Atmos: Atmos DC75SE

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Du hast Probleme beim Login? Schreibe uns im Forum "Probleme mit der Registrierung".
      • 1

      • # 147116

      Atmos: Atmos DC75SE

      Diesen Kessel habe ich mir vor einigen Jahren gebraucht gekauft und eingebaut .ich bin nicht des Preises wegen bei diesem Modell gelandet sondern weil es sich hierbei um ein Meterscheitkessel handelt .ich betreibe noch einen Lopper meterscheiter und daher sollte es so etwas sein .
      Das ist wohl auch einer der Kessel ,die nicht in Deutschland zulässig sind .. nun frage ich mich natürlich warum .
      Dünnes Blech ...kann nicht sein .der ballert bei minimalster Pflege und Wartung zuverlässig seit Jahren .
      Erreicht die Werte nicht .. kann es auch nicht sein .selbst die neue Bimsch hat mein Schorni jetzt mal gemessen .wir kennen unds ganz gut ... hat er problemlos geschafft sogar noch Luft gewesen .er meinte nur das hätte er nie gedacht ..
      Elektrisch ist nichts anders oder auch nach anderen Normen ..
      Oder soll das etwa auch nur eine Variante des Geldverdienens seites Atmos sein ... so ungefär wie Deutschlan hat Geld da dürfen nur die teuren Kessel hin ...
      Es wäre super wenn mich da mal jemand aufklären würde .
      eine Sache noch : jetzt kommt so langsam das Gebläse sprich es wird laut und rappelt . jedoch handelt es sich nicht um das Standart-Atmos Gebläse sondern ein Nummer größer
      auch die Welle ist wohl stärker .. ich habe aber noch 2 Standart Lüfter liegen .sind die Unterschiede so imens,das man das nicht verwenden könnte ?
      der Preis für mein Modell liegt bei fast 200 Euro im Standart ca 100 .
      vielen Dankj schonmal vorab .
      • 2

      • # 147120
      Die Atmoskessel( ausserGSE) laufen sich in der Regel um die 250 C° warm.
      Pauschal gesagt, sind die Kessel durchaus in der Lage allen gesetzlichen Bestimmungen in D die Stirn zu bieten.
      Geht man logisch an die Sache heran gerade in Bezug auf Effektivität ,sprich Umwandlung der vorhandenen Energie im Holz und tatsächlichen Ausbeute muss es einen Unterschied geben.
      DC 75 SE= kein Rohrwärmetauscher( minus) - nichtvorhandener Wirbulatoren - hoher AGT - nicht regulierter Sekundärluft sowie nicht Drehzahlreguliertes Gebläse = Augenwischerei.Macht warm aber unverhältnismäßig

      Wird der Kessel optimiert , sieht die Sache anders aus.
      Betriebserlaubnis nach Optimierung fraglich.
      Wird der Kessel allerdings optimal bei Vollast und mit Brennwertwärmetauscher betrieben könnte zt. ein Schuh draus werden.

    Webutation