Planung einer neuen Heizungsanlage - hv + pv - obi78

    Du hast Probleme beim Login? Schreibe uns im Forum "Probleme mit der Registrierung".
      • 26

      • # 149040
      boah. leute. mit solchen Rechnungen komme ich "noch"nicht klar. :|
      noch einmal meine Fakten:
      haus bj 84, mitteldeutschland, 115 qm Wohnfläche, voll unterkellert, 36er gasbetonwände + putz, extra gedämmt auch nur das dach, fenster (neu 2004) 2-fach verglast.
      außenwände werden/ sollen erstmal nicht gedämmt werden.
      laut grober Berechnung: heizlast bei 15,3 kw.
      es soll jetzt rein: Fußbodenheizung, holzvergaser
      hatte mich jetzt wie gesagt, nach durchlesen mehrerer holzvergaserarten, auf die firma attack "eingeschossen".
      hatte halt, wie schon geschrieben, herausgelesen "großer füllraum - hoher Komfort - weniger nachlegen". deswegen attack mit großen füllraum. kann auch ein Denkfehler sein, weil ich ein newbie bin. :|
      und wie gesagt, evtl. wollen wir in 3 jahren noch anbauen. dann wären es 150 qm Wohnfläche. und auf dises 150 qm sollte jetzt schon der holzvergaser ausgelegt sein.

      @Randy: 1 speicherlösung geht nicht

      @all: wie gesagt, oberste Prämisse sollte es sein, so wenig wie möglich am tag nachzulegen zu müssen. nicht von der holzmasse, sondern von der anzahl. ergo: ich möchte nicht "7" mal am tag in den keller rennen und nachlegen. das möchte ich meiner frau nicht zumuten. ;)
      • 27

      • # 149041
      Hallo,

      obi78 schrieb:

      @all: wie gesagt, oberste Prämisse sollte es sein, so wenig wie möglich am tag nachzulegen zu müssen. nicht von der holzmasse, sondern von der anzahl. ergo: ich möchte nicht "7" mal am tag in den keller rennen und nachlegen. das möchte ich meiner frau nicht zumuten.
      dann nimm den Attack SLX 30 oder 35 die haben jeweils 200 ltr. Füllraum, mach 4000 ltr. PS und Friwa dran und schon hast du Heiz,- und Wärmekomfort.

      Gruß, Michael
      Pelletskessel Ecolyzer Nennleistung 16 KW (vorm. Atmos D15 + Brötje Ölkessel), 800 ltr. Pufferspeicher mit SLS-System von Solarbayer, 140 ltr. WW Speicher, 80 ltr. E-Speicher von Stiebel Eltron,
      Heizungsregelung KMS von OEG, LC zwecks visueller Verbrennungsüberwachung. Hydraulisch abgeglichene Heizungsanlage. Pumpe: Wilo stratos pico 25/1-4
      • 30

      • # 149046
      Hallo,

      dann würde ich auch was am Dämmstand ändern denn was du nicht verbrauchst brauchst du erzeugen. Ich habe auch 110m2 zum heizen bei einem Haus Bj 53 voll unterkellert aber ungedämmt nur Kellerdecke Wohn Essküche ist gedämmt. Fenster sind 95 neu hereingekommen und Dach hat Vollsparrendämmung von 120mm 035 und die Außenwand 24cm Hohlblocksteine sind 2000 mit 6cm Stufenfalz WDS versehen worden und so habe ich eine Heizlast von ca.8kW und habe die HK großzügig ausgelegt so das mir bei AT 0°C 40°C VL Temperatur reicht und ich mit einer Füllung von 20-22kg Holz für einen Tag reicht.

      Sonnige Grüße Reiner
      ETA BK 15 mit Saugzuggebläse geregelt mit UVR16x2

      3 X 800 l PS zwei mit Solarwendel und 14 m2 FK mit einem CTC 265 EM als
      Backup geregelt mit zwei UVR16x2 mit CAN-I/O44 CAN-MTx2 und CMI
      DHH mit Anbau und 110m2 Heizfläche
      • 31

      • # 149054
      Die SLX Kessel sind von 25-35KW baugleich und die Leistung wird jeweils nur durch die Nenn AGT bestimmt.

      Es zählt letztlich also der Füllraum.
      Hier hat Scotty recht.
      Es sind etwa 20l von der Werksangabe abzuziehen.

      Ich sehe das so.Im jetzigen Gebäudezustand wird der 180l Füllraum fast zuviel an Kompfort bedeuten.Man muss bedenken das es garnicht so oft vorkommt das die Temperaturen weit unter Null fallen.

      Wird das Gebäude dann ausgebaut, dürfte sich der angestrebte Kessel zu 85% als Optimal heraustellen.
      Die Restlichen 15% fallen auf die Tage mit Tiefsttemperaturen. Hier wird man unter umständen ein 2. mal auflegen. Zum Puffervolumen. Ich packe jeweils an die KW des Kessels zwei Nullen dran.Das sollte als Mindestvolumen in Liter gedacht halbwegs passen.
      • 32

      • # 149075
      mmh. warum empfehlt ihr mir die 30/ 35 kw oder sogar 40 kw vergaser?
      meine ganze recherche im www erbrachte 15/ 20 kw vergaser, höchstens noch den 25er kw bei meiner größe von 115 qm bzw evtl mal 150 qm.
      habe ich irgendwo einen denkfehler?!?
      • 34

      • # 149077
      Hallo,

      Ich habe bei ca. 245m² Wohnfläche einen HV mit 14,9kW und 2000L Speicher.
      Dazu eine optimierte FRIWA.

      Mit der Leistung von 14,9kW schaffe ich auch bei niedrigster AT die Räume auf Temperaturen über 23°C zu halten.

      Ist jetzt eine Frage wie oft du nachlegen willst.
      Ich bin Rentner da macht es mir nichts aus schon mal 2...3 mal nachlegen zu müssen.
      Alle 3...4 h ist der Füllraum leer gebrannt.

      HV mit größerer Leistung haben in der Regel auch größere Füllräume und brennen damit länger.

      Man könnte ja auch HV mit kleiner Leitung und großen Füllräumen bauen.
      Das hat aber den Haken das bei gleicher Leistung aber größerem Füllraum die Brenntemperatur sinkt.
      Damit können dann die vom Gesetzgeber verlangten Grenzwerte schlechter eingehalten werden.
      Ich will jetzt eigentlich nicht politisch werden, aber dazu fällt mir ein: "Alles hat eine Obergrenze".

      Wenn du also willst das der HV länger brennt, dann geht das nur mit größerem Füllraum,
      größere Füllräume haben aber nur HV mit größerer Leistung.

      Weil die Zusammenhänge halt so sind habe ich in einem Beitrag vorher versucht wie man auf die
      HV und Speichergröße kommt. Zudem gibt es hier einen Link von mir wo ich das ausführlicher beschrieben habe.

      mfg
      HJH
      • 35

      • # 149153
      so leute... vergessen habe ich euch nicht... ;)
      hatte jetzt 4 firmen beauftragt, mir ein komplettangebot (von "materialbeschaffung" über einbau bis "funktionstüchtigkeit") zu unterbreiten... ergebnis: 3 x ablehnung, weil die firmen nur ihre vertriebene "marke" einbauen wollten... grund: garantiebestimmungen der jeweiligen firmen...
      wie gesagt, es geht um ATTACK...
      1 würde mir das produkt zur verfügung stellen, einbauen und in betrieb nehmen...
      hier mal die fakten:
      attack slx lambda touch 30 kw, lüfter 120 watt, ascheschaufel, thermische ablaufsicherung, sicherheitsgruppe 1, ladomat 21-60 r32 mit pumpenmotor lm6a und patrone, schmutzfänger, uvr 16x2, heizkreisset 180-2 dn gemischt, pufferspeicher 3000 l wärmetauscher inkl. isolierung, pufferspeicheranschlußset , kappenventil, rv membranausdehnungsgefäß, ws-nachfülleinheit, zugbegrenzer, bimetall-thermometer, keramik schornsteinsystem, purotap einweg patrone, luftabscheider und coracon he6 10 liter
      + inbetriebnahme, einweisung, bafa-antrag ausfüllen und hydraulischer abgleich
      ---> alles für genau 10000 €...

    Webutation