Energiezähler nicht Syncron mit Hutschienzähler ?

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

    Du hast Probleme beim Login? Schreibe uns im Forum "Probleme mit der Registrierung".
      • 1

      • # 141862

      Energiezähler nicht Syncron mit Hutschienzähler ?

      Hallo,

      ich habe das Energiezähler Modul auf der 16x2 laufen, leider ist der Wert in der x2 niedriger als der vom Hutschienenzähler.

      SO Impulseingang an was kann das liegen ?

      Ist vielleicht der Kabelquerschnitt vom Hutschienenzäher zu schwach ist das Kabel zu lang ? Liegt das kabel zu nahe an Stromleitungen ? Im Kabel Kanal ?

      Danke Mfg.
      • 2

      • # 141869

      Energiezähler nicht Syncron mit Hutschienzähler ?

      Das Problem gibts bei Impulszählern meistens, wenn z.b.: die Auswerteeinheit mal kurz spannungslos ist, oder ein alter Softwarestand ohne zuvor rückgelesen zu haben draufgespielt wurde.
      Nimn MBus-Zähler- da hast dann immer die aktuellen Werte.

      Gesendet von meinem SM-A510F mit Tapatalk
      • 6

      • # 141905
      Hallo Chris

      Welchen Eingang verwendest du bei der X2.

      Die Eingänge 15 und 16 sind die schnellen Impulseingänge probiers dort mal.

      Impulseingang
      Die Eingänge 15 und 16 können Impulse mit max. 20 Hz und mindestens 25 ms Impulsdauer erfas-sen (S0-Impulse).
      Die Eingänge 1 - 14 können Impulse mit max. 10 Hz und mindestens 50 ms Impulsdauer erfassen.

      Es könnte auch sein das der SO-Impuls durch den Hutschienzähler so abgeschwächt durchkommt
      das nur Teilimpulse am X2 ankommen .
      Entweder durchmessen (Oszilloskop) oder probieren mit gleichbleibender Last jeweils nur einen
      Zähler beaufschlagen und vergleichen .

      mfg Ludwig
      Die wichtigste Erfindung der Menschheit ist:
      Bleistift und Papier

      v.T.A.Edison
      • 7

      • # 141909
      Hallo tcs,

      ich habe ebenfalls das Energiezähler-Modul am Eingang 16 auf der UVR16x2k laufen.
      Messe damit den PV-Überschuss-Strom über Heizstab zur WW-Bereitung.
      Funktioniert aber seit über 1 Jahr einwandfrei.
      Zähler: DRT428DC-V2-3-ph. DSZ für DIN Hutschiene

      An den Parametern kann es nicht liegen ? Überprüfe diese mal.


      Karl
      Files
      • 9

      • # 141915
      Hallo tcs,

      anbei die 2 relevanten Dokumente aus der aktuellen Funktionsbeschreibung der UVR16x2k zur Funktion Zähler und Eingang 15 und 16.

      30 ms Impulsdauer entspricht nach meiner Berechnung einer Frequenz von 1000ms/60ms(=30msx2) = ca. 17 Hz. (60ms=30 ms Impuls und 30 ms Pause)=60ms.

      Du kannst aber laut Doku an den Eingängen 1 - 14 maximal 10 Hz verwenden, dies enspricht 1000ms/10Hz=100ms/2=mindestens 50ms reine Impulsdauer.

      D. h. die Impulsdauer deines Zählers ist zu kurz und du musst auf Eingang 15 oder 16 umlegen.

      Bei Eingang 15 und 16 sind maximal 20 Hz möglich.
      D.h. 1000ms/20Hz = 50 ms /2 = mindestens 25 ms Impulsdauer.

      CONCLUSIO: Das ERGEBNIS aus einer Angabe in max Hz entspricht einer MINDEST-GESAMT-IMPULSDAUER !
      1 GESAMT-IMPULS-DAUER besteht aus 1 Impuls und 1 Pause in der gleichen Dauer.


      Eingang 1 - 14: max. 10 HZ = mindestens 50 ms effektive Impulsdauer. 1000ms/100ms=10Hz
      Eingang 15 - 16: max. 20 HZ = mindestens 25 ms effektive Impulsdauer. [b]1000ms/50ms=20Hz

      Ich habe seit Dezember auch meinen Gaszähler in die UVR16x2k eingebunden, funktioniert einwandfrei und werde im Jänner ebenso 2 Wasserzähler in mein Schema zur UVR16x2k einbinden.
      Deshalb habe ich mich mit diesem Thema intensiver auseinandergesetzt. Bei den Wasserzählern ist es noch wesentlich heikler bezüglich Impulse und Messung von Kleinstmengen in Liter.

      Ich wollte vor 1 Jahr auf Nummer sicher gehen und habe ebenso einen Zähler mit Impulslänge 30ms gewählt und aus diesem Grunde auf Eingang 16 gelegt.


      Wie hoch ist die Zahl der Zählimpulse je kWh bei deinem Zähler ? Die Impulsdauer beträgt bei dir 30ms.



      Karl
      Files
      • 11

      • # 141927
      Hallo Chris

      Wenn du mehrere schnelle Impulseingänge brauchst ,gibt es mehre Möglichkeiten:

      Vorschalten eines Impulskonverters IK22 ,da kannst den Impulsteiler einstellen,
      so das auch die langsameren Impulseingänge mitmachen.
      Habe selbigen noch nicht im Einsatz ist aber sicher eine preisgünstige Lösung (39€).

      oder einen Cab EZ2 (zwei schnelle Impulseingänge - 5 und 6 )
      oder einen RSM 610 ( ein schneller Impulseingang - 6 )

      mfg Ludwig
      Die wichtigste Erfindung der Menschheit ist:
      Bleistift und Papier

      v.T.A.Edison
      • 12

      • # 141928
      Hallo tcs,

      freut mich, dass ich dir als Nicht-Techniker (Betriebswirt) helfen konnte.

      Ich bin eben gerade dabei diese Woche die 2 Wasserzähler zu bestellen.

      Was mir noch ein bisschen Kopfzerbrechen macht ist, dass die Wasserzähler eine Reduzierung des Durchflusses verursachen und dadurch einen Druckverlust.
      Die Frage ist, wie hoch ist dieser Druckverlust ? Ist dieser zu vernachlässigen ?

      Es gibt sogar einen Link zur Berechnung des Druckverlustes. druckverlust.de/Online-Rechner/

      Bis du vom Heizungsfach ? Wer könnte uns hier im Forum weiterhelfen ?

      Die Wasserzähler der Fa. Spewa (spewa.de) scheinen mir hier die Günstigsten, mit 5 jähriger Eichung und mit integriertem Reed-Kontakt Impulsgeber und vor allem passend bei der Impulsdauer.

      Da diese unten angeführten Wasserzähler beim Maximumdurchfluss eine Längere Impulsdauer als 50ms haben, denke ich kann man diese auf Eingang 1 - 14 legen.
      Eingang 1 - 14 verlangt Impulsdauer > 50 ms. Die Wasserzähler sind eben fix parametriert mit 1 Impuls = 1 Liter. Daher sind diese auch sehr günstig.
      Es gibt auch welche, mit variabler Impulsgebung, aber diese sind wesentlich teurer.



      Rohraußendurchmesser-mm Nennweite (Durchfluss) Zoll-Durchfluss lt. SPEWA Außengewinde lt. Spewa Durchfluss in l / h laut Spewa
      GSD8-R80 Brunnenwasser-Toilette D20 DN15 1/2“ (=1,27 cm) 3/4“ 3.125
      GSD8-R130 Ortswasserleitung-Trinkwasser D32 DN25 3/4“ (=1,90 cm) 1“ 5.000

      Direkte Mailauskunft von Italienischen Produzenten:
      During one rotation of the 1 liter index with magnet that turn ON and OFF the reed sensor you have 180° pulse ON and 180° pulse OFF
      The pulse duration depending of the flow rate.
      The minimum time of pulse duration that you have is when you are on Q4 that are the maximum flow rate of GSD8 water meter
      DN15 Q4=3125 l/h = 1liter = 0,87 Hz = 1,152 sec/liter/2 (180° pulse on) = 0,576 sec = 576 milliseconds
      DN20 Q4=5000 l/h = 1liter = 1,388 Hz = 0,72 sec/liter /2 (180° pulse on) = 0,36 sec = 360 millisecondi


      Karl
      • 14

      • # 141931
      Hallo tcs,

      nein, dies denke ich nicht, dass hier viele Tests notwendig sind, wenn die technischen Parameter korrekt sind.

      Die Anbindung des Gaszählers über Impulsgeber hat sofort funktioniert und der Wasserzähler macht auch nichts anderes.

      Diese Einheiten geben im Grund nur Impulse aus, die UVR16x2k nimmt diese auf und über die Regelung und das Schema wird dies visualisiert.

      That`s it.

      Sobald es funzt melde ich mich wieder diesbezüglich.


      Karl

      Post was edited 1 time, last by GOETSCHHOFER ().

      • 15

      • # 143914
      Hallo tcs,

      anbei meine funzende Wasserzähleranbindung zum Beitrag vom 7.1.2018

      Die Anbindung der Wasserzähler für Ortswasser (Waschbecken) und Brunnenwasser (Toilette) hat auf Anhieb funktioniert. -:)

      Bezüglich Druckverlust durch die Wasserzähler aufgrund der Reduktion hatte ich etwas Bauchweh. Dies hat sich aber als vollkommen unbegründet herausgestellt.

      Die Ausgabe der Impulse je Liter funktioniert wie geplant und oben beschrieben.

      Ich darf mich hier nicht mit fremden Federn schmücken. Den Einbau der Wasserzähler und die technische Anbindung an die UVR16x2k hat mein Freund Ulrich gemacht.
      Die Darstellung in der x2, Schema und Winsol war mein Part.



      Sonnige Grüße



      karl
      Files
      • 16

      • # 148399
      Hallo,

      vielleicht kan mit jemand helfen,

      ich versuche schon seit nem halben jahr dahinter zu kommen wie ich von meinen Wechselrichtern den S0 impuls in die UVR16x2 bekomme..

      ich habe das exaxt so wie bei Goetschhofer paramentriert, S0+ an den Ausgang 16 und S0- an Masse

      es tut sich einfach nichts..

      auch die S0 quelle habe ich gewechselt ohne erfolg

      Bitte helft mir

      Danke
      Gruß
      • 17

      • # 148411
      Hallo Winterpause,

      wie lange ist die Impulsdauer eines SO-Signales oder die Frequenz ?


      Sonnig Grüße


      Karl
      • 18

      • # 148414
      Hallo Karl,

      da hab ich jetzt nichts zu gefunden.

      aber ist das nicht genormt? sprich sonst ist es kein S0 ausgang sondern ein BUS XY.. wenn die frequenz oder andere parameter abweichend sind?

      ich hab habe auch mit mit insgesammt 4 verschiedenen S0 Sendern versucht
      1x Solarmaxx wechselrichter
      1x Kaco Wechselrichter
      1x B_watt Hutschienenzähler
      1x China Hutschienenzähler


      ich habe noch ncht einen impuls auf der anzeige der UVR gesehen.

      habe jetzt die komplizierteste Regelung am laufen und scheitere an einem simplen Impulseingang..
      • 19

      • # 148415

      Winterpause wrote:

      Hallo Karl,

      da hab ich jetzt nichts zu gefunden.

      aber ist das nicht genormt? sprich sonst ist es kein S0 ausgang sondern ein BUS XY.. wenn die frequenz oder andere parameter abweichend sind?

      ich hab habe auch mit mit insgesammt 4 verschiedenen S0 Sendern versucht
      1x Solarmaxx wechselrichter
      1x Kaco Wechselrichter
      1x B_watt Hutschienenzähler
      1x China Hutschienenzähler


      ich habe noch ncht einen impuls auf der anzeige der UVR gesehen.

      habe jetzt die komplizierteste Regelung am laufen und scheitere an einem simplen Impulseingang..
      Hallo Winterpause,

      ich bin kein Techniker, aber beim Wasser- und Gaszähler war die Impulslänge das entscheidende Kriterium um den Verbrauch aufzeichnen zu können.

      Ich glaube dies ist nicht wirklich genormt. Zumindest ist dies meine Erfahrung.

      Wieviel Impulse gibt Dein Wechselrichter je kWh aus ? 1000 Impulse/ kWh

      Sonnige Grüße



      Karl
      Files
      • 20

      • # 148416
      Hallo,

      Winterpause wrote:

      ich habe das exaxt so wie bei Goetschhofer paramentriert, S0+ an den Ausgang 16 und S0- an Masse
      hast du den S0 Impuls nun am Ausgang oder richtiger weise am Eingang angeschlossen??

      Sonnige Grüße Reiner
      ETA BK 15 mit Saugzuggebläse geregelt mit UVR16x2

      3 X 800 l PS zwei mit Solarwendel und 14 m2 FK mit einem CTC 265 EM als
      Backup geregelt mit zwei UVR16x2 mit CAN-I/O44 CAN-MTx2 und CMI
      DHH mit Anbau und 110m2 Heizfläche
      • 21

      • # 148425
      Hallo Winterpause,

      Ich habe zwar keine Ahnung von der UVR, kann Dir aber vielleicht trotzdem einen Tip geben.
      Klemme den Zähler ab, nimm ein Stück Draht und mach eine Brücke, auf - zu, zwischen den Klemmen. So oft Du dies machst sollte sich auch der Wert in der UVR ändern. Wenn nicht stimmt was in der Programmierung der UVR nicht.
      Oder Du hast einen Elektronischen Zähler der die Impulse rausgibt und eine Versorgungsspannung braucht. Das steht aber in der Beschreibung des Zählers.

      monty
      DC 25 GSE, 2 x 800 L Puffer, 7,5 qm Solar

      Was lange währt,wird endlich gut.
      • 22

      • # 148623
      @Karl


      ja ganau 1000imp pro Kwh
      habe versucht auch mit 600 und 1400 imp hat auch nichts gebracht.


      @Reiner

      war ein tippfehler natürlich am eingang 16

      @monty

      hab ich auch schon versucht da kriege ich je kurzschluss ein impuls..


      ich weiß nur sonst nicht wie ich meinen PV ertrag messen kann da ich nirgens das 16mm2 kabel bei TA messen kann die Strommesszangen sind ja nur bis 4mm2

      hat hier jemand einen Digitalen Hutschienenzähler im einsatz bei der UVR mit den passenden werten ?


      Dankeschön
      Gruß
      Winterpause
      • 23

      • # 148630

      Winterpause wrote:

      @Karl


      ja ganau 1000imp pro Kwh
      habe versucht auch mit 600 und 1400 imp hat auch nichts gebracht.


      @Reiner

      war ein tippfehler natürlich am eingang 16

      @monty

      hab ich auch schon versucht da kriege ich je kurzschluss ein impuls..


      ich weiß nur sonst nicht wie ich meinen PV ertrag messen kann da ich nirgens das 16mm2 kabel bei TA messen kann die Strommesszangen sind ja nur bis 4mm2

      hat hier jemand einen Digitalen Hutschienenzähler im einsatz bei der UVR mit den passenden werten ?


      Dankeschön
      Gruß
      Winterpause
      Hallo Winterpause,

      habe folgenden Zähler am Eingang 16:

      Stromüberschuss-Verwertung für Warmwasserbereitung über Smartfox und Thyristor von September bis März, Messung Energie für Heizstab-5 kW, 3-ph.
      Funktioniert einwandfrei. Preis ca. Euro 60,--.


      Sonnige Grüße



      Karl
      Files
      • 24

      • # 148633
      Hallo,

      bei mir läuft ein China 1 Phasenzähler mit 2000 Imp/kWh zur Erfassung des Energieverbrauchs meiner Regelung incl. USV seit einen Monat am CAN IO45 Eingang 3 mit Fühlereingang an S0+ und GND an S0- das einzige Problem war die Übertragung zur x2 mittel CAN Bus da dort die Leistung nur mit einer Nachkommstelle übertragen wird was wieder mal nirgendwo steht und ich Tagelang suche wo der Fehler ist den etwas kam ja an.

      Winterpause wrote:

      hab ich auch schon versucht da kriege ich je kurzschluss ein impuls..
      ja dann sollte auch dein Zähler auch etwas anzeigen . Stell mal dein Programm ein damit wir drüber schauen können ob dort ein Fehler ist.

      Sonnige Grüße Reiner
      ETA BK 15 mit Saugzuggebläse geregelt mit UVR16x2

      3 X 800 l PS zwei mit Solarwendel und 14 m2 FK mit einem CTC 265 EM als
      Backup geregelt mit zwei UVR16x2 mit CAN-I/O44 CAN-MTx2 und CMI
      DHH mit Anbau und 110m2 Heizfläche
      • 25

      • # 148733
      So ein kleines Update..

      Habe mir den Zähler bestellt von BG Tech..
      was soll ich sagen wieder bekomme ich kein signal in die UVR. auch nicht an die 2. UVR

      der test mit den beiden drähten kurzzuschließen gibt ein Impuls an die UVR. klemme ich die beiden drähte wieder an den zähler und hänge einen verbraucher dran ist wieder ruhe und die anzeige ist auf 0,00 KW

      ich habe den Eingang so parametriert wie bei Karl im Screenshot.

      Kabel auch schon gewechselt

      ich dreh noch durch das kann doch nicht sein...



      Woran kann es noch liegen?

      Danke für eure Hilfe

      gruß
      Winterpause
      Files
      • UVR screen.jpg

        (94.08 kB, downloaded 16 times, last: )

    Webutation