Buderus: Buderus Logano S261 leckt

    Du hast Probleme beim Login? Schreibe uns im Forum "Probleme mit der Registrierung".
      • 1

      • # 147898

      Buderus: Buderus Logano S261 leckt

      Hatte den Buderus Logano S 261 20 kw seit Herbst 2012 bis April 2018 mit voller Zufriedenheit in Betrieb. Jetzt ist der Kessel gleich an vier Stellen undicht, obwohl keinerlei Ablagerungen im Brennraum zu verzeichnen sind. Es wurde ausschließlich trockenes Buchenholz mit einer Restfeuchigkeit um die 20% verfeuert. Auch der Buderus Kundendienst hat keine Erklärung für dieses Ereignis, ( hält sich aber bedeckt ) da der Kessel ansonsten keine großen Abnutzungserscheinungen hat, was auf den guten Erhalt der Schamotte schließen läßt.
      Wer hat ähnliche Erfahrungen das ein Kessel in dieser Güte bereits nach 5 Heizperioden seinen Geist aufgibt ?
      Die Firma Buderus schiebt natürlich jetzt den schwarzen Peter an die Firma Herz, den Hersteller des Kessels, sie haben ja lediglich nur die Verkleidung in blau herestellt.
      Frage mich nur warum der Kessel schon wieder vom Markt verschwunden ist.Buderus Logano S261 leckt
      • 2

      • # 147908
      Hallo,

      erstmal vorab: Es ist sehr, sehr ärgerlich, wenn ein Produkt, gleich welcher Art, seinen Dienst quittiert.
      Leider sieht es so aus, dass die gesetzliche Gewährleistung zwei Jahre beträgt. Gibt nun der Hersteller eine erweiterte Garantie, ist das meistens an bestimmte Voraussetzungen
      gebunden, z.B. jährliche Wartung durch den Hersteller KD o.ä.

      Auch wenn der Kessel von einem zugekauften Hersteller stammt, der Kessel wird unter "Buderus" verkauft, somit ist auch Buderus in der Pflicht. Was die im Hintergrund mit dem tatsächlichen Hersteller verhandeln, ist deren Sache.

      Ich wünsche dir auf jeden Fall weiterhin ein "dickes Fell".

      Gruß, Michael
      Pelletskessel Ecolyzer Nennleistung 16 KW (vorm. Atmos D15 + Brötje Ölkessel), 800 ltr. Pufferspeicher mit SLS-System von Solarbayer, 140 ltr. WW Speicher, 80 ltr. E-Speicher von Stiebel Eltron,
      Heizungsregelung KMS von OEG, LC zwecks visueller Verbrennungsüberwachung. Hydraulisch abgeglichene Heizungsanlage. Pumpe: Wilo stratos pico 25/1-4
      • 4

      • # 147931
      Hallo,
      danke für Eure Interesse, an meinem Probiem mit dem oben genannten Heizkesssel von Buderus. Dieser wurde fachgerecht von einer autorisierten Installationsfirma mit gleichzeitiger Kombination eines Ölkessels ebenfalls von Buderus eingebaut, und gewartet.
      Bei der Erstinbetriebnahme wurde der Logano S 261 von dem KD der Firma Buderus ein gemessen.
      Die Anlage ist so durchdacht, das sie in den "warmen Monaten" mit Öl betrieben, und in den anderen mit Scheitholz, und bei großer Kälte, mit Unterstützung des Ölkessels.
      Der Scheitholzkessel ist durch den Dauerbetrieb und der Rücklauftemperaturanhebung nie ausgekühlt, so dass sich eigentlich keine Korrosion bilden konnte. Die Anhebung ist so eingestellt, das erst bei einer Kesseltemperatur von 6o Grad, Wasser in den Vorlauf abgegeben wird.

      Mit Unterstützung der Einbaufirma versuche ich jetzt etwas auf dem Kulanzweg zu erreichen, wobei von Vorteil wäre wenn ich noch andere Betroffene benennen könnte.

      Meine Frage an Euch: Wer hat noch Probleme mit diesem Kessel?

      Gruß Kalle
      • 5

      • # 147936
      Hallo Kalle,

      erstmal muss ich dich leider korrigieren, der Kessel tropft, lecken ist von unten nach oben... :D

      Spaß bei Seite, ich habe einige Jahre in der Reklamationbearbeitung im Möbelhandel gearbeitet. Versuch doch über deinen Heizungsbauer auf Kulanz von Buderus eine Gutschrift in Verbindung mit einem neuen Buderus Kessel zu bekommen. Wäre das etwas für dich?
      Prinzipiell ist es immer das gleiche Spiel, der schwarze Peter wird so lange weitergegeben bis er bei dir angekommen ist. Und da die 2 Jahre vorbei sind hast du eh schlechte Karten.

      Viele Grüße,

      Michael
      • 6

      • # 148907
      Hallo,
      mein Junkers war nach 1 Jahr undicht. Die Schweißnaht an der Transportaufhängungsöse auf der linken Seite hatte den Geist aufgegeben. Wurde anstandslos getauscht.
      Anlage wird mit aufbereitetem Wasser, Temperaturanhebung und allem was Vorgeschrieben ist betrieben

      Gruß Gerd

    Webutation