NMT: NMT Kombikessel

    Du hast Probleme beim Login? Schreibe uns im Forum "Probleme mit der Registrierung".
      • 31

      • # 157743

      underfrange schrieb:

      Vielen Dank für die vielen Infos. Ist vielleicht jemand in der Nähe Schweinfurt zuhause, bei dem man sich den NMT Kombikessel, oder einen anderen Kessel mal live anschauen kann?
      schaust Du mal hier:

      Mitgliedersuche nach Ofenhersteller oder Postleitzahl
      _____________________________________________________________________________________________________________
      Diskutiere niemals mit einem Idioten, er zieht Dich auf sein Niveau herab und schlägt Dich dort dann auf Grund seiner Erfahrung .....

      • 32

      • # 157962
      Vielen Dank. Leider ist dort keiner aus meiner Umgebung. Hätte jemand vielleicht ein paar Bilder von dem Kombikessel die er mir mal zumailen kann, oder hier im Forum veröffentlicht? Interessant wäre der Brennraum, und die Ofentüren.
      Passen 50er Scheite gerade so in den Kombikessel, oder wie lange dürfen die Scheite sein (in der Anleitung stehen ja Scheite bis max 50cm. Was ist wenn ein Scheit mal 53cm ist??)

      Gruß Uwe
      • 33

      • # 157982
      in der Regel sind die Brennräume fast 55 cm - damit eben diese von Dir angesprochene Problematik nicht entsteht. So genau kann man gar nicht sägen.....

      hast Du schon mal einen ETA-Kessel in ebay gesucht und Dir die Preise angesehen?
      _____________________________________________________________________________________________________________
      Diskutiere niemals mit einem Idioten, er zieht Dich auf sein Niveau herab und schlägt Dich dort dann auf Grund seiner Erfahrung .....

      • 34

      • # 157985

      underfrange schrieb:

      Vielen Dank. Leider ist dort keiner aus meiner Umgebung. Hätte jemand vielleicht ein paar Bilder von dem Kombikessel die er mir mal zumailen kann, oder hier im Forum veröffentlicht? Interessant wäre der Brennraum, und die Ofentüren.
      Passen 50er Scheite gerade so in den Kombikessel, oder wie lange dürfen die Scheite sein (in der Anleitung stehen ja Scheite bis max 50cm. Was ist wenn ein Scheit mal 53cm ist??)

      Gruß Uwe
      5 cm Toleranz hat man in der Regel...


      Im übrigen, ohne eine Grundsatzdiskussion daraus machen zu wollen,

      soooo viel teurer ist ein Fröling SP Dual oder ETA dann auch nicht, vor allem in Anbetracht des Gesamtaufwands (damit meine ich nicht nur monetär....) Und danach steht das Monstrum ja für lange Jahre seinen Dienst verrichtend im Keller, wenns gut läuft...

      Wenn du es nicht selber machen kannst, und dein HB sich mit den genannten Produkten auskennt, wäre das für mich keine schwierige Entscheidung.
      • 35

      • # 159158

      Neu

      Ich habe einen NMT HVGP mit 20 kW. War der einzige Kombikessel, der bei mir in den Kellerraum gepasst hat. Der Vergaserteil läuft hervorragend. Anheizen und Abbrand sind kein Problem. Der Brennraum ich 53cm tief. Etwas Luft hat man also, ist ein Scheit mal zu lang kann man ihn gut nach unten mit reinpacken, im Bereich der Anheiztür ist etwas mehr Platz. Mit 1600 L Puffer läuft ein Abbrand bequem durch. Der Pelletteil läuft für sich auch Problemlos, ich habe nur dass Problem, dass der Pelletteil nicht geht, wenn der Vergaser lief. Dann muss man die Anlage stromlos schalten und wieder einschalten. Wie andere User berichtet haben ist das ein Problem der Schirmung eines Lichtschrankensensors. Sollte in aktuellen Produkten aber behoben sein. :)

      Ein wenig Kritik kann man an der Steuerung üben. Man muss vor dem Anheizen z.B. entscheiden ob man Holz und Pellet starten will. Wenn man erst auf Holz startet und dann ein Anruf kommt, dass man weg muss (Montage) muss man abwarten bis der Vergaser durch ist, damit man auf Pellet umschalten kann. Es wäre sinnvoll die Option zu haben auch im laufenden Vergaserbetrieb anschließend automatisch auf Pellet zu wechseln. :huh:

      Der Hersteller reagiert übrigens sehr pikiert wenn man die Inbetriebnahme nicht machen lässt. Deswegen habe ich bis heute kein Internetmodul und mein Kessel ist vermutlich auf der schwarzen Liste. :D NMT ist der Meinung, der Kunde ist von Natur aus blöd und kann mit so einer Anlage nur umgehen, wenn er von einem NMT-Fachmann geschult würde. Da spielt es keine Rolle, dass der Heizungsbauer NMT-Vertagspartner ist und ich schon mit mehreren Vergaser gearbeitet habe. Das wurde mir so zumindest in einem ausführlichen Telefonat und mehreren Mails entsprechend dargelegt. :/ das kann bei anderen Herstellern aber ähnlich sein.

    Webutation