Scheitholzkessel - Holzbriketts

    Du hast Probleme beim Login? Schreibe uns im Forum "Probleme mit der Registrierung".

      • 26

      • # 148158
      Hallo zusammen,

      in einem Punkt kann ich mf1809 zustimmen - die Preise sind hoch gegangen! Und zwar ganz ordentlich.

      Aktuell würde ich für "Ostware" für Ruf 165€ bezahlen, für die Walzen oder auch Nestro genannt 185€. Da ich aber da nicht genau weiß was kommt, hole ich mir die vom Sägewerk um die Ecke - Abholung 175€ incl. MwSt.
      Hat ausserdem den Vorteil dass die Ware wirklich 1A ist! Weichholz sehr hart verpresst, keine Verunreinigungen.

      Gruß
      Jürgen
      • 27

      • # 148161
      Und ich dachte schon unser Sohn hat einen schlechten Preis bezahlt.
      Für 1200 kg getrocknete Buche Kernholz Bohlen 5 x 10 hat er 210 € bezahlt. Musste zwar alles Sägen aber was soll´s.
      Mit Brikett aus den Baumarkt versuchsweise keine guten Erfahrungen gemacht.
      Da werde ich noch etliche mal fahren müssen und kostenloses Tischlerei Abfallholz holen.
      • 28

      • # 187339
      Kann funktionieren, muss aber nicht.
      Hab zwischendurch bzw. wenn das eingelagerte Holz doch knapp wurde, wie z.B. in diesem Winter, auch schon mal Holzbriketts verheizt.
      Die vom ersten Anbieter haben fürchterlich gequalmt (hatte manchmal schon Angst, dass plötzlich die Feuerwehr vor der Tür steht =O ), brauchten ewig bis sie richtig brannten und der Ascheanteil war auch sehr hoch.
      Hab einen anderen Anbieter gesucht und gefunden. Dessen Briketts verbrennen viel besser, kaum Qualm wenn man ein Grundfeuer mit ein paar (3 - 4) dünnen Scheiten macht und Asche bleibt deutlich weniger als bei den Vorherigen.
      Preislich sicher teurer als Scheitholz, wenn man aber bedenkt, dass man keine Säge (Sprit / Öl, Ketten, Feilen, evtl. Ersatzteile) und keine PSA braucht und sich einen Haufen Arbeit spart..... Man könnte in der Zeit die man mit sägen, spalten, aufschichten usw. verbringt auch in seinem Beruf arbeiten. Dann hätte man wohl kaum Mehrkosten.
      HVS25Lc, 3200L, FriWa (alles SB).
      Stihl 018, 024, 024s, MS250, 4x 026 /MS260, 4x 036, 2x 361, 2x 044 (1 davon noch in der Bastelkiste) 1x Dolmar PS32, 1x Dolmar 115, 2x Chinakracher und eine Partner S50 oder ähnlich - eben Sägenfetishist :thumbsup:
      • 29

      • # 187341

      PG11 wrote:

      Kann funktionieren, muss aber nicht.
      Hab zwischendurch bzw. wenn das eingelagerte Holz doch knapp wurde, wie z.B. in diesem Winter, auch schon mal Holzbriketts verheizt.
      Die vom ersten Anbieter haben fürchterlich gequalmt (hatte manchmal schon Angst, dass plötzlich die Feuerwehr vor der Tür steht =O ), brauchten ewig bis sie richtig brannten und der Ascheanteil war auch sehr hoch.
      Hab einen anderen Anbieter gesucht und gefunden. Dessen Briketts verbrennen viel besser, kaum Qualm wenn man ein Grundfeuer mit ein paar (3 - 4) dünnen Scheiten macht und Asche bleibt deutlich weniger als bei den Vorherigen.
      Preislich sicher teurer als Scheitholz, wenn man aber bedenkt, dass man keine Säge (Sprit / Öl, Ketten, Feilen, evtl. Ersatzteile) und keine PSA braucht und sich einen Haufen Arbeit spart..... Man könnte in der Zeit die man mit sägen, spalten, aufschichten usw. verbringt auch in seinem Beruf arbeiten. Dann hätte man wohl kaum Mehrkosten.


      Hallo

      Nimm Paletten.Ist kostenlos mit Kapp und Handkreissäge easy zu verarbeiten.


      Lg
      Automatisch heizen,für 2,37cent/kWh mit ekogroszek.
      • 30

      • # 187342

      robertozittau wrote:


      Hallo

      Nimm Paletten.Ist kostenlos mit Kapp und Handkreissäge easy zu verarbeiten.


      Lg
      Hallo Roberto...
      das habe ich auch schon mal gemacht.
      Nur ehrlich gesagt, gibt das zerlegen der Paletten eine sau Arbeit, da stehe ich wirklich lieber im Wald und mach richtiges Holz!
      Zum andern brennen die Palettenteile schnell ab... du hast viel Luft in den Kessel gebeigt und nur wenig Holz....
      Kurzum: viel Arbeit für wenig Holz...
      Wenn du mir erklärst, wieviel Zeit du fürs herenkarren der Paletten das zersägen und aufbeigen des „Schrottes““ das umständliche hantieren mit so „Teilpalettenfragmenten“ vom Stapel bis in den Kessel benötigst und du mir Fotos von deinen sicherlich nicht behandelten Hölzern zeigst... dann werde ich dir meine Gegenrechnung präsentieren!
      Also für mich gilt: Wenn schon Holz heizen, dann richtiges Holz!

      Soll, jetzt echt nicht bös gemeint sein, aber so heizen kann billig sein... aber dafür sehr zeitintensiv... da sind sauber palettierte Holzbriketts sicher die sauberere Lösung... oder dann gleich die dreckige russige schwarze Kohle, wenn möglich mit Anthrazit gemischt... gell Roberto...
      Gruess Ruedi
      Schmid Zyklotronic 20kW. 1800 l Speicher, 600 l Solarboiler an 6m2 Solarfläche.
      Werkzeug: Meili DM 36 Traktor, Geba Brennholzfräse, Vogesenblitz 16t Spalter und El. Spalter 5t, 6 Motorsägen, Biber mit Stihl461 als Antrieb.
      Anlage kann jederzeit besichtigt werden!
      Spezielles: Offene Anlage mit 180 l Expansionsgefäss, keine TAS installiert!
      Für Spass und Stromlose Zeiten: Küchenherd TL- Tech Bo 80 mit ca 8kW
      Total 220 m2 beheiztes Chalet, total ca 10-12 Ster pro Saison.
      • 31

      • # 187344
      Hallo

      Der Arbeitsaufwand gegenüber den bäumeschupsen,ist doch nur ein Bruchteil.

      Mit Hand und kappsäge ist es kinderleicht und sehr schnell eine Palette zu zerlegen.

      9 volle holzklötzer + Bretter in unter 5minuten Einlagerungfähig aufbereitet.

      Transport auf dem Grundstück, mit Hubwagen.

      Keine kettensäge, kein großartiger Lärm und schweres geschleppe.

      KEIN 2 Jahre langes trocknen und damit Eventuell das Grundstück zustellen.

      Weniger Asche, viel geringeren kosten.


      + mit Magnet Nägel aus der Asche ziehen und zum Schrotthändler bringen,dass Geld zusätzlich noch mit einsacken.

      Ps: die Wirtschaftlichkeit von ekogroszek , können die Paletten bzw.holz nur schlagen, wenn der Faktor Arbeit+Zeit komplett vergessen wird.

      youtube.com/shorts/CVqlQenIOyM?feature=share






      Lg
      Automatisch heizen,für 2,37cent/kWh mit ekogroszek.

      Post was edited 1 time, last by robertozittau ().

      • 32

      • # 187354
      Ich habe alles verheizt. Hartholz, Weichholz, Palettenholz, Holzbriketts, Kohle. Selbst geworben, selbst gefällt, selbst gespalten, ofenfertig geliefert, alles.

      Holzbriketts auf Paletten geliefert haben das mit Abstand beste Preis-/Leistungs-/Kraft-/Zeit-/Abfallverhältnis. Vorausgesetzt ist eine ordentliche Qualität. Alles andere ist Leidenschaft.
      Läuft... :thumbsup:
      • 33

      • # 187381

      New

      Thor wrote:

      Ich habe alles verheizt. Hartholz, Weichholz, Palettenholz, Holzbriketts, Kohle. Selbst geworben, selbst gefällt, selbst gespalten, ofenfertig geliefert, alles.

      Holzbriketts auf Paletten geliefert haben das mit Abstand beste Preis-/Leistungs-/Kraft-/Zeit-/Abfallverhältnis. Vorausgesetzt ist eine ordentliche Qualität. Alles andere ist Leidenschaft.
      Wenn du Kohle schon mit dabei hast.

      Holzbriketts 135€/800kg = ca.3,8cent/kWh + manuellen Feuern

      Ekogroszek = 1t/200€ =ca. 3cent/kwh + Automatische Bestückung

      Bei 20000kwh im Jahr sind es zwar nur 160eur Differenz aber die Leistung/kraft/Zeit Ersparnis kommt noch oben drauf.


      Angenommen 20000kwh im. Jahr.

      Sind ca.250 Paletten.
      Bei sehr gemütlicher Verarbeitung gehen da sehr grob 40 stunden drauf.

      Das wären wiederum ca.800€ für Holzbriketts.

      Quasi 20€ Stundenlohn für den Paletten Heizer.

      Lg
      Automatisch heizen,für 2,37cent/kWh mit ekogroszek.
      • 34

      • # 187382

      New

      Moin Moin!

      Bei Steinkohle / Ekogroszek sollte man aber auch die Nachteile nicht verschweigen:

      1.)
      Gelieferte Qualität hinsichtlich Heizwert, Wassergehalt und Abbrandverhalten oft ungewiss.
      Ggf. muss das Material nachgetrocknet werden.
      2.)
      Unschöner schwarzer Kohlenstaub beim Handling.
      3.)
      Ggf. hohe Transportkosten, wenn man nicht direkt an der polnischen Grenze wohnt.
      4.)
      Asche muss entsorgt werden.
      Holzasche im Gegensatz ist Pflanzendünger.
      5.)
      Die üblichen Kessel laufen nicht komplett automatisch. Ab und zu kommt es zu Störungen, wo manuell eingegriffen werden muss. Für einen technisch begabten Menschen ein gefundenes Fressen. Für einen Nichtbegabten der Horror.

      MfG Hans
      • 35

      • # 187383

      New

      Moin Moin Hans
      zu Steinkohle
      zu 1. hast Du recht man weiß nie was man geleifert bekommt das haben hier viele schon geschrieben
      zu 2. Wir sind einige Jahre lang Pfingsten nach Hirschberg (PL) gefahren wandern. Kurz nach der Grenze ging es los feiner grauer Staub und der typische Steinkohlen Geruch in jedem Ort in der Stadt ganz schlimm dazu der schwarze Qualm aus jeden Schornstein den man nur sehen kann. Und es war kein Winter. Wir haben uns sagen lassen viele kochen ihr Essen mit Kohlefeuer billiger als Gas.
      • 36

      • # 187393

      New

      Hans wrote:

      Moin Moin!

      Bei Steinkohle / Ekogroszek sollte man aber auch die Nachteile nicht verschweigen:

      1.)
      Gelieferte Qualität hinsichtlich Heizwert, Wassergehalt und Abbrandverhalten oft ungewiss.
      Ggf. muss das Material nachgetrocknet werden.
      2.)
      Unschöner schwarzer Kohlenstaub beim Handling.
      3.)
      Ggf. hohe Transportkosten, wenn man nicht direkt an der polnischen Grenze wohnt.
      4.)
      Asche muss entsorgt werden.
      Holzasche im Gegensatz ist Pflanzendünger.
      5.)
      Die üblichen Kessel laufen nicht komplett automatisch. Ab und zu kommt es zu Störungen, wo manuell eingegriffen werden muss. Für einen technisch begabten Menschen ein gefundenes Fressen. Für einen Nichtbegabten der Horror.

      MfG Hans


      Hallo

      Im Grunde ging es mir bei dem Post eigentlich mehr um das Verhältnis Arbeit/Kosten bei Paletten vs.Holzbriketts.

      Sei es drum und natürlich gehört das mit dazu aber hier eine Sicht der Dinge:

      1. In Polen darf ekogroszek nur noch zertifiziert in den Handel gebracht werden.

      Die großen Anbieter bzw.Zechen haben kein nerv zu tricksen und dort geht alles vollautomatisch und aufs gramm genau.



      Je nach Preis gibt es gewisse Mischungsverhältnisse zu kaufen, von 24-29MJ/Kg.

      Dabei wird auch über Sinter,Aschegehalt ,Heizwert usw.entschieden.

      Zusätzlich ist es auch noch ein Naturprodukt,wie hier schon angeschrieben wurde variiert die Qualität der Holzbriketts genauso.
      Holz ist auch nicht nur Holz.Pappel oder Buche?

      Wassergehalt von ekogroszek ist sehr gering,bei der Messung wurde 6% Restfeuchte im Rauchgas gemessen.

      Die Kohle wird Gesiebt und gewaschen, ist man natürlich so clever und kauft auf den letzten Drücker,im feuchten Herbst/Winter,bekommt man logischer Weise feuchte Sackware.
      Ansonsten ist selbst das "nachtrocknen" ein Witz gegenüber geschlagenen Holz.

      2.Mit Holz hab ich definitiv mehr Dreck im Heizraum und viele nutzen eine automatische Bestückung aus dem Bunker und eine automatische Ascheaustragung + Automatische wärmetauscher Reinigung.

      3.Transportkosten

      Das hängt nur vom Einkauf und der Menge ab.

      Bei 24 Paletten Premium ekogroszek, kostet die tonne ca.170€ und mit transport so um die 200€/t. Es kommt halt immer drauf an.

      Kauft man über deutsche/Polnische zwischenhändler, wird man abgezogen und bekommt russische oder Kohle aus CZ in den Preis Verhältnissen.

      Wie man in meiner groben Rechnung oben lesen kann, habe ich die Holzbriketts bei 135€/t sehr günstig angesetzt und ohne Transport gerechnet aber das sollte ja jedem sofort aufgefallen sein.

      Das Holz fliegt ja nunmal auch nicht kostenlos bis vor den Heizkessel.

      4.Ja die Asche muss entsorgt werden,genau wie beim verbrennen von Braunkohle Briketts in einem Holz/Kohlekessel.

      5.Die üblichen Ekogroszek Heizkessel die in Deutschland bekannt sind,dürfen in Polen garnicht mehr verkauft werden.

      Dort wurden wieder viele Kunden von Deutschen vertrieblern abgezogen.
      Die aktuellen in Deutschland liegen dem Stand der Technik ca.15 Jahre hinterher.
      Schon komisch das kein einziger Deutscher Händler das Wort: Ekogroszek verwendet.
      Es könnte ja jemand Google nutzen und eventuell sich darüber informieren......

      -modulierende Fuzzy Logik Regelung mit sämtlichen Funktionen.
      -automatische Asche Austragung
      -automatische Wärmetauscher Reinigung
      -Keramische Brennraum Auskleidung

      Ansonsten ist die Technik sehr einfach und robust gehalten, alles anbauteile von der Stange und günstig zu erstehen.
      Im Grunde besteht jeder Ekogroszek Heizkessel aus 3 Baugruppen:

      1.Kesselkörper
      2.Brenner
      3.Regelung



      Da stößt so manch technisch begabter beim Pellet Kessel, schon eher an seine Grenzen.

      Ansonsten ist diese Heiztechnik in Deutschland und Mitteldeutschland VÖLLIG unbekannt.

      Im Ruhrgebiet durch den Polnischen "Migranten " Anteil schon durchaus eher bekannt und zugleich durch sehr günstige deputat kohle sehr interessant !!gewesen!! .

      Im schlimmsten Fall hat man sich einen überteuerten Polnischen ekogroszek Heizkessel von einem Deutschen Händler aufdrücken lassen und muss durch das Zechen aus,die "Westliche" Kohle zum Apotheken Preis (+450€/t) kaufen.Da ist selbst Gas noch billiger.

      Lg
      Files
      Automatisch heizen,für 2,37cent/kWh mit ekogroszek.
      • 37

      • # 187394

      New

      juergen wrote:

      Moin Moin Hans
      zu Steinkohle
      zu 1. hast Du recht man weiß nie was man geleifert bekommt das haben hier viele schon geschrieben
      zu 2. Wir sind einige Jahre lang Pfingsten nach Hirschberg (PL) gefahren wandern. Kurz nach der Grenze ging es los feiner grauer Staub und der typische Steinkohlen Geruch in jedem Ort in der Stadt ganz schlimm dazu der schwarze Qualm aus jeden Schornstein den man nur sehen kann. Und es war kein Winter. Wir haben uns sagen lassen viele kochen ihr Essen mit Kohlefeuer billiger als Gas.


      Hallo

      Zu Punkt 1.

      Wie hast du deine Polnische ekogroszek Kohle erhalten?

      Die meisten die hier schreiben haben nicht in Polen gekauft, sondern aus Unkenntnis und Angst über Deutsche bzw. Polnische zwischenhändler.
      Keiner von den hat bei einer Polnischen Zeche gekauft.

      Punkt 2.

      Ja Jürgen, dass ist auch leider heute noch so in Polen aber es bessert sich Stück für Stück.

      Aber hast du dich gefragt warum das so ist?

      Die Ekogroszek Heizkessel sind daran nicht schuld, ganz im Gegenteil.
      Die "Anti-Smog" Kampagne in Polen Fördert
      sogar die Installation solcher ekogroszek Heizkessel der Klasse 5.

      Da viele Polen einfach zu arm für so eine Anschaffung waren/sind.
      Der alte Kessel oder der alte Ofen von vor 1945 tuts ja noch.

      Wenn in Deutschland alle noch Scheitholz/Kohlekessel mit oberen bzw.durchbrand im Betrieb hätten,wäre es genau das selbe.

      oberer-abbrand-nmt-heizkessel.jpg

      Bei ekogroszek Heizkessel riecht und raucht nichts.
      Ekogroszek wird nur noch zertifiziert und für Klasse 5 Heizkessel verkauft.

      Das darf man nicht gleich wieder alles vermengen.

      Der Diesel tötet alle unsere Kinder und hat aber bessere Werte als ein Benziner.

      Holz heizen stinkt und gehört verboten.....

      Ja aber nur beim schlecht genutzten Kaminöfen aber nicht beim Holzvergaser und trotzdem ist das der Grüne Tenor in den Kommentaren.


      Lg
      Automatisch heizen,für 2,37cent/kWh mit ekogroszek.
      • 38

      • # 187403

      New

      Ich weiß nicht genau, wie ich das jetzt mit Respekt ausdrücken kann. Ich versuche es mal:

      Ich kann die Cent/kW- Rechnungen unter völliger Ausblendung anderer als Ich-bezogener Parameter nicht mehr hören.

      Welcher gesunde Verstand heizt oder kocht denn 2021 ernsthaft noch mit Kohle??? Ich meine jetzt nicht den 83jährigen mit seiner Bestandsanlage.

      Nein, ich will da gar keine Antwort drauf, war eine rhetorische Frage.
      Läuft... :thumbsup:
      • 39

      • # 187405

      New

      Und ich versuche einmal zu antworten:
      Wir sind alle Menschen die mit unserem sauer verdienten Euros versuchen so rentabel wie möglich und nötig unser Leben damit zu gestalten. Ich glaube nicht das wir hier Millionäre oder eine stufe höher haben.

      Es geht in jedem Beitrag darum aus dem Heizmaterial was uns zur Verfügung steht soviel wie möglich dank moderner Hilfsmittel wie Vergasung/Lambdareglung/ Turbulatoren/Kessel nachträglich isoliert und und ......das letzte Quäntchen Kw umgesetzt in Wärme für unsere Wohnung heraus zu holen. Ein Wärmemengenzähler wird laufend abgelesen und man freut sich wenn eben aus dem Kosten Heizmaterial Kosten Kw gegen gerechnet wird. Menschliche Arbeitskraft vergessen. Vor vielen Jahren hatten wir einen User der alles akribisch erfasst hat: Holz kaufen /jede Stunde Arbeit notiert /Zähler Stand /Km Stand Fahrzeug Kraftstoffverbrauch ausgerechnet/Öl Verbrauch Spalter und Kettensäge/ Kettensäge Ersatz usw. Man hätte sich das archivieren sollen. Ergebnis war viel zu teuer. Wir haben doch gerade jetzt einige User die umsteigen auf anderes Heizmaterial warum wohl.
      Wenn sich Autofahrer untereinander unterhalten wer hört da nicht das Thema meiner verbraucht nur 6 lt/100 km der ander ist kleinlaut oder sagt nichts dazu.
      Wir hier im Forum diskutieren doch über dieses Thema wie kann ich mehr sparen die AGT noch weiter runter r bis kurz vor der Grenze wo der Schorni etwas höher fahren sonst....
      Wenn dann einer sein Mess Ergebnis unter seinem Namen zeigt warum nicht, er hat es geschafft für wenig Geld viel Heizkraft heraus zu holen. Woran andere noch lange zu tüfteln haben.
      Sind wir doch nicht neidisch darauf ... es stichelt manchem wenn er dieses Euro Verhältnis zu Wärme noch nicht voll erreich hat.
      • 40

      • # 187407

      New

      Hallo

      @Thor

      Ja,genau.Du kennst ja schon die Antwort. Du selber machst es 2021 genauso :thumbsup:

      Bei etwa 130 Kohlekraftwerken in Deutschland und einer Wärmepumpe oder nur der Pumpenstrom ist man auch mit dabei.

      Verlässt man nun die Deutsche Bubble und schaut in andere Ecken der Welt
      ,sieht man noch ganz andere Dinge.

      Deutschland hat 2019 ca. 2,3 exajoule an Kohle verbraucht und China 81,7 exajoule und dort wird noch weiter ausgebaut und das zusätzlich noch massiv in Afrika. (Projekt Seidenstraße)

      Polen hat dagegen nur 1,9 exajoule verbraucht .

      Russland: 3,63
      Indien: 18,6
      USA 11,34

      Usw.....



      Schau dich doch mal in deiner Stube um,was alles aus Fernost gekommen ist.?

      Da muss Freitags aber noch ordentlich gehüpft werden, um dies wieder auszugleichen :D


      google.com/amp/s/amp.dw.com/de…eine-gute-idee/a-41609377

      Das sollte man für ende September eventuell auch im Hinterkopf behalten.

      Lg
      Automatisch heizen,für 2,37cent/kWh mit ekogroszek.
      • 41

      • # 187409

      New

      Die Diskussion geht wohl in eine andere Richtung, als es das Thema gedacht hat. Daher abschließend nur eine Bemerkung/Gegenfrage: Soll ich meinen Plastikmüll im Garten verbrennen, weil es viele Afrikaner oder Russen oder Chinesen machen? Oder beim Ölwechsel im Wald direkt in den Boden ableiten, weil es die Rote Armee schon immer so gemacht hat? Das ist nicht meine Argumentationsweise.

      Ich verbrenne seit fast 17 Jahren Scheitholz der Region in einem ETA bzw einem Attack und Holzbriketts der Region in mehreren Grundöfen. Beim Hauskauf zwischenzeitlich bis zu seinem Austausch mal etwas Kohle in dem Gussbrenner, der im neuen Altbau 30 Jahre installiert war. Ich verbrenne Scheitholz und Holzbriketts, weil es eine saubere Angelegenheit ist. Ich heize seit 17 Jahren quasi CO2-neutral. Ich glaube, da war Greta noch nicht lange auf der Welt, als ich mal kurz darüber nachgedacht habe, was sinnvoll ist und für mich eine wirklich grüne Entscheidung getroffen habe.

      Aber ich fliege auch nicht nach Malle für ne Woche in den Urlaub. Es muss jeder für sich selbst wissen und entscheiden, wo sein persönlicher Tellerrand beginnt und wie weit man schauen möchte oder kann. Ich will hier niemandem etwas vorschreiben.
      Läuft... :thumbsup: