Attack: Steuerung des Wood&Pellet

    Du hast Probleme beim Login? Schreibe uns im Forum "Probleme mit der Registrierung".
      • 1

      • # 144708

      Attack: Steuerung des Wood&Pellet

      Hallo zusammen.
      Seit Dezember nutze ich einen Wood&Pellet. Aus gesundheitlichen Gründen nutze ich seit 26.01.18 den automatischen Pellet-Betrieb.
      Momentan häufen sich Störungen, dass die Zündung auch nach dem 3. Versuch nicht erfolgreich ist.
      Weiss jemand eine Möglichkeit, das akustische Signal bei Alarm und Nachricht weiterzuleiten?
      Ich habe zwar die Möglichkeit mittels Teamviewer und VNC-Viewer aus der Klinik meinen W&P zu steuern, aber dies geht halt nicht im Dauerbetrieb, sondern nur bei Bedarf.Steuerung des Wood&Pellet
      • 3

      • # 146406
      Ein Verklemmen der Pellet im Schlauch konnte ich nicht feststellen.
      Beim Zündvorgang kann man auf Anzeige Seite 2 beobachten, wie der Fotozellenwert und die Pelletzugabe ablaufen. (Nach Hinweis von Herrn Blažek Fa. Attack)
      Ich hatte den Eindruck, dass die Pelletzufuhr nicht richtig funktioniert hat.
      Momentan heize ich 2x am Tag mit Holz (vormittags und abends) und die Automatik heizt frühmorgens problemlos mit Pellet.
      Die Fehlersuche ist jetzt erstmal verschoben.
      • 4

      • # 146408
      Ja gut. Das ist schon so das du den Betriebszustand über die Fotozelle interpretieren kannst.
      Aber genauso kommt doch auch die Meldung" nicht gezündet" zu stande.
      Gibt die Fotozelle nach Zeit x kein ausreichendeSignal aus, geht auch alles weitere nicht.
      Nun kann es sein das die Fotozelle verdreckt ist. Etwa durch falsche Einstellung oder sonstwas.
      Halte uns auf dem laufenden wenn du mehr weist.
      • 5

      • # 146410
      Ich ich halte die Flammenerkennung mittels Fotozelle sowieso für nicht optimal. Bei meinem neuen Kessel läuft das über die Abgastemperatur was ist doch viel sicherer als optisch in einem Brennraum eine Fotozelle einzubauen
      • 7

      • # 146418
      Warum solle die Abgastemperatur dafür nicht herhalten schon mal was von Hysterese gehört. Scheint aber hervorragend zu funktionieren in tausenden von Kessel. Und ist vor allen Dingen unempfindlich gegen Ruß und Dreck und Staub und Asche.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von RogerFreundlicher ()

      • 10

      • # 146490
      Ganz so ist es nicht. Anfänglich hat es mit den Pellets sehr gut funktioniert, denn ich wollte schon wissen bevor ich meine Familie allein mit dem Ding lasse, ob es geht.
      Erst noch 2 Wochen stellte sich das "Problem" ein. Nicht immer, aber manchmal zündete er eben nicht gleich und gerade wenn mann die Meldung nach dem 3. Fehlstart erst bestätigen muss, kommen bei 4 Versuchen einige Minuten ohne Heizung zusammen. Warum es dann ohne äußere Einwirkung (außer "Schalter"-Betätigung und das auch noch via VNC und Teamviewer) schließlich dann doch ging??
      Vielleicht hängt das aber mit einem Problem, das seit gestern auftritt zusammen.
      Wenn ich die Haupttür bis 90° und darüber öffne, schaltet sich die Steuerung aus und startet beim Schließen der Tür neu. In der Protokolldatei steht dann Restart. Dieser Effekt läßt sich reproduzieren und trat heute auch beim Abtasten des Kabels am Übergang in die Tür auf. Ich vermute , dass es wie bereits an anderer Stelle hier beschrieben ein Kabelproblem an der Durchführung ist.
      Das Problem habe ich meinem Großhänler und Attack getsern gemeldet. Bisher keine Reaktion.
      Meine Angst ist, dasser beim Nachlegen evetuell nicht wieder startet.

      Eine Frage zur "Fernsteuerung" habe ich noch. Hat jemand eine Idee oder Lösung, wie die akustische Fehlermeldung nach extern weiterleiten kann? (zum Nachlegen wenn Brennstffmangel)
      • 11

      • # 146498
      Hmmm. Das bzw. die Türkabel beinhalten eigenglich nur Netzwerk und Spannungsversorgung Display sowie den CAN Bus fürs Display/Platine.
      Währe das ein Kabelproblem, sollte sich das auf sämtliche funktionen auswirken bzw. die Steuerung sollte einen kompletten Fehlerhinweis ausgeben.
      Betrifft aber nur den Brennerstart.

      Wenn du die Pellets selber als Ursache ausschließen kannst, muss da jemand ran der zumindest mit Elektrotechnik zu tun hat. Im Agregatetest müsste man dann sehen und nachmessen ob die einzelnen Komponenten ordentlich angesteuert werden.


      Es gibt halt 6 Komponenten die zum Start benötigt werden.Pelletschleuse, Saugzug,Druckgebläse ,Heizspirale, Belimo-Zuluftsteuerung und die Fotozelle.

      Als Laie kannst du maximal im Spannungsfreien Zustand (!)die Steckverbindungenprüfen.Auf der Platine wie auch zum und im Brenner selber.Sitzt alles ordentlich. Zugprobe einzelner Drähte.
      Bevor du im Bereich der Platine hantierst, kurz die Heizungsanlage berühren um Elektrostatische überschläge zu vermeiden.
      • 12

      • # 146639
      Danke für den Tip Randy. Ich habe alle Kontakte überprüft, es waren alle in Ordnung.
      Von Herrn Blažek (Attack) kam die Empfehlung, das Kabel zwischen Display und Platine zu überprüfen bzw. zu ersetzen.
      Bei nächster Gelegenheit werde ich des 4-adrige Kabel (an Platine X37, am Display X1 + X2) mit einem Durchgangsprüfer testen. Natürlich im spannungslosen Zustand.
      Sollte hier der Fehler sein, was ich eigentlich erwarte, wird entweder das Kabel ausgetauscht oder wenn es lang genug sein sollte, der in der Tür befindliche Rest genutzt werden.
      Dann kommt auch ein besseres Schutzrohr bei der Kabeldurchführung zum Einsatz.

      Gerade habe ich es prüfen können.
      Der gelbe Draht der Stromversorgung war der Übeltäter. Wie vermutet reicht die Überlänge des Kabels. Die Kabeldurchführung zur Tür habe ich verändert.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Walter ()

      • 13

      • # 146793
      Ich hatte das heute auch.3x nicht gezündet.
      Ich meine es liegt an der Einstellung Startration 1. und 2.
      Habe beide auf 5s gesetzt.

      Die Voreinstellung war vorher 14s für Ration 1.
      Ich denke das ist zuviel.So kommt nicht genug bzw. mal mehr mal weniger Sauerstoff zum Brennen dran.Ist die Zündspirale zu voll gepackt erstickt sich alles selbst.
      • 14

      • # 147831

      Attack: Steuerung des Wood&Pellet

      Hallo das Problem hatte ich diesen Winter auch 2 Wochen alles Problemlos und dann wie schon beschrieben kein Starten mehr.
      Hab dann einiges versucht kam aber auch nicht weiter, letztendlich hab ich dann den Pelletbrenner rausgeklappt ssh aber alles nicht schlimm alles gründlich ausgesaugt und seit dem keine Probleme mehr!


      Gesendet von iPhone mit Tapatalk
      • 15

      • # 148138

      Neu

      Hello everybody,

      Sorry, I am not good in German language, so I will write my issue in english, if you dont mind.

      I have attack wood and pellet + 2000l tank. Problem what I have is that the exhaust from the boiler is a bit longer. About 150cm to the chimney and it goes very slightly up.
      This spring, I cleaned the chimney and saw that the exhaust pipe is almost full of soots. So I vacuumed everything.

      I have 7,5m high chimney, 200mm diameter, when I am going to add wood, smoke often goes out. I cleaned also the fan in the back of the boiler. DO you think that this attack.sk/en/pridavny-odtah-spalin/ will be helpful? Temperature of smoke is about 170-190°C . I was thinking to raise it up to the 200°C.

      I have the newest software installed.

      What also happened about 3-4 times is that, when I am going to start with pellets, it ends up after few minutes with a lot of smoke in the room.


      Is anybody here using wooden chips?

      Thank you!!
      • 17

      • # 148140

      Neu

      Hi,

      yep, I saw some of these also, but, this require to have electricity on the roof and mounting to the chimney, but.. the attack part looks better. Can be powered by the same relay as the default fan is, so... very easy to connect. I just want to know, if this can be helpful with the smoke inside the room :)
      • 19

      • # 148144

      Neu

      Lucano99 schrieb:

      Hallo zusammen,

      Entschuldigung, ich bin nicht gut in deutscher Sprache, also werde ich mein Problem in Englisch schreiben, wenn es Ihnen nichts ausmacht.

      Ich habe Holz und Pellets + 2000l Puffer. Problem was ich habe ist, dass das Abgasrohr des Kessels etwas länger ist. Etwa 150cm zum Schornstein und es geht nur sehr leicht nach oben. In diesem Frühjahr habe ich den Schornstein gereinigt und gesehen, dass das Abgasrohr fast voller Ruß ist. Also habe ich alles abgesaugt.

      Ich habe einen 7,5m hohen Schornstein, 200mm Durchmesser. Wenn ich Holz nachlege, tritt Rauch oft aus. Ich habe auch den Ventilator auf der Rückseite des Kessels gereinigt. Denkt ihr, dass dieses Bauteil attack.sk/en/pridavny-odtah-spalin/ hilfreich sein könnte? Die Abgas-Temperatur ist ungefähr 170-190°C. Ich dachte daran, dies auf 200°C zu erhöhen.

      Ich habe die neueste Software installiert.

      Was auch 3-4 Mal passiert ist, dass wenn ich mit Pellets beginne, es nach wenigen Minuten mit viel Rauch im Raum endet.

      Benutzt jemand von euch Holzhackschnitzel?

      Vielen Dank!!
      Hello @Lucano99,

      I translated your posting to German, but you are welcome to write in English.

      I don't have experience with attack boilers, but there are other members in our forum, who know the attack boiler well. Hopefully they read your posting...

      Generally I can say, that soots [Ruß] inside the exhaust pipe [Abgasrohr] or the chimney is a sign of (very) bad combustion [Verbrennung]. In best case there should only be a small layer of dust.

      Smoke comming out of the door of the boiler during adding wood, is normal in case you add wood too early. Best time of adding wood is when there is only glowing charcoal inside the boiler. Nevertheless, if the cuboustion is bad, it will always smoke...

      Smoke comming out during heating with pellets is also a sign, that something is wrong with your attack. Maybe the fan has too less power or it is defect?

      Hope you'll find the problem.

      With best regards from Karlheinz :)
      Seit Juni 2011:
      ETA Twin: SH30/P25 "noTouch" (Füllraum 150 Liter)
      Hopf Pelletaustragung: 6x UniWok-Saugsonden (Lager für 6 to)
      Paradigma Pufferspeicher: 2x Aqua Expresso (1090 + 958 Liter; seriell verbunden)
      Paradigma FrischWasserStation
      Paradigma VR-Solarpanel: 2x CPC21 Star Azzurro (10m²; Aqua-System ohne Glykol)
      • 20

      • # 148153

      Neu

      Hi, it is attack Wood and Pellet,..

      The fan is fine, as far as I know. Everything is clean.
      Does anybody has experience with cleaning the combustion chamber? Must it be clean always, when you want to try to use pellets?

      The temperature is usually about 160-180°C (I will try to raise it to the 200°C), but We were burning many briquettes, that might be the issue with the soots in the chimney. This year I want to burn only dry wood and pellets, so lets see.
      Also, I will have a serviceman check, after 1 year, but everybody knows how they work.. - if you want to install new boiler, they are wery happy, if you want to service something, they dont have time.

      Also, what is bothering me
      • if you are running on pellets and the temperature of water reachs 85°C, which is the maximum, it stops with pellets, but it did not start again, instead of that it is showing some error message and playing annoying sound (anybody experienced?)



      And one more thing
      • if it is a time to add wood (temperature of exhausts is going down - like 120°C - and I open the main door, the boiler shuts off, I have to start it manually. (It probably has a flame sensor and if there is only glowing charcoal inside, it thinks it is time to shut it down). So I have to start it again.


      I have ordered the ADDITIONAL FLUE GAS DRAUGHT FAN PV150 and we will see, how it will be working with that...

    Webutation