Problem mit Staub- und Rußemissionen in einer Mietwohnung

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

    Du hast Probleme beim Login? Schreibe uns im Forum "Probleme mit der Registrierung".

      • 1

      • # 147543

      Problem mit Staub- und Rußemissionen in einer Mietwohnung

      Hallo zusammen,

      mein Name ist Lana und ich bin neu hier. Leider muss ich zugeben, dass ich bisher kein Freund von Pelletheizungen bin.

      Ich wohne in einer Mietwohnung, die mit einer Pelletheizung beheizt wird. Die Wohnung liegt unter dem Dach.
      Leider habe ich massiv mit Staub- und Rußemissionen der Heizung zu kämpfen.
      Jedes Mal, wenn ich ein Dachflächenfenster öffne, riselt es im im wahrsten Sinne des Wortes Rußpartikel in die Wohnung. Die Fenster sind auch ständig mit Partikeln beschmutzt. Fensterputzen ist für die Katz. :(

      Ich habe zwei Bilder angehängt, wo man die Ladung nach einmaligen (!) Öffnen der Fenster in zwei Zimmern bewundern kann. Das ist jedes Mal eine Putzerei, bis der Dreck entfernt ist. Auch wenn das Fenster eine Weile geöffnet bleibt, weht es weiteren Dreck in das Zimmer.
      Auch der Balkon muss regelmäßig entstaubt werden.







      Jetzt ist meine Frage: Ist das bei einer Pelletheizung normal oder verbrennt mein Vermieter hier andere Sachen? ?(
      Ich will keinem etwas unterstellen. Wenn das normal ist, finde ich das schon sehr unhygenisch, wenn einem bei jedem Lüften eine Ladung Ruß entgegenkommt. Beim Putzen verwischt der auch so schön..



      Lana - eine genervte Mieterin
      • 2

      • # 147544
      Hallo Lana,

      das ist auf jeden Fall nicht normal.
      Mit der Pelletheizung stimmt irgendwas nicht.
      Oder es verbrennt jemand Zeitungspapier...

      Hast Du schon mit dem Vermieter gesprochen?

      Wenn das nicht hilft, kannst Du Dich an den zuständigen Schornsteinfeger wenden.
      Er ist dafür verantwortlich, dass so etwas nicht passiert, und hat auch die Macht, Deinen Vermieter zu gewissen Maßnahmen zu zwingen.

      MfG Hans
      • 3

      • # 147545
      Hallo Hans,

      danke für schnelle Rückmeldung!
      Das habe ich mir schon gedacht. Bisher ging ich davon aus, dass man mit den Emissionen leben muss, wenn das Haus mit einer Pelletheizung betrieben wird. Da hatte ich mich schon gewundert, warum man freiwillig so eine Heizung nutzt.

      Wir haben auch keine blaue Papiertonne und ich habe unseren Vermieter noch nie Papier/Karton wegfahren sehen...

      Ich werden meinen Vermieter darauf ansprechen und ggf. den zuständigen Schornsteinfeger kontakieren.

      Viele Grüße
      Lana
      • 4

      • # 147554
      Update:

      Dein Verdacht hat sich bestätigt. Die Pelletheizung ist völlig in Ordnung. Mein Vermieter hat zugegeben, hin und wieder Papier säckeweise (!) zu verbrennen. Ich glaube, dass macht er schon immer so.
      Ich habe ihn gebeten, sein Papier stattdessen zukünftig wegzufahren. Hoffentlich hält er sich daran.

      Papier zu verbrennen ist meines Wissens nach verboten, oder? Müsste nicht der Schornsteinfeger bei den regelmäßigen Prüfungen sehen, dass hier nicht nur Pellets verbrannt werden?

      Viele Grüße
      Lana
      • 5

      • # 147555
      Mein Schorni sagte mir mal, man kann noch mind. 14 Tage nach einer solchen Aktion wenn er oben kehrt riechen ob normal oder irgend etwas anderes verbrannt wurde.
      Also dem Schorni doch mal bitten wenn er kehrt oder wenn Du ihn im Ort siehst darauf aufmerksam machen, er möge doch mal ......
      MfG Juergen

      Atmos DC GSE 30
      2 x 1000 lt Puffer
      Propangas GK DeDittrich
      WW Boiler 300 lt
      UVR 1611
      • 6

      • # 147561
      Moin,


      ich frage mich die ganze Zeit, wie er Papier Säckeweise in den Pelletkessel bekommt?

      Lana568 wrote:


      Mein Vermieter hat zugegeben, hin und wieder Papier säckeweise (!) zu verbrennen....
      Werkzeuge:
      Kettenägen: Sachs-Dolmar 153, Husky 455 Rancher, Stihl 024AV, Dolmar Elektrosäge für Sonntags
      Wippsäge: Jansen SMA 700 mit Benzinmotor
      Spalter: Jansen 22 t stehend/liegend Spalter mit Benzinmotor
      Trecker: CFMoto Zforce 800
      • 7

      • # 147984
      Danke für die Rückmeldungen!
      Mein Vermieter hat auch einen Kachelofen. Ich vermute, er verbrennt das Papier damit...

      Leider hat er sich nicht daran gehalten und ich habe wieder meinen Spaß mit dem Dreck.
      Ich werde den Schornsteinfeger mal darauf hinweisen.

      Viele Grüße
      Lana
      • 8

      • # 147985
      Was anderes kannst Du nicht machen als den Schorni darüber zu informieren. Vielleicht zuerst Deinen Staubschaden ihm erklären und zeigen. Dann vielleicht die ständig leere Blaue Tonne (bei uns die Papier Tonne) hinweisen.
      MfG Juergen

      Atmos DC GSE 30
      2 x 1000 lt Puffer
      Propangas GK DeDittrich
      WW Boiler 300 lt
      UVR 1611

    Webutation