Muss man eigentlich ein schlechtes Gewissen haben?

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

Du hast Probleme beim Login? Schreibe uns im Forum "Probleme mit der Registrierung".
    • 1

    • # 138329

    Muss man eigentlich ein schlechtes Gewissen haben?

    Neulich meinte ein Bekannter von mir, dass ich mich schämen sollte, weil ich gerne mal mit Holz heize. Er sagte dies sei für die Umwelt so schlecht und schädlich, da könnte kaum etwas mithalten, insbesondere die Feinstaubwerte würden dadurch auch erhöht und schaden den Menschen.
    Was meint ihr, übertreibt er oder sollte ich doch ein schlechtes Gewissen haben?
    mal bin ich der hund und dann wieder der baum
    • 2

    • # 138339
    Hallo Anton,
    NEIN sage ich dazu
    es gibt immer solche und solche. :gnachdenken1:
    Ich denke gerade an die Debatte in unserer Ecke mit den vielen Schafen die trotz vorschriftsmäßiger Isolierung von einem Wolfsrudel laufend deziemiert werden. Der Besitzer muß vieles selber bezahlen. Regierung gibt einen einizgen von dem Rudel zum Ab.. nee es heißt vorschriftsmäßig er darf entnommen werden. Jetzt läuft Strafanzeige gegen den Minister weil man ja nicht weiß welcher von dem Rudel nun wirklich sich satt gefressen hat.
    Holz ist ein natürlicher Rohstoff und darf in Wärme umgesetzt werden. :gup1:
    Frage mal Den Onkel ob er jeden Tag Umweltfreundlich mit dem Fahrrad zur Arbeit fährt. Desweiteren frage ihn womit er seine Wohnung warm bekommt. Wenn er sagt er dreht einfach das Ventil auf dann frage wo kommt denn die Wärme her.... Solche Leute muß man stehen lassen. Oder ist er vom NABU wie die die den Wolf noch füttern damit sie sich noch mehr vermehren. In unserer Presse werden keine Meldungen mehr darüber zu lesen sein.
    Also Kopf hoch und heize :brav2: Deine Wohnung mit Holz (das aber bitte trocken ist sonst rußt es und wenn der Onkel es sieht greift er zum Telefon :waswowie: )
    MfG Jürgen



    DC GSE 30; Wirbulatoren Version 2.0; 2 x 1000 lt. Puffer; WW: Vissmann Vitacell 300
    UVR1611/C.M.I.
    RLA Dreiwegereglung; Kessel Vorheizung;
    Notheizung De Dittrich Gaskessel von der Hydraulik getrennt durch elektr. Dreiwegekugelventil.
    180 m² Wohnfläche; Esse 11 m

    striegistal-wetterstation.de/
    • 3

    • # 138365
    Hallo Antonn,

    wenn das Holz, welches verheizt wird, aus einem der letzten Urwälder kommt, kann man wirklich sagen das dieses schlecht für die Umwelt ist.

    Ansonsten ist das Heizen mit dem nachwachsenden Rohstoff Holz in meinen Augen dem Heizen mit fossilen Brennstoffen vorzuziehen.

    Im Augenblick ist der CO2-Gehalt der Luft auf unserer Erde so hoch wie vor Millionen von Jahren.

    https://www.welt.de/wissenschaft/article170174709/Treibhausgase-steigen-auf-Rekordhoch.html


    Das CO2 muss erst mal wieder gebunden werden und dieses geht nicht so schnell.
    Also sollte man Öl, Kohle und Gas lieber nicht alles verfeuern und dafür den einen oder anderen Holzscheit in den Ofen stecken!


    Viele Grüße
    Detlef
    • 4

    • # 138370
    ich gebe deinem bekannten recht. Mit holz heizen ist schlecht und schädlich für die umwelt. feinstaub, ruß und manchmal auch geruchsbelästigung. alles richtig. Jedes verfeuern irgendwelcher brennstoffe ist schlecht und schädlich für unsere umwelt. Wir könnten uns auch prima den arsch abfrieren oder uns zum gemeinsamen gruppenkuscheln treffen. noch besser wäre, wenn wir unser geld den großen öl- und gasmultis in den rachen werfen. die könnten dann ihre technologien noch besser ausbauen, somit wäre UNSERE umwelt nicht mehr betroffen. nur noch die der bewohner, der länder woher wir die anderen energieträger beziehen. so ein blödsinn, lieber verwüste ich fremde landstriche als das ich lokale nachwachsende energieträger nutze. wegen feinstaub bei uns. --- wenn ich mich weiter aufrege werde ich mich mein diesel pkw setzen und bier einkaufen fahren.
    schäme dich nicht, es sei denn du hast kein bier für dich und deine freunde.
    alles gute und viel wärme in der hütte. :D
    • 5

    • # 138381
    Hallo Anton,
    ich sehe das auch wie fette_Katze. Was soll der Blödsinn. Verheize zu heimisches Holz aus Windbruch, Borkenkäfer, oder arbeite die Spitzen vom Holzeinschlag auf! Sprich kurze wege, was sehr Klimaneutral sein dürfe!

    juergen wrote:

    Hallo Anton,
    NEIN sage ich dazu
    es gibt immer solche und solche. :gnachdenken1:
    Ich denke gerade an die Debatte in unserer Ecke mit den vielen Schafen die trotz vorschriftsmäßiger Isolierung von einem Wolfsrudel laufend deziemiert werden. Der Besitzer muß vieles selber bezahlen. Regierung gibt einen einizgen von dem Rudel zum Ab.. nee es heißt vorschriftsmäßig er darf entnommen werden. Jetzt läuft Strafanzeige gegen den Minister weil man ja nicht weiß welcher von dem Rudel nun wirklich sich satt gefressen hat.
    Holz ist ein natürlicher Rohstoff und darf in Wärme umgesetzt werden. :gup1:
    Frage mal Den Onkel ob er jeden Tag Umweltfreundlich mit dem Fahrrad zur Arbeit fährt. Desweiteren frage ihn womit er seine Wohnung warm bekommt. Wenn er sagt er dreht einfach das Ventil auf dann frage wo kommt denn die Wärme her.... Solche Leute muß man stehen lassen. Oder ist er vom NABU wie die die den Wolf noch füttern damit sie sich noch mehr vermehren. In unserer Presse werden keine Meldungen mehr darüber zu lesen sein.
    Also Kopf hoch und heize :brav2: Deine Wohnung mit Holz (das aber bitte trocken ist sonst rußt es und wenn der Onkel es sieht greift er zum Telefon :waswowie: )
    Hi Jürgen,
    bei uns in der Presse(Thüringen) wird immer geschrieben, das nur unsere Wölfin und ihre 5 Welpen soviele Schafe reißt. In diesen Jahr sind es glaube um die 70Schafe.
    • 6

    • # 138388
    Und womit heizt denn der nörgelnde Bekannte seine Hütte?
    Mit Wärmepumpe.... und woher kommt das Drittel zugeführte El. Energie?
    Atomstrom, Kohle, oder vom Solardach.... wo die Solarzellen in China mit genau den Vorgenannten Energieträgern produziert worden ist... geschweige der Transport nach Europa!
    Heizt er mit Öl oder Gas.... na ja... wieder so ein Typ... der lieber den Scheich füttert oder Putins Kriegsmaschinerie ausbauen hilft!
    Also, nur wegen dem Bisschen Feinstaub deines Holzes...
    Weisst du wieviel graue Energie beim Heizöl oder Gas verbrannt wird, bis es in Deutschland ankommt?
    Wenn du das schlechte Gewissen etwas beruhigen möchtest, kaufst du dir einen Feinstaubfilter!
    Noch wirksamer ist... Du lädst diesen Freund einmal zum essen ein.....
    Hast dann nur auf 16 Grad geheizt im Haus... und erklärst dann deinem frierenden Freund, wie sehr dir die Umwelt am Herzen liegt und du deshalb nie über 16-17 Grad heizt!
    Man das wirkt...
    Hat mein Grossvater vor über 30 Jahren einmal so gemacht, und es hatte gewirkt!
    Gruess Ruedi
    Schmid Zyklotronic 20kW. 1800 l Speicher, 600 l Solarboiler an 6m2 Solarfläche.
    Werkzeug: Meili DM 36 Traktor, Geba Brennholzfräse, Vogesenblitz 16t Spalter und El. Spalter 5t, 5Kettensägen, Biber mit 461 als Antrieb.
    Anlage kann jederzeit besichtigt werden!
    Spezielles: Offene Anlage mit 180 l Expansionsgefäss, keine TAS installiert!
    Für Spass und Stromlose Zeiten: Küchenherd TL- Tech Bo 80 mit ca 8kW
    Total 220 m2 beheiztes Chalet, total ca 10-12 Ster pro Saison.
    • 8

    • # 138399
    Und womit heizt Kollege Sarde ????
    Woher kommt dein Sprit????
    Eigene ölquelle im Garten.....
    Dein Kommentar gehört auch mal hinterfragt....
    Schmid Zyklotronic 20kW. 1800 l Speicher, 600 l Solarboiler an 6m2 Solarfläche.
    Werkzeug: Meili DM 36 Traktor, Geba Brennholzfräse, Vogesenblitz 16t Spalter und El. Spalter 5t, 5Kettensägen, Biber mit 461 als Antrieb.
    Anlage kann jederzeit besichtigt werden!
    Spezielles: Offene Anlage mit 180 l Expansionsgefäss, keine TAS installiert!
    Für Spass und Stromlose Zeiten: Küchenherd TL- Tech Bo 80 mit ca 8kW
    Total 220 m2 beheiztes Chalet, total ca 10-12 Ster pro Saison.
    • 9

    • # 138403
    @aikDenise,

    jetzt hat das Gericht diesen Abschuß gestoppt, weil sie nicht wissen welcher Wolf in dem Rudel es war. Die Gutachter Kommision hat aber festgestellt das es nicht einer war sondern das ganze Rudel war im Gehege. In Brandenburg war Jagd und ein Jäger aus Dänemark war mit und hat doch einen Wolf erschossen, und nun Geschrei. In den nördlichen Ländern wird eine bestimmte Wolfzahl gehalten alles was zuviel ist wird bei uns heißt es so schön
    Der Wolf wird entnommen
    MfG Jürgen



    DC GSE 30; Wirbulatoren Version 2.0; 2 x 1000 lt. Puffer; WW: Vissmann Vitacell 300
    UVR1611/C.M.I.
    RLA Dreiwegereglung; Kessel Vorheizung;
    Notheizung De Dittrich Gaskessel von der Hydraulik getrennt durch elektr. Dreiwegekugelventil.
    180 m² Wohnfläche; Esse 11 m

    striegistal-wetterstation.de/
    • 10

    • # 138408
    Hehe, der eine schreibt sich gleich nen Wolf wenn es um Feinstaub geht ?(
    der andere:

    Chaletheizer wrote:

    der lieber den Scheich füttert oder Putins Kriegsmaschinerie ausbauen hilft!
    liegt nicht weniger daneben: Ranking Kriegsmaschinerie

    Die Frage des TO war wohl falsch, =O sie passt gar nicht zu den Anworten...

    Aber zur Frage des TO:
    Man kann bei der Holzverbrennung tatsächlich erhebliche Mengen Feinstaub, Kohlenmonoxid, Stickoxide und anderes emittieren.

    Dass es auch sauber geht zeigen die Ergebnisse vieler Messungen die auch hier veröffentlicht sind.
    Dein Bekannter scheint gerne zu pauschalisieren?

    Post was edited 1 time, last by Momo ().

    • 11

    • # 138412

    Chaletheizer wrote:

    Und womit heizt Kollege Sarde ????
    Woher kommt dein Sprit????
    Eigene ölquelle im Garten.....
    Dein Kommentar gehört auch mal hinterfragt....
    Hallo Chaletheizer,
    Sarde glaube meinte, das Putin nur für die Anhänger der Amis, ein Kriegstreiber ist! Will sich denen halt nicht unterwerfen, was auch ich nicht schlimm finde.
    Das danke zu diesen Beitrag, war ein versehen! :D
    • 12

    • # 138414

    juergen wrote:

    @aikDenise,

    jetzt hat das Gericht diesen Abschuß gestoppt, weil sie nicht wissen welcher Wolf in dem Rudel es war. Die Gutachter Kommision hat aber festgestellt das es nicht einer war sondern das ganze Rudel war im Gehege. In Brandenburg war Jagd und ein Jäger aus Dänemark war mit und hat doch einen Wolf erschossen, und nun Geschrei. In den nördlichen Ländern wird eine bestimmte Wolfzahl gehalten alles was zuviel ist wird bei uns heißt es so schön
    Der Wolf wird entnommen

    Bin der Meinung, das der Wolf nicht mehr nach Mitteleuropa gehört! Finde ich nicht schön, aber so hat es sich halt entwickelt! Der letzte Schafriss, war dirkt am Schafsstall, 50m vom nächsten Haus entfernt.
    Seit 4 Wochen ist in der öffentlichkeit/Presse von den Wolf und den Welpen nichts mehr zu lesen!
    Mag in Sibiren und Kanada alles funktionieren, aber nicht bei uns wo jeden km ein Dorf kommt.
    Gibt halt zuviel Mietshaus-bewohner in den Städten, die zuviel Freizeit haben!
    • 13

    • # 138429
    Muss ich meine Posts eigentlich immer wieder ins rechte Licht rücken, oder schreibe ich zu kompliziert?

    Mein oberer Post hat sehr wohl mit dem des Threaderöffners zu tun!

    Wenn meine Kollegen oder Nachbarn mit solch polemischen Sprüchen wie von @ antonn genannt, so gebe ich jeweils leicht polemisch Antwort... oder nur leicht überspitzt, damit es im Hirn klingeln soll, ( Putin... und Gas ).

    Also bleib ich nun sachlich...

    Wenn ich Holz verheize entsteht Feinstaub, das ist korrekt!
    Um das zu minimieren gibt es Filter....

    Um meinem Gegenüber sachlich Antwort zu geben, gebe ich zu Bedenken, dass mein Holz gleich hinter meinem Haus gewachsen ist oder dann aus meinem eigenen Wald in 10 km Entfernung entstammt..
    Bis arabisches Öl oder nur schon Norwegisches im Tank meines Nachbarn ankommt.... braucht es ein vielfaches an Energie... und die Transportkette ist auch nicht "feinstaubfrei"!
    Oder eben, Gas aus dem Osten.... das pustet sich auch nicht Energiefrei durch die Rohre bis nach Mitteleuropa!
    Wer das nicht begriffen hat , na ja...

    Um Öl gab es schon einige Kriege auf dieser Erde... um mein Holz... streiten sich nur meine beiden Feinstaubgebläse... sorry ich werde schon wieder zu polemisch...

    Für ganz einfache Zeitgenossen sei die sauberste Heizung aller Zeiten noch genannt :
    Kauft Elektrische Direktheizer und schraubt sie in jeden Raum!
    Gibt keinen Rauch, keinen Feinstaub, niiiiiemals mehr Ärger mit dem Bezirksschornie und kein zittern vor der Messung...und ev. Auch kein CO2, zumindest nicht aus dem eigenen nicht mehr benötigten Schornstein. .

    Woher der Strom kommt.... who cares!

    Sarde wrote:

    wechsel mal die Zeitung und schalt das Fernsehen ab ( machst nebenbei was für die Umwelt) schaust mal wie die Welt wirklich ist

    Gruß Sarde
    Ich als Naturbursche muss mir wohl nicht erklären lassen... schau mal wie die Welt wirklich ist......

    Dafür fliegen andere 3-4 mal im Jahr um den halben Globus.... mit dem Feinstaub- und Klimaneutralen Flieger.... und genau jene werden dann polemisch und Kleinbürgerlich und lästern über meine 12 Ster Feinstaubproduzierenden Ster Holz pro Jahr!

    Eben... ich werde halt auch mal etwas polemisch!

    Fernsehen läuft bei uns eher selten...
    Bildung gibt es nicht im Fernsehen .. und noch weniger in youtube, das weiss ich....

    Googelt mal Graue Energie.... dann relativiert es unser Feinstaubproblem auch wieder!
    Und noch etwas polemisches zum Schluss....
    Was glaubt ihr... die Öllobby hat eitel Freude an den aufkommenden Pelletsheizungen, oder an Wärmepumpen... also alles möglichst sachlich schlechtreden, damit die Brennwerttherme weiterhin erfolgreich am Markt bleibt!
    Wer' s nicht begreifft wie der Hase rennt, na ja seis drumm!

    Ich brauch hier keinen zu belehren,
    jeder darf seine Meinung haben und die auch kundtun.... solange er nicht Spanien teilen will!

    So, das wars von meiner Seite...
    Gruess Ruedi
    Schmid Zyklotronic 20kW. 1800 l Speicher, 600 l Solarboiler an 6m2 Solarfläche.
    Werkzeug: Meili DM 36 Traktor, Geba Brennholzfräse, Vogesenblitz 16t Spalter und El. Spalter 5t, 5Kettensägen, Biber mit 461 als Antrieb.
    Anlage kann jederzeit besichtigt werden!
    Spezielles: Offene Anlage mit 180 l Expansionsgefäss, keine TAS installiert!
    Für Spass und Stromlose Zeiten: Küchenherd TL- Tech Bo 80 mit ca 8kW
    Total 220 m2 beheiztes Chalet, total ca 10-12 Ster pro Saison.
    • 14

    • # 138472
    Hallo,

    Die einen verdammen die Holzverbrennung, andere das Öl bzw. das Gas, wieder andere die Windkraft oder die PV oder die Kernkraft.

    Für alles gibt es wenigstens einen Grund um gerade den Brennstoff nicht zu nehmen.
    Was soll man machen?
    Sollte man in einer Höhle leben und sich mit Bärenfellen umhängen?
    Das hat nur den Haken das es nicht genügend Bären gibt.

    Meiner Meinung nach verbrennt Holz auf dieser Erde schon so lange es Holz gibt.
    Die Verbrennung erfolgt heute schon mit sehr hohem Standard.
    Jetzt hat man halt die Staubemission gefunden und will die Vorschriften verstärken.

    Richtig ist natürlich, keine Holzverbrennung auch keine Emissionen dadurch.

    Öl und Gas kosten uns sehr hohe Beträge an Steuern und nicht zu vergessen, die Kosten im Handelsbilanzausgleich.

    Warum manche Parteien jetzt die Staubemission bei Einzelhaushalten an das Tageslicht bringen ist mir nicht verständlich. (Oder vielleicht doch)

    29,3% der Erdoberfläche sind Festland.
    0,26% zählen zu der BRD,
    ca. 1% der Weltbevölkerung leben auf diesem Stück Land welches man Deutschland nennt.
    Die Frage ist damit schon ein wenig ernsthafter : Wie kann Deutschland die Welt retten?

    Wie singt Reinhard May in seinem Lied "Sei wachsam":

    Der Minister nimmt flüsternd den Bischoff am Arm,
    Halt du sie dumm, ich halt sie arm.
    Aus Sei wachsam, Reinhard May.

    songtexte.com/songtext/reinhar…sei-wachsam-3bda04d0.html

    D.h. man will ja nicht die Welt retten, man will seinen eigenen Geldbeutel füllen.

    mfg
    HJH
    • 16

    • # 138491
    Ich heize mit Pellets (ist Holz) und mit einem Kaminofen. Man sieht und riecht beim Kaminofen allenfalls beim Anfeuern. Wenn der richtig brennt, sieht man nichts und riecht auch so gut wie nichts. Ich habe allerdings einen Nachbarn, bei dem sieht und riecht man eine Menge, wenn der heizt. Da qualmt es manchmal stundenlang. Ich mag gar nicht darüber nachdenken, was der verheizt und wie er es verheizt. An kalten Tagen riecht es dann wie weiland in meiner Kindheit im Osten. Es stinkt nach Braunkohle.

    Ein anderer Nachbar fragte mich neulich, ob ich wüsste, wie die Ölpreise aktuell sind. Da habe ich ihm erzählt, dass ich seit Jahren mit Pellets heize. Er war ganz erstaunt und sagte, davon merke man doch gar nichts. Eben. Gut eingestellt merkt man davon gar nichts.
    Viele Grüße
    Thomas

    Atmos P14/130 mit A25, Selbstbaupressluftreinigung und Laddomat, 850 l Puffer, Regelung mit UVR 63-H und ESR 21R + DK Flame Domo (Kaminofen) im Wohnzimmer.

    :lager:

Webutation