Suche 1000l Puffer mit Schichtladerohr

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Du hast Probleme beim Login? Schreibe uns im Forum "Probleme mit der Registrierung".
      • 1

      • # 145239

      Suche 1000l Puffer mit Schichtladerohr

      Hallo,
      ich Suche einen 1000l Puffer mit 1x Solar WT und Schichtladerohr für den Boiler RL zu einem vertretbarem Preis.
      Im Netz finde ich nicht wirklich etwas, preislich günstig nur mit Schichtleitblechen am Eingang. Funktioniert das auch so gut wie ein internes Schichtladerohr?


      Kennt jemand eine Bezugsadresse oder Hersteller?
      Grüße
      • 2

      • # 145243
      Soll nichts soll nichts kosten aber vernünftigen Einbau haben ich glaube das beißt sich...
      • 3

      • # 145279
      Hallo Lex, das Schichtladerohr ermöglicht ein genaueres einschichten als das Schichtblech, aber ob es das preislich Wert ist ist immer so eine frage. Ich persönlich Schichte denn Pumpenrücklauf mit einen Sensor und zwei Ventilen ein, entweder ganz unten oder in der mitte, je nach dem wo die Differenz kleiner ist.

      Und Waldmeister, es heist ja es gibt keine blöden fragen nur blöde Antworten und das ist eine Saublöde und nutzlose Antwort....
      • 4

      • # 145344
      ich meine ja nur das über 2000 € für ein Sonderspeicher nicht lohnen. Deswegen einfach nur die Frage, ob jemand eine Firma kennt die ein Funktionierenden Puffer mit RL Laderohr vertreibt.

      Oder muss ich jetzt meinen Puffer aufschneiden und selber so ein Teil einbauen.
      • 5

      • # 145346
      oder einfach darauf verzichten und hoffen, das die Gestze der Physik dir wohl gesonnen sind. Die Energie wird auch ohne den ganzen Kram im Puffer landen.
      Toleranz fängt bei Laktose an!
      • 6

      • # 145699

      PINOCHAT schrieb:

      oder einfach darauf verzichten und hoffen, das die Gestze der Physik dir wohl gesonnen sind. Die Energie wird auch ohne den ganzen Kram im Puffer landen.
      So sieht das aus , bei meinen alten Pufferspeicher hat man ganz deutlich die heiß kalt Zone gemerkt .Das waren zwei alte verzinkte 500l Wasserbehälter die ich parallel angeschlossen hatte . Warum brauch man so ein high tech , das warme Wasser steigt immer nach oben . ?(
      Bis dann Ricco
      • 8

      • # 148071
      Hallo
      wo wäre ein externes Laderohr für den Boiler Rücklauf am besten zu montieren? ich denke der blaue aber bringt das vielleicht die Schichtung beim Puffer laden durch den Holzkessel durcheinander wenn der externe Boiler geladen wird? was meint ihr dazu?
      • rechter Puffer ist mit Solar WT

      • linker Puffer wird im Sommer abgesperrt
      Laderohr.jpg
      • 9

      • # 148074
      Hallo,
      also so richtig kann ich mich mit deiner Hydraulik nicht anfreunden.

      Wenn man schon zwei Puffer parallel lädt, dann schließt man auch den zweiten Puffer rücklaufseitig an den Rücklauf des ersten an. So wie deine Skizze aussieht, wird beim Laden
      durch die Verbindungsrohre das Wasser aus allen Ebenen des zweiten Puffers in den ersten Puffer gezogen. Desweiteren besteht aufgrund der ungleichen Druckdifferenzen
      die Gefahr, dass ein Großteil des Wassers nur durch den ersten Puffer abgezogen werden.

      Ist der Holzkessel in Betrieb, dann ist es völlig egal ob während dieser Zeit der TWW-Speicher geladen wird. Im Gegenteil, das ist sogar ideal weil es dann keine Einschichtprobleme gibt. Das warme/heiße Rücklaufwasser erhöht das Rücklaufwasser zum Holzkessel was einen positiven Effekt auf die Ladung hat (ein Mehr an heißem Ladewasser für die Puffer).
      Anders sieht das aus, wenn die Puffer voll sind. Wird dann der TWW-Speicher geladen, so besteht ohne Schichtladerohr wegen der hohen Rücktemperatur durch den Ladevorgang eine ungewollte Durchmischung des Puffers.

      Gruß, Michael
      Pelletskessel Ecolyzer Nennleistung 16 KW (vorm. Atmos D15 + Brötje Ölkessel), 800 ltr. Pufferspeicher mit SLS-System von Solarbayer, 140 ltr. WW Speicher, 80 ltr. E-Speicher von Stiebel Eltron,
      Heizungsregelung KMS von OEG, LC zwecks visueller Verbrennungsüberwachung. Hydraulisch abgeglichene Heizungsanlage. Pumpe: Wilo stratos pico 25/1-4
      • 10

      • # 148079
      Hallo Lex,

      ein externes Schichtladerohr kann auch selber gebaut werden..

      Für meine Solaranlage 2*10m2 mit 2*1000 Liter Pufferspeicher in Reihe geschaltet habe
      ich zwei externe Schichtladerohre mit Kupferrohren und Winkeln selber zusammengelötet.

      Das erste zum Einschichten der Solarwärme am ersten Pufferspeicher
      und das zweite zum Einschichten des Heizungsrücklaufs im zweiten
      Pufferspeicher, so wie du das ungefähr auch vor hast.

      Gruß
      Jürgen
      Atmos D15P mit A25; LambdaCheck; UVR1611 mit CAN-I/O44 und BL-NET;
      2x1000l Puffer mit 2x10m² VRK und glykolfreie Solarthermie(Ost-West); WW-FWS; PV 3,2kW; Wasserenthärtung
      • 16

      • # 148359
      Hallo
      Danke euch aber ich brauche keinen Puffer es sind beide bereits vorhanden. Mich würde ein externes Schichtladerohr interessieren. Schweißen kann ich selbst.

      Bilder oder Zeichnungen von funktionierenden Laderohren wären hilfreich.

      Danke
      • 20

      • # 148372
      Hallo,

      innerhalb des Forums wurde schon mal darüber geschrieben.

      holzheizer-forum.de/index.php?…ermosyphon-richtig-bauen/

      Gruß, Michael
      Pelletskessel Ecolyzer Nennleistung 16 KW (vorm. Atmos D15 + Brötje Ölkessel), 800 ltr. Pufferspeicher mit SLS-System von Solarbayer, 140 ltr. WW Speicher, 80 ltr. E-Speicher von Stiebel Eltron,
      Heizungsregelung KMS von OEG, LC zwecks visueller Verbrennungsüberwachung. Hydraulisch abgeglichene Heizungsanlage. Pumpe: Wilo stratos pico 25/1-4
      • 21

      • # 148378
      Hallo,


      Wenn du etwas suchst zum Bau von Schichtladerohren:


      Einstieg 3.13, Holzvergaserkauf_27.3, solare Wärmeerzeugung ,
      Rechenprogramm HV Speichergröße 06.24; Erklärung Speicherermittlung
      holzheizer-forum.de/index.php?…&postID=127897#post127897


      HV Speichergröße 06.24 entpacken und das Blatt Hdraulik und Solar in Excel öffnen.
      Ab Zeile K76 sind Links zu einer Hochschule welche sich da ein paar Gedanken gemacht hat.


      Zusätzlich sind ein paar Hinweise zum Bau eines Schichtladerohrs auf diesem Blatt.


      mfg
      HJH
      • 24

      • # 149208
      Hallo,
      ich habe ein Laderohr gebaut, das nur den RL von dem Trinkwasser Speicher ein schichtet. Einspeisung von unten. Das Schichten scheint zu funktionieren wenn die Ladepumpe sehr langsam läuft. Der Thermosiphon erscheint mir noch zu klein und Edelstahl wäre sicher viel besser. Das Laderohr hat die gleiche Temperatur wie der Puffer in entsprechender Höhe wenn die Ladepumpe aus ist.

      Hat jemand einen Optimierungsvorschlag, ich nehme gern auch Kritik an.
      LR.jpg
      • 25

      • # 150931
      Hallo, ich melde mich einmal wieder. Und möchte meine Erfahrung mitteilen.

      1: Viel besser als das Laderohr ist, den Rücklauf des TWW-Speichers in der Fußbodenheizung zu verwerten. Somit habe ich ca. 25°C Heizungsrücklauf und den Puffer optimal genutzt (zumindest im Heizbetrieb) :D

      Benötigt habe ich nur: 2x Rückschlagklappen, 1 Ventil mit einem 2W Stellantrieb und Ansteuerung über die UVR


      2: Das Laderohr funktioniert, das einzige was auffällt, je nach Schicht-Temperatur im Puffer, ist es häufig so, das in zwei Anschlüssen gleichzeitig ein-geschichtet wird. Den Volumenstrom von beiden Anschlüssen kann man leider nicht feststellen. Nur über die Anlegefühler der UVR erkennbar

      Da mein Laderohr an die Verbindung von zwei Puffern angeschlossen ist, verteilt sich der Volumenstrom somit auf 4 Anschlüsse und sollte sich nun so langsam von selbst in die richtige Zone einlagern.

      Speicherlade-Pumpe(Laing E4 Vario) läuft auf Stufe 1 von 7. Erhöht man einige Stufen so schichtet er in alle 3 Anschlüsse ein.


      Ich glaube nicht,das eine Vergrößerung des Laderohr Querschnitts oder der Abgänge eine große Besserung bringt. Wenn dann müssten mehrere Anschlüsse an das Laderohr und Puffer geschweißt werden.


      PS. Wenn jemand einen Verbesserung hat, dann her damit

      Grüße

    Webutation