Viessmann Vitoligno 100 S Fehler/Störung meiner Heizungsanlage - Fehler beim Anheizen ab 65 Grad geht Kessel auf Störung und wieder in den normal Betrieb - JJSS

    Du hast Probleme beim Login? Schreibe uns im Forum "Probleme mit der Registrierung".
      • 1

      • # 143949

      Viessmann Vitoligno 100 S Fehler/Störung meiner Heizungsanlage - Fehler beim Anheizen ab 65 Grad geht Kessel auf Störung und wieder in den normal Betrieb - JJSS

      Neu

      Hallo liebe Mitglieder,

      in meiner Heizungsanlage hat sich ein Fehler eingeschlichen. Hier die Fehlerbeschreibung und die Eckdaten der Anlage:

      Kesseltyp (Hersteller, Tpyenbezeichnung, Brennstoff)?

      Viessmann Vitoligno 100 S Holzvergaser

      Baujahr der Anlage und Datum der letzten Veränderungen an der Anlage?

      Baujahr 2010

      Fehler trat ohne vorherige Änderung der Heizungsanlage auf.

      Welcher Brennstoff wird verwendet?

      Scheitholz Länge 45 cm bis 50 cm

      Welchen Schornstein verwendest Du?

      Massiv gemauerter Schornstein aus Backsteine mit einer Höhe von ca. 13 Metern
      Querschnitt von ca. 30 cm

      Befindet ein Zugbegrenzer im Schornsteinzug (Hersteller)?

      kein Zugbegrenzer

      Lufteinstellungen: Wie sind Primärluft, Sekundärluft, Feuerzugregler, Luftstangen usw eingestellt?

      Manuelle Einstellung durch Primär und Sekundäre Luftschieber

      Wie hoch ist die Kessel- und Abgastemperatur, wie lange benötigt der Kessel diese zu erreichen, wie hoch ist diese nach 1 Stunde Betrieb?

      Kesseltemperatur beim Anheizen bis 60 Grad dann Schaltet sich die Pumpe von der Rücklauftemperaturanhebung ein und Arbeitet
      Kesseltür wird bei 60 - 70 Grad geschlossen dies dauert ca. 10 - 20 Minuten
      Im Durchschnitt je nach Wärmeabnahme im Haus beträgt die Kesseltemperatur 70 - 80 Grad

      Bei Kesseln mit Gebläse (Saugzug oder ähnliches), wann läuft es an, wann schaltet es ab?

      Gebläse geht sofort bein Anheizvorgang an und schaltet normalerweise bei erreichen von 85 Grad ab bzw. schaltet es sich dann runter

      Beschreibung der Hydraulik (Pumpen mit Einstellungen, Ventile, Rücklaufanhebung, Leitungsquerschnitte, Angaben zum Pufferspeicher usw)?

      2 x Pufferspeicher mit jeweils 750 Liter
      Rücklauftemperaturanhebung ist kurz nach dem Kessel geschalten und die Pumpe fängt ab 60 Grad Kesseltemperatur an zu Arbeiten
      die Pumpe der Rücklauftemperaturanhebung läuft auf Stufe 2
      Die Leitungen bestehen aus Mehrschichtverbundrohr 32 x 3mm und Kupfer 28 mm diese führen zu unserem Viessmann Gasofen da ist dann auch noch Heizkreisverteilung mit Mischer eingebaut

      Fehlerbeschreibung und weitere Angaben


      seid ca. 2 Wochen habe ich Probleme mit meinem Holzvergaser er hat angefangen bei ca 65 - 70 Grad runter zu fahren wie wenn er eine Übertemperatur hat und hat auch die Pumpe von der Rücklauftemperaturanhebung nur ab und zu Zugeschalten
      so das die Erzeugte Wärme nicht in Heizkreislauf geführt werden konnte.
      Es wurde dann durch unseren Heizungsbauer die Pumpe und die Mischgruppe von der Rücklauftemperaturanhebung gewechselt diese war wohl auch defekt
      Dann lief die Anlage genau einen Tag lang störungsfrei.
      Jetzt geht der Kessel ab ca 62 Grad in den Moduns wie wenn er kurz vor der Übertemperatur seht und schaltet wieder die Pumpe nur zeitweise zu, nach kurzer Zeit läuft er dann wieder wie wenn nichts gewesen ist.

      Wir mussten vor gut einem Jahr die Leiterplatte austauschen lassen da diese defekt war , die alte Leiterplatte habe ich als Reserve Instandsetzten lassen diese hatte ich jetzt Zeitweise mal eingebaut um zu Testen ob das Problem vieleicht damit zusammenhängt aber auch da das selbe Problem

      Mein Heizungsbauer weiss jetzt auch nicht weiter und wollte mit den Kundendienst von Viessmann schicken

      Hat vieleicht jemand eine Idee woran es noch liegen könnte bevor ich jetzt den Kundendienst doch noch beauftragen muss

      könnte es der Kesseltemperatursensor sein ??

      bin für jede Hilfe Dankbar

      Jens

      Vielen Dank
      • 2

      • # 143954

      Neu

      Hallo,

      JJSS schrieb:

      könnte es der Kesseltemperatursensor sein ??
      ich würde eher den Temperaturfühler der Rücklaufanhebung mal testen.

      Gruß, Michael
      Pelletskessel Ecolyzer Nennleistung 16 KW (vorm. Atmos D15 + Brötje Ölkessel), 800 ltr. Pufferspeicher mit SLS-System von Solarbayer, 140 ltr. WW Speicher, 80 ltr. E-Speicher von Stiebel Eltron,
      Heizungsregelung KMS von OEG, LC zwecks visueller Verbrennungsüberwachung. Hydraulisch abgeglichene Heizungsanlage. Pumpe: Wilo stratos pico 25/1-4

    Webutation