Fehler/Störung meiner Heizungsanlage - Attack DPX 35 Profi - Russt und teert - NicoleST

    Du hast Probleme beim Login? Schreibe uns im Forum "Probleme mit der Registrierung".
      • 26

      • # 140891
      soo, Berichterstattung:
      Nach der ersten halben Stunde
      Kessel: 63°
      Rücklauf: 58°
      Abgas: 125°
      Linker Puffer: 40/30
      Rechter Puffer: 27/25

      Weitere 30 min später:
      Kessel: 61°
      Rücklauf: 58°
      Abgas: 113°
      Linker Puffer: 30/28
      Rechter Puffer: 33/32

      Hmmmm ... ?(
      • 28

      • # 140895
      Nicole, ich kann dir nur empfehlen deinen eigenen Thread vom letzten Jahr durchzugehen.

      Dort ist von meiner Seite schon alles dazu beschrieben.

      Dein derzeitiges Problem kommt daher das du es ebend nicht so machst. Nochmal als Tip. Ein Holzvergaser brennt bzw. verbrennt nicht.
      Das ist schonmal schlecht wenn du ,wie hier Anfangs beschrieben das kleine Holz super am Anfang brennt.....
      • 30

      • # 140897
      Hallo,


      NicoleST schrieb:

      Nach 1,5 Std. gesamt:
      Kessel: 69°
      Rücklauf: 60°
      Abgas: 165°
      Linker Puffer: 30/30
      Rechter Puffer: 36/36
      Wenn der Kessel 69°C im Vorlauf hat sollte der Rücklauf sich bis zu diesem Wert verändern können wenn du das Ventil höher stellst.

      Stell das Ventil jetzt einmal erst auf 65°C

      Aber das ist alles nicht dein Problem im Moment.
      Dein Problem ist das der HV nicht richtig brennt.

      Der HV bringt keine Leistung!

      Hast du die Anheizklappe richtig gereinigt?

      Du musst also erst einmal den HV zum Brennen bringen.

      Mache die Sekundärluft erst einmal nicht so weit auf.

      Mache die Primärluft etwas mehr auf und pass auf was passiert.
      Die Primärluft bestimmt die Leistung des HV, die Sekundärluft nur die Güte der Nachverbrennung.

      Zum Probieren beim nächsten Anzünden erst einmal mit weniger Holz starten und Testen.
      Manchmal hilft, wenn alle Fülltüren geschlossen sind (sollten eh während des Abbrandes geschlossen bleiben) die Anheizklappe öffnen und nach einiger Zeit wieder zu schließen.
      Dabei muss die Abgastemperatur steigen!
      Das evtl. mehrmals wiederholen.


      mfg
      HJH
      • 31

      • # 140898
      Ich lass das Ganze jetzt erstmal runterbrennen, die Brennkammer ist halbvoll mit Glut.
      Temperaturen liegen nun bei
      Kessel: 74°
      Rücklauf: 64°
      Abgas: 155°
      Linker Puffer: 56/32
      Rechter Puffer: 40/37

      Morgen dann auf ein Neues mit vorheringer Komplettreinigung der Schächte. :S
      • 32

      • # 140927
      und da ist sie wieder! :rolleyes:
      Alles gereinigt! Was für ein Spaß. :S
      Primär bissl weiter geöffnet. Der Abbrand war weiß aber wieder bissl grober. Könnte aber auch am Holz gelegen haben. Das waren ein paar grössere Teile dabei.
      Jetzt hab ich erstmal nur halb befüllt.
      Mir ist noch bissl schleierhaft wie ich das Ganze anzünden soll ohne das das untenliegende Kleinholz richtig fackelt. ?( Ich habe ja keine Glut mehr im Kessel.
      • 33

      • # 140932
      Hallo Nicole,
      lasse den Kessel doch früher abschalten. Du musst doch nicht immer die Kohlen komplett verbrennen. Du erleichterst dir die Nutzung des HV ungemein, wenn du genug Kohle im Kessel hast. Zeitung von unten oder oben anzünden und Kurz durchziehen lassen. Und schon geht's los. Ich lasse meinen kessel immer früher abschalten. Und Probleme mit Teer hatte ich noch nie.
      Evtl. Hilft es dir bei den einstellungen, wenn du die Flamme "Hören" kannst. Sekundärluft komplett auf und dann langsam schließen. Irgendwann hört man etwas. so kann man sich zumindest der Verbrennung der Gase nähern. Und ein leichter Luftüberschuss ist besser als zu wenig luft, dann verteert der Wärmetauscher.

      Jan
      • 34

      • # 140933
      Die Menge des Kleinholz ist letztlich das Problem. Gerät zuviel in Brand kommt kein Sauerstoff mehr bis zum Düsenbereich. Das ist aber wichtig.

      Auf nummer sicher gehst du wenn der Kessel mit einer viertel Füllung Holz, Dachlattengroße Stücken gestartet wird.Ist alles auf Temperatur und das Holz halbwegs Qualmfrei ,wird aufgelegt.

      Steht genauso im anderen Thread.

      Bretter und sowas schnellbrennendes legst du immer nur oben mit ein.

    Webutation