Atmos: Frage zum Lüftermotor

    Wir wünschen allen Besuchern und Mitgliedern ein frohes, erfolgreiches und gesundes neues Jahr.
    Euer Forenteam
    Du hast Probleme beim Login? Schreibe uns im Forum "Probleme mit der Registrierung".
      • 1

      • # 142293

      Atmos: Frage zum Lüftermotor

      Neu

      Hat sich schonmal einer angesehen, ob der Lüftermotor nur Hilfswicklungen hat, oder ob es sich um einen Drehstrom Motor handelt, der mit dem Kondensator für 1Phasen Wechselstrom fit gemacht wurde? Wenn zweiteres, sollte man das Ding doch direkt an einen Lenze 3x230 FU hängen können, ganz ohne viel Gebastel. Einfach Kondensator raus, die drei Phasen anklemmen und gut. Das wäre doch genial, oder?
      Toleranz fängt bei Laktose an!
      • 2

      • # 142298

      Neu

      Irgendwo hier muß ein Beitrag sein, hat einer seinen Original Saugzug Motor raus und einen Drehstromer eingesetzt. Er hatte sogar die Bohrschablone eingestellt für einen Zwischenflansch als Übergang zum Atmos Kesselblech.
      Du kannst ihn dann natürlich nicht vom Atmos Klemmbrett betreiben.
      MfG Jürgen

      DC GSE 30; Wirbulatoren Version 2.0; 2 x 1000 lt. Puffer; Lamdacheck;
      WW: Vissmann Vitacell 300
      Abgastemp. Regl.mit KS 40-1; RLA Dreiwegereglung; Kessel Vorheizung;
      180 m² Wohnfläche; Esse 11 m
      Notheizung De Dittrich Gaskessel von der Hydraulik getrennt durch elektr. Dreiwegekugelventil.

      striegistal-wetterstation.de/
      • 5

      • # 142308

      Neu

      Das klingt verlockend. In welchem Frequenzbereich funktioniert das denn? Auch deutlich über 50Hz? Das wäre für mich der Hauptgrund. Beim Öffnen der Tür kommt mir immermal wieder eine Wolke entgegen. Unschön.
      Toleranz fängt bei Laktose an!
      • 7

      • # 142313

      Neu

      Das hatte ich befürchtet. Naja, dann wird es wohl ein Drehstrommotor werden. Im Sommer. Wenn die Solaranlage läuft.
      Toleranz fängt bei Laktose an!
      • 10

      • # 142319

      Neu

      Das passiert mir leider immer wieder. Ich weiß es und mach die Tür trotzdem auf....
      Toleranz fängt bei Laktose an!
      • 12

      • # 142325

      Neu

      Manchmal will ich einfach nachlegen können, obwohl das Viech erst in ner Stunde fertig ist..... Vorsichtig Tür aufmachen, Lüfter geht auf Vollgas (50Hz) Das reicht aber eben nicht. Abzug im Heizraum funktioniert auch nicht gut. Da müsste ich jedesmal erst ein Fenster aufmachen.
      Toleranz fängt bei Laktose an!
      • 13

      • # 142329

      Atmos: Frage zum Lüftermotor

      Neu

      Ich hatte das gleiche Problem. Hab dann nen Drehstrommotor an einen FU gehängt. Ging ziemlich problemlos. Theoretisch könnte ich bis ca. 80 Hz fahren. Dann drückts mir aber den Staub beim anbrennen aus sämtlichen Knopflöchern. Sogar rückwärts aus dem Pelletkessel kommt der Staub.

      Ich betreibe dem bei offener Tür (BE zum Türrahmen) mit knapp über 60 Hz. Da drückts nicht all zu viel aus den Rohren und es qualmt auch nicht viel raus.

      Viele Grüße

      Frank

      Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk
      Viele Grüße

      Frank

      __________________________________________________________________________________________________

      Atmos DC 30 GSE mit Lambdacheck und Lufttrennung, 3000 ltr. Puffer mit 3
      Solarwärmetauschern, Solaranlage SKT 4.0 Buderus ca. 10 m², Friwa Oventrop X30, Steuerung UVR 1611

      Notbetrieb Ölbrenner - Vissmann, Vitola 222 mit 18 KW durch UVR 1611 gesteuert
      • 15

      • # 142482

      Neu

      Hallo PINOCHAT,

      Wenn Du nachlegen willst, warte einfach mal länger.
      Beachte das zuerst die Vergasung gestoppt, die Luftrichtung umgedreht werden muß und dann muß das produzierte Gas und der Qualm durch die AHK gesaugt werden.
      Ich warte beim nachlegen ca. 2min bis ich die Tür öffne. Dann kommt in der Regel nichts oben raus.

      gruss monty
      DC 25 GSE, 2 x 800 L Puffer, 7,5 qm Solar

      Was lange währt,wird endlich gut.
      • 16

      • # 142497

      Neu

      Ich ziehe an der Zugstange der AHK, öffne die Tür einen Spalt.
      Dann zieht Luft rein und die Abgase in den Schornstein, dann öffne ich die Tür.
      Klappt (fast) immer, dass ich nicht geräuchert werde.
      Irgendwie finde ich aber, dass man das besser hätte lösen können. Einen kleinen Schalter an der Tür oder so und dann dreht der Lüfter beim Öffnen ordentlich hoch, so dass abgesaugt werden kann.
      Kriegt man bestimmt hin, wenn man Ahnung von Elektronik hat... ?(

      Gruß
      Jörg
      • 17

      • # 142501

      Neu

      Hallo Jörg,

      bei meinem Atmos gibt es keine AHK mehr, da muss der Lüfter alles durch die Düse ziehen, und das klappt leider nicht immer.
      Manchmal kann ich halt nicht warten, bis nur noch ein wenig Glut vorhanden ist.
      Deshalb die Überlegung einen Motor zu nehmen wie@'MadDarkStar' wenn er denn höher dreht.

      Gruß Jörg
      GSE 40 mit 4850 ltr. Puffer, FT + UVR1611,
      15 qm Ravensberger Röhrenkollektoren ohne Spiegel
      Kamo Frischwasserstation + Solare Trennstation
      • 19

      • # 142508

      Neu

      Hallo Leuts,

      Ich glaube nicht das mehr Power Euch was bringt.
      Im Füllraum befindet sich Holzgas. Im Füllraum befindet sich Qualm.
      Was passiert mit mehr Power ? es wird mehr Luft durch die Primärlöcher über der Schamotte gezogen und auch mehr Luft durch die Primäröffnungen in der Schamotte. Das was darüber sich befindet geht den Weg des geringsten Widerstandes, also durch die Fülltür raus.
      Ist meine Meinung.

      gruss monty
      DC 25 GSE, 2 x 800 L Puffer, 7,5 qm Solar

      Was lange währt,wird endlich gut.
      • 20

      • # 142511

      Neu

      Hallo Monty,
      Mehr Power in Verbindung mit einem einem größeren Lüfterrad bringt mehr Luftdurchsatz. Und ja, Luft und Wasser nehmen den Weg des geringsten Widerstandes. Das ist, wenn die AHK offen ist und die Fülltür ebenfalls offen ist, die Anheizklappe. Wenn die Tür geöffnet ist, kommt nichts mehr durch die Primärlöcher. Große Tür, kleine Primärlöcher...
      Jan
      • 21

      • # 142517

      Neu

      Hallo Anonymic,

      Mir ist das klar.
      Aber der eine Jörg hat keine AHK mehr oder stillgelegt und dem anderen geht es nicht schnell genug. Deshalb muß der eine Warten und der andere Warten bis nur noch Glut da ist. Den Punkt zu finden ist aber nicht einfach.
      Unterhalten sich da tatsächlich zwei JÖRG ? Toll. :thumbsup:
      Gut Ding braucht Weile.

      monty
      DC 25 GSE, 2 x 800 L Puffer, 7,5 qm Solar

      Was lange währt,wird endlich gut.
      • 22

      • # 142522

      Neu

      Lasst mal gut sein. Die Frage ist beantwortet. Thema erledigt. Danke an alle!
      Toleranz fängt bei Laktose an!

    Webutation