Fröling: Fröling FHG 3000 Turbo führt wärme nicht ab

    Du hast Probleme beim Login? Schreibe uns im Forum "Probleme mit der Registrierung".
      • 27

      • # 143617
      Kein Problem,

      die ist in der Rücklaufanhebung verbaut, die Patrone soll gewährleistet das der Kessel (wie im Bild) immer 72° Kesseltemperatur hat.
      So gibt es keine Probleme mit Teerablagerungen, Korrosion usw.
      Wenn die Patrone defekt oder verdreckt ist, und sie dadurch nicht mehr richtig auf macht, dann wird der HV die Temperatur nicht mehr los.
      Der kleine Stift geht bei 72° zurück, und dadurch kommt kaltes Pufferwasser zum Kessel.

      ofen.de/wissenscenter/infothek…uecklaufanhebung-funktion

      Gruß Jörg
      • 28

      • # 143637

      Tralien schrieb:

      Wo verbaut man das und wofür wird das benutzt? Wüsste nicht wo bei mir sowas zu finden sein sollte...

      Sry für offtopic.
      Habe das auch nicht. Meine Rücklaufanhebung wird durch einen Mischer geregelt, den die S3200 des S4 ansteuert. Sehr präzise auf 60′C. Sry für offtopic.
      akdy.ddns.net/chart.php
      Gruß,
      --
      PK
      • 29

      • # 143639
      Hallo Panzerknacker,

      ich habe auch einen Motormischer.
      Aber wie auf dem Bild von Trailien auf der vorherigen Seite zu sehen, hat er keinen.

      Gruß Jörg
      • 30

      • # 143677
      Hallo,
      ich klinke mich hier mal ein:
      Meiner Meinung nach taugen die über diese Patronen geregelten Mischventile nix.
      Wenn die Kesselsteuerung die entsprechenden Ausgänge bereitstellt, würde ich IMMER einen motorgesteuerten Mischer einbauen...
      Ich betreibe auf diese Weise schon über 20 Jahre einen Holzkessel und hatte damit noch nie Probleme.
      Ein weiterer Vorteil ist auch, daß man die Kessel- Rücklauftemperatur stufenlos verstellen kann und so auch Einfluss auf die Puffertemperatur nehmen kann. (Wenn die Rücklauftemperatur zu niedrig eingestellt ist, schafft der Kessel die geforderte Temperatur nicht im ersten "Rutsch". Hat der Puffer dann eine höhere Temperatur (>70°C) geht er u.U. im 2. Durchlauf des Wassers in Teillast oder schaltet wegen Übertemperatur zeitweise ab)
      • 31

      • # 143685
      Hallo Pego,

      bei meinem ersten HV hatte ich auch einen Ladomat verbaut, lief immer ohne Probleme.
      Jetzt bin ich mit meinem Mischer viel flexibler, kann aber auch mehr kaputt gehen.
      @Tralien hat aber nun mal die Rücklaufanhebung und die soll überprüft werden, ob da die Probleme her kommen.

      Gruß Jörg
      • 32

      • # 143694
      Moderation:


      Bitte keine weiteren Beiträge über die Vor,- und Nachteile der einzelnen Rücklaufanhebungen. Ist am Thema vorbei. Danke.
      Pelletskessel Ecolyzer Nennleistung 16 KW (vorm. Atmos D15 + Brötje Ölkessel), 800 ltr. Pufferspeicher mit SLS-System von Solarbayer, 140 ltr. WW Speicher, 80 ltr. E-Speicher von Stiebel Eltron,
      Heizungsregelung KMS von OEG, LC zwecks visueller Verbrennungsüberwachung. Hydraulisch abgeglichene Heizungsanlage. Pumpe: Wilo stratos pico 25/1-4
      • 33

      • # 143717
      Hallo,

      Wo bezieht man eine passende Patrone und Dichtsatz? Es steht leider kein Hersteller drauf und unter fröling RTR finde ich nichts.

      Wie regelt die Steuerung eigentlich die Pumpe? Phasenschnitt? Sieht man das am Display wenn die Pumpe runter geregelt wird?

      Falls ich die Pumpe wirklich ersetzen muss was wäre da ein passender Ersatz? Ich finde nur noch Hocheffizienz pumpen und die Kamm man ja nur über pwm oder 0-10V regeln. Das kann der fröling sicher nicht.

      Bei Gelegenheit ziehe ich auch Mal den örtlichen Techniker zu Rate.

      Gruß Michael
      • 34

      • # 143718
      Hallo Michael,

      sieht da nach aus meinhausshop.de/Thermisches-La…Db_pDPM_vMqxoC24sQAvD_BwE
      Da musst du mal schauen, wie es da mit Ersatzteilen ausschaut.

      Ich glaube nicht, dass die Pumpe über die Kesselsteuerung drehzahlgeregelt ist.
      Aber da kann evtl ein Fröhling Heizer mehr dazu sagen.
      Bei mir läuft die Pumpe auf fester Stufe.

      Gruß Jörg
      • 35

      • # 143720
      Hallo Michael,

      falls die Pumpenregelung über Phasenschnitt geht gibt es hier einen Pegelwandler dafür.

      Sonnige Grüße Reiner
      ETA BK 15 mit Saugzuggebläse geregelt mit UVR16x2

      3 X 800 l PS zwei mit Solarwendel und 14 m2 FK mit einem CTC 265 EM als
      Backup geregelt mit zwei UVR16x2 mit CAN-I/O44 CAN-MTx2 und CMI
      DHH mit Anbau und 110m2 Heizfläche
      • 36

      • # 150178
      Hallo nochmal, danke an alle die zum Thema was geschrieben haben.

      In der Zwischenzeit hat sich nichts getan, und die Heitzperiode fängt langsam wieder an., Leider ist es jetzt so schlimm dass der Kesslel nach kurzer Zeit in Feuerhaltung geht.

      Die Rücklaufanhebung hatte ich heute auf, sieht nicht schlecht aus und das Thermoelement öffnet auch noch wenn man es in den Wasserkocher hält.


      Hydraulikplan mit Rohrlängen, Winkeln und Durchmessern werde ich diese Woche noch liefern.


      Ein Teil der Verrohrung ist in Stahlrohr ausgeführt, glaube 1,5 Zoll. Kann das über die Jahre zuwachsen dass der Durchfluss zu gering wird?
      Dateien
      • 37

      • # 150781
      Hallo, wir haben wohl den Fehler gefunden.

      Ich habe aus der Arbeit ein Ultraschalldurflussmessgerät mitgenommen (wusste erst nicht garnicht wir sowas haben ;) ) und da stellte sich schnell raus dass beim Heizen der Puffer nur mit 0,2m³ pro stunde geladen wird.

      Wenn wir den Pufferkreis Kurz geschlossen haben stieg der Durchfluss stark an, glaube fast 2m³ pro Stunde. Kurzschließen heißt dass die Rücklaufleitung die von den Puffern unten kommt direkt mit dem Vorlauf verbunden wurde und so die Rücklauftemperatur durch den Mischer <70 Grad war.


      Ende vom Lied war dass der fröling RTR Mischer (Thermomix DN40) gegen ein esbe vtc 511 getauscht wurde. Das Rückschlagventil im Bypass flog auch raus.

      Jetzt lief der erste Test, stabile 80 Grad kesseltemparatur und der erste Puffer wurde sauber beladen.

      Pumpenkondensator war auch nicht mehr der beste, ist jetzt auch neu.



      Wenns im Winter nochmal Probleme gibt fliegt auch die Pumpe raus.

      Taugen die grundfos upm3 hybrid was? Eine 25/75 kostet ja nicht die Welt...
      • 38

      • # 150785
      Hallo Michael

      Bezüglich der Pumpe möchte ich dir nur sagen ,bin vollauf zufrieden habe zwar nur die 25/70 aber
      die ist mehr als ausreichend .

      Vergiß nicht den PWM Kabel dazubestellen (auch wenn du ihn momentan nicht brauchst).

      Nähere Infos findest du in meinen Beitrag 147124.

      mfg Ludwig
      Die wichtigste Erfindung der Menschheit ist:
      Bleistift und Papier

      v.T.A.Edison

    Webutation