaue.

      Zum Glück habe ich es sein lassen.

      Auch aufschlussreich ist der Leidensweg von Kohlmeise im alten Forum.


      Meine Empfehlung:
      Lass dass Ding wie es ist, vielleicht kannst Dir ein Abgasmessgerät ausleihen um im Abbrand die Einstellungen zu optiemieren- und wenn der Kessel dir irgendwann mal reicht, dann stell dir einen rein der von Hause aus Lambda hat.

    Webutation