Solaranlage Stromausfall

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Du hast Probleme beim Login? Schreibe uns im Forum "Probleme mit der Registrierung".
      • 1

      • # 148775

      Solaranlage Stromausfall

      Hallo miteinander:
      Da ich neu bin,weiß ich nicht ob ich hier Richtig bin ;)
      Kurze Anlagenbeschreibung:
      Ölbrenner Viesmann Trimatic mc
      10 Quadratmeter Solar
      850ltr.Schichtenspeicher
      Justus Aqua 10kw
      Uvr1611

      Nun meine frage:
      Ich möchte meine Steuerung UVR abklemmen und zu TA schicken.
      Da auch ^^ meine Solaranlage darüber gesteuert wird,was passiert???
      Ich hoffe auf lehrreiche Antworten
      vielen dank
      • 2

      • # 148777
      Hallo,

      Das kommt darauf an was du alles damit steuerst!

      Wenn die Solaranlage auch damit geschaltet wird, wird es da im Moment sehr heiß.

      Also einfach abschalten geht nicht.

      Was ist mit abdecken?

      Die Flüssigkeit, ich nehme mal an es ist Frostschutz drin (da fehlen halt Angaben von dir),
      wird beim Abschalten heiß werden und dann stocken, dann kann schon mal die Anlage hin sein!

      Frage bei deinem Lieferant der Anlage ob du die Flüssigkeit ablassen kannst und ob die Kollektoren diesen "Leerzustand" vertragen können.

      Auch eine Lösung wäre eine 2. UVR kaufen.

      Hier mal ein Link:
      bosy-online.de/Beschattungssys…ermische_Solaranlagen.htm

      mfg
      HJH

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von HJH ()

      • 3

      • # 148778
      Naja, dann nimmst halt einen gewöhnlichen Kesselthermostat (mit Umschaltkontakt) und hängst den Fühler provisorisch an die Solaranlage, sobald diese dann sagen wir über 80°C hat schaltest Du die Pumpe EIN um den Puffer zu laden.
      Wenn Du natürlich vermeiden willst dass Dein Puffer über sagen wir 95°C geht brauchst Du einen zweiten Thermostat welcher die Pumpe bei überschreiten dieser Temperatur wieder ausschaltet, ist doch ganz einfach, oder?

      Wenn Du Dich damit nicht auskennst, dann frag einen Elektriker welcher von Schaltungstechnik ein bischen Ahnung hat!!
      • 4

      • # 148779
      Nimm nimm einfach einen Schukostecker und schließt die Pumpe an Dauerstrom an tagsüber liefert sie die Energie nachts kühlt sie den Puffer was runter habe ich momentan auch so praktiziert läuft hervorragend mit Röhrenkollektoren. mit Flachkollektoren geht das natürlich viel besser. vernünftiger Solarregelungen haben allerdings auch schon solch eine Schnittstelle dass man denen sagen kann dass sie nachts den Puffer runterkühlen sollen
      • 5

      • # 148781
      Guten Abend,

      wenn es sich um eine Wasseranlage handelt (drainback, die leer läuft oder das weiter verbreitete steamback) dann musst du dir keine Sorgen machen, da der Frostschutz nich gecrackt werden kann, da nicht vorhanden.

      Im Falle eines Glykolsystems einfach abdecken oder wie mein Vorredner schon sagte einfach einen Schukostecker an die Pumpe - ist nur schwierig, wenn es sich um eine Pwm pumpe handelt, was heute bei den solarstationen der Standard ist. Warum? Ohne zusätzliches steuersignal über das Pwm Kabel, läuft die Pumpe nicht an, obwohl diese mit 230Volt versorgt wird.

      Viele Grüße

      Lars
      • 6

      • # 148783
      10 m² das lässt sich bändigen,
      Statt Pumpe auf Dauerstromanschluss könnte man auch eine Zeitschaltuhr verwenden,
      welche die Anlage intermittierend und eben nur tagsüber provisorisch betreibt.
      HVS25LC / 3100l Puffer / 300l WW / 10m²SolarFK
      UVR1611 / Fubo ca. 180m² / Wahei 16m²
      Eigenbau Keramikventuridüse mit SekLuft-Spalt
      als Kesselsteuerung anstatt AK3000:
      UVR1611E NM/DE + CMI + MTX-Lambdamodul + LSU4.2
      • 7

      • # 148786
      Hallo,

      wenn du die UVR zu TA schicken willst kannst du von denn vorab ein Ersatzgerät zusenden lassen das du dann nach Erhalt deiner Alten UVR ( weshalb zu TAß) wider zurücksendest so hast du keine lücke im System.

      Sonnige Grüße Reiner
      ETA BK 15 mit Saugzuggebläse geregelt mit UVR16x2

      3 X 800 l PS zwei mit Solarwendel und 14 m2 FK mit einem CTC 265 EM als
      Backup geregelt mit zwei UVR16x2 mit CAN-I/O44 CAN-MTx2 und CMI
      DHH mit Anbau und 110m2 Heizfläche

    Webutation