Herlt: Herlt HV35:Brennkammer selber Gießen

    Du hast Probleme beim Login? Schreibe uns im Forum "Probleme mit der Registrierung".
      • 1

      • # 147651

      Herlt: Herlt HV35:Brennkammer selber Gießen

      Hallo Herltheizer
      Hab einfach mal paar Bilder gemacht vom eigenen Gießen der Brennkammer.Auch diese ist Optimierungsbedürftig.Der Zeitaufwand ist schon erheblich,ca 3,5-4h.Schaut einfach selber.
      Gespannt bin ich auf die Haltbarkeit( siehe meinen Bericht zum Thema : Herlt liefert keine Ersatzteile.
      Berichte dazu frühestens in 6 Jahren (Das war ein Spaß),aber die Hoffnung stirbt zuletzt.
      Mein Schorni hat die Messung jetzt durchgeführt.Er meint es währe ein Top -Ergebniss.Da ich keine Ahnung
      davon habe frage euch( siehe Foto vom Messergebniss,hoffe man kann es erkennen)holzheizer-forum.de/index.php?…2c7049dd9f0d30c7c1431e2echolzheizer-forum.de/index.php?…2c7049dd9f0d30c7c1431e2echolzheizer-forum.de/index.php?…2c7049dd9f0d30c7c1431e2echolzheizer-forum.de/index.php?…2c7049dd9f0d30c7c1431e2echolzheizer-forum.de/index.php?…2c7049dd9f0d30c7c1431e2echolzheizer-forum.de/index.php?…2c7049dd9f0d30c7c1431e2echolzheizer-forum.de/index.php?…2c7049dd9f0d30c7c1431e2echolzheizer-forum.de/index.php?…2c7049dd9f0d30c7c1431e2echolzheizer-forum.de/index.php?…2c7049dd9f0d30c7c1431e2echolzheizer-forum.de/index.php?…2c7049dd9f0d30c7c1431e2echolzheizer-forum.de/index.php?…2c7049dd9f0d30c7c1431e2echolzheizer-forum.de/index.php?…2c7049dd9f0d30c7c1431e2ecHerlt HV35:Brennkammer selber Gießen
      Dateien
      • image.jpeg

        (110,99 kB, 25 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • image.jpeg

        (103,66 kB, 26 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • image.jpeg

        (136,02 kB, 25 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • image.jpeg

        (117,67 kB, 30 mal heruntergeladen, zuletzt: )

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Fritti ()

      • 3

      • # 147740
      Hallo Fritti,

      bin heute auf dieses Forum gekommen weil ich nach Brennkammer für meinen HV35 suchte.
      Hier stelle ich fest das HERLT insolvent ist.
      Dein Eigenguß sieht super aus, wie das Original. :thumbup: :thumbup: :thumbup:
      Fertigst du evtl auf Bestellung, wenn HERLT nicht lieferfähig ist?

      Kurz einiges zu meinem HV (ich hoffe mich hier richtig zu verhalten als Neuling):
      Mein HV35 ist Bj 2004 und hat Anfang diesen Jahres die 2. Brennkammer verbraucht; nach 14 Jahren!
      Erster Wechsel war nach 5 Jahren.
      Vor 3 Jahren habe ich ne eigene Regelung mit drehzahlgeregltem Gebläse 3~400V abhängig der Abgastemperatur programmiert.
      Die Wirkung hat sich bei der Staubmessung vom Schornsteinfeger zum Erstaunen aller Messungsbeteiligten sehr positiv dargestellt.
      Grewzwert wurde bei weitem unterschritten. Auch den sonst im Bereich des Schornsteins aussen rumfliegenden Staub hab ich nicht mehr.
      Der Holzverbrauch ist um ca 1/4 gesunken und die Abgastemperatur liegt zwischen 190 und 210°C.
      Die Brennkammer wird nicht mehr extremen Temperaturschwankungen unterzogen wie es bei der schwarz/weiß Schaltung des Gebläses
      für volle und Teildrehzahl der Fall war.
      So. genug geschrieben...
      Falls es Interesse gibt zur Optimierung der HV's von Herlt gebe ich gern Infos zur Software und Hardware die ich verwende.

      Gut Glut
      Peter
      • 4

      • # 147758
      Hallo Peter
      Erstmal willkommen bei den Holzheizern.Schön das immer mehr Hert-Heizer aus den Löchern kommen um ihre Erfahrung zu teilen.Intressant
      ist das auf jeden Fall mit deiner eigenen Steuerung.,vor allem wenn die Brennkammer dadurch so geschont wird.Hab selbst noch die orginale Steuerung drauf.Ich finde da lässt sich eigentlich zu wenig dran regeln.Selbst das Gebläse kommt nicht weit genug runter mit der Drehzahl.Abgastemperaturen unter 215 Grad sind bei mir fast nicht zu erreichen.Ich habe sogar schon zusätzliche "Halbmonde" an die Rabulatoren geschweisst um den Abgas Strom zu bremsen,was schon erheblich was gebracht hat auch was den Holzverbrauch angeht.
      Deswegen liest man hier auch immer wieder die unterschiedlichsten Werte für die Lebensdauer der Brennkammer.5 Jahre währe ja schon anzu streben.Es ist ja nur ein einfacher Dimmschalter der das Gebläse regelt.Gibt es keine Dimmer die dem Verbraucher (Gebläse)noch mehr den Strom wegnehmen um von diesen enormen Zug runter zukommen?Die Brennkammer ist immer hell glühend,so das man immer den Eindruck gewinnt als wenn sie im nächsten Augenblick schmilzt.
      Wahrscheinlich war deswegen bei mir auch jedes Jahr eine Brennkammer Schrott.
      Aber sonst ist der Ofen grundsolide gut konstruiert,da hab ich nichts zu meckern.Im Winter betreue ich in der Ski Urlaubszeit noch ein Atmos,ein Künzel und ein Attack.Kann bei dem Vergleich nur sagen : Herlt-Heizer haben alles richtig gemacht.
      Ich schicke dir noch eine priv. Nachricht bezüglich deiner Frage.
      Jetzt reichts auch ,schlaft alle gut.Fritti :sleeping:
      • 5

      • # 147761
      Moin Moin!

      @Fritti
      Das Ergebnis sieht wirklich gut aus.
      Welchen Feuerfestbeton verwendest Du denn?
      Was kostet dieser?


      @Hollstone

      Ich denke, dass sich viele Holzheizer (nicht nur Herlt-Betreiber) für Deinen Umbau interessieren.
      Ein neuer Thread mit dem Thema "Hard- & Softwareoptimierung Herlt" mit der Beschreibung und ein paar Fotos wäre top.

      MfG Hans
      • 6

      • # 147771
      Hallo Hans
      Wenn ich Ehrlich bin kann ich dir das nicht mal beantworten.Ich bekomme das Zeug immer von meinem Nachbarn mitgebracht in einem namenlosen Eimer.Er selbst arbeitet in einer Firma die Industrieheizkessel für Restholzverwertung bauen.Er knüpft mir immer 3€ für das Kilo ab( finde ich auch viel aber das Zeug scheint besser zu halten als das von Herlt),ich weiß nur das die keine Kompromisse machen um ihre Kessel zu schützen.Mein Füllraum habe ich auch mit dem Zeug erneuert( siehe Bilder).
      Wenn einer von euch eine gute Adresse hat für so ein Beton ,währe für alle Beteiligten Intressant. Ich habe auch schon Preise für 1,50€ gesehen,ist es dann das gleiche Matreal?Weiß vielleicht jemand von euch wo man drauf achten muß.
      Wie schon erwähnt hatten wir seiner Zeit 5 Kessel -Anlagen bei Herlt gekauft. Einer von uns hat den HV49(65)jetzt aus gesundheitlichen Gründen aufgegeben und ihn durch ein E-T-A Pellettkessel ersetzt.Der HV steht jetzt bei mir zur Renovierung in der Scheune.Ich bastel gerade
      an der Gießform für den 65'er,dauert aber noch.
      Beim wiegen der der alten Brennkammerteile ist mir aufgefallen das da zweieinhalb mal so viel Matreal drin steckt wie im 35'er( echt heftig).
      Mal sehen ob man nicht ein günstigeren Bezug bei gleicher Qualität hin bekommt.Intressant wäre es ja auch mal die verschiedenen Betone zu testen.
      Jetzt muss ich aber :sleeping: Fritti
      Dateien
      • image.jpeg

        (109,07 kB, 20 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • image.jpeg

        (69,92 kB, 21 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • image.jpeg

        (91,17 kB, 18 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • image.jpeg

        (61,31 kB, 19 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • image.jpeg

        (101,5 kB, 17 mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Webutation