Planung einer neuen Heizungsanlage für 2 Familienhaus Bj. 1933 - nike75

    Du hast Probleme beim Login? Schreibe uns im Forum "Probleme mit der Registrierung".
      • 77

      • # 144356
      Die beantragte Förderung ist eine Subvention im Sinne des § 264 Strafgesetzbuch (StGB). Subventionsbetrug ist strafbar. Nach § 3 Subventionsgesetz
      (SubvG) trifft den Subventionsnehmer eine sich auf alle subventionserheblichen Tatsachen erstreckende Offenbarungspflicht. Nach § 4 Absatz 1 SubvG
      ist im Falle von Scheingeschäften oder Scheinhandlungen der versteckte Sachverhalt maßgeblich. Die einzelnen Regelungen des § 264 StGB sowie der §
      3 und 4 SubvG sind nachfolgend abgedruckt.
      Die subventionserheblichen Tatsachen, hinsichtlich derer unrichtige oder unvollständige Angaben oder ein Verschweigen von Änderungen nach
      Antragstellung eine Strafbarkeit wegen Subventionsbetrug nach sich ziehen können, sind alle Tatsachen, die für die Bewilligung und Gewährung einer
      Zuwendung erheblich sind. Vorliegend sind das im Einzelnen:
      • 79

      • # 144358
      Ja und was willst du uns jetzt damit sagen? Da steht doch ganz klar: Subventionsbetrug ist strafbar. Nicht: versuchter Subventionsbetrug!

      Du hast immer noch nicht geschrieben, worin du einen Subventionsbetrug siehst.

      Worauf willst du überhaupt hinaus?
      Fakt ist, auch die Errichtung einer förderfähigen Anlage in Eigenmontage wird gefördert. Eigenmonatage ist allerdings nicht im Sinne einer eigenhändigen Montage seitens des Antragstellers zu verstehen, sondern die Montage und die Erstellung eines Hydraulischen Abgleichs durch eine Person die über die notwendigen Fachkenntnisse verfügt und diese nachweist (zum Beispiel durch Vorlage des Gesellen-/Meisterbriefs, Zeugnisses oder ähnliches) und eben kein Fachunternehmer ist.
      • 80

      • # 144364
      Hallo,

      Moderation:

      seit 17 Beiträgen läuft der Threat am Thema vorbei. Auch vom "Kollegen" Waldmeister der einige Beiträge zuvor gerade das Abweichen vom Thema bekrittelt hatte.

      Wenn noch Gesprächsbedarf bzgl. "BAFA" ist, dann bitte ein neues Thema eröffnen oder ein bereits bestehendes nutzen.

      Ich bitte jetzt nochmals darum beim Thema zu bleiben.


      Gruß, Michael
      Pelletskessel Ecolyzer Nennleistung 16 KW (vorm. Atmos D15 + Brötje Ölkessel), 800 ltr. Pufferspeicher mit SLS-System von Solarbayer, 140 ltr. WW Speicher, 80 ltr. E-Speicher von Stiebel Eltron,
      Heizungsregelung KMS von OEG, LC zwecks visueller Verbrennungsüberwachung. Hydraulisch abgeglichene Heizungsanlage. Pumpe: Wilo stratos pico 25/1-4

    Webutation