Umbau Ölheizung - Erweiterung mit Heizkamin, Puffer, Solar

    Du hast Probleme beim Login? Schreibe uns im Forum "Probleme mit der Registrierung".
      • 51

      • # 149636
      Hallo,

      Ich hatte es, so glaube ich, schon einmal bemerkt.

      Bei Anlagen ohne Speicher und keinen Brennwertkesseln werden in der Regel Vierwegemischer eingesetzt.
      Durch die hydraulische Verschaltung gewährleisten diese Mischer eine
      höhere Rücklauftemperatur durch Beimischung.

      Bei Speicheranlagen werden 3 Wegemischer eingesetzt.
      Jetzt können auch niedrigere Rücklauftemperaturen anfallen welche unter der Kondensattemperatur
      des Abgases liegt. Das bring durch den Schwefel im Gas/Öl Probleme.
      Dauert in der heutigen Zeit wegen des niedrigeren Schwefelgehaltes etwas länger wie früher.

      Da kann man sich mit einer Rücklaufanhebung, in der verschiedensten Art, gegen schützen.

      Im Anhang die Eintragung.

      mfg
      HJH

      Ich sehe gerade das da schon eine RLA am Brenner vorgesehen ist.
      Hat sich ja damit erledigt.
      Dateien
      • pdf0130.pdf

        (267,29 kB, 9 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 55

      • # 149641
      Hallo

      ich habe eine "normale" ungeregelte Pumpe verwendet keine HE Pumpe. Diese wurde mit der UVR63 so angesteuert, dass sie durch die Regelung der Drehzahl versucht hat die eingestellte Vorlauftemperatur zu halten. Also bei steigender Temperatur läuft sie schneller und bei fallender Temperatur langsamer. Damit kann ich auch die Temperatur der Wärmetauscherflächen im Kamin etwas beeinflussen..... Höhere eingestellte Wunschvorlauftemperatur = höhere Temperatur der Wärmetauscherflächen.

      Die Pico kannst Du soviel ich gesehen habe nicht in der Drehzahl regeln. Ich würde mir diese Option offen halten.

      ciao Peter
      • 56

      • # 149642
      Hallo Peter
      Das war auch mein Grundgedanke weil der Abbrand ja nach Holz nachlegen nicht gleichmässig abläuft. Ein Anruf bei Laddomat hat mich da etwas verunsichert.
      Mit der jetzigen Lösung will ich die Vorlauftemperatur schon möglichst gleich halten und muss deshalb drehzahlregeln.

      Mit den verschiednene Pumpen muss ich mich noch genauer befassen, ich dachte eigentlich, dass fast jede Pumpe über die UVR geregelt werden kann.

      X( an - Aber wie fast überall ist es auch bei den Pumpen: das Angebot ist unnütz vielfältig und unüberschaubar. In Wahrheit steckt aber oft der selbe Kram unter anderem Gewand, machts natürlich nicht einfacher
      Die treiben jede Woche eine neue Sau durchs Dorf mit noch besser, noch toller... meist aber nur um die immer noch höheren Preise zu rechtfertigen.
      Man darf bei all den Hochglanzprospekten aber nicht vergessen, das das ding einfach nur ein sehr leicht zu handhabendes Medium (Wasser) durch ein rohr schieben muss. Pufferspeicher dito, bei manchen Prospekten kann man gar nicht glauben, das es einfach nur blechbüchsen sind... - X( aus

      :) ein Kriterium ist auch, das sie relativ leise sein soll, weil sie ja direkt im Wohnzimmer verbaut wird.
      Welche sollte ich dann nehmen?

      Gruß Thomas
      • 57

      • # 149646
      Hallo

      Du schreibst Heizkamin im ersten Stock....... damit schliesse ich mich dem Rat von HJH an, lass den Kamin beim Händler stehen.......

      Zur Pumpe - 180mm sind Standardpumpen. Lautstärke fast nicht hörbar - es sei denn Du förderst Luftbläschen.
      Die Letzte Pumpe war 4 m vom Kaminofen entfernt, war kein Problem..............
      Zur Pumpe selbst und deren Regelung können Dir wahrscheinlich die UVR 16x2 Spezialisten mehr sagen.

      ciao Peter
      • 59

      • # 149649


      Hallo,
      noch eine kleine Anmerkung zum H-Plan: Die Pumpe RLA Ölkessel würde ich nach dem Mischer in den RL einbauen (kühle Seite). Die Pumpe für den Heizkreis nach dem Mischer einbauen.

      Gruß, Michael
      Pelletskessel Ecolyzer Nennleistung 16 KW (vorm. Atmos D15 + Brötje Ölkessel), 800 ltr. Pufferspeicher mit SLS-System von Solarbayer, 140 ltr. WW Speicher, 80 ltr. E-Speicher von Stiebel Eltron,
      Heizungsregelung KMS von OEG, LC zwecks visueller Verbrennungsüberwachung. Hydraulisch abgeglichene Heizungsanlage. Pumpe: Wilo stratos pico 25/1-4
      • 60

      • # 149651
      Hallo

      v-two schrieb:

      Du schreibst Heizkamin im ersten Stock....... damit schliesse ich mich
      dem Rat von HJH an, lass den Kamin beim Händler stehen.......
      Wegen Wirkungsgrad und angeblichem Dreck im Wohnzimmer (bei ordentlcihen Leuten gibts keinen Dreck) oder gibt es noch andere wichtige Geründe.
      Wo dann hin? in den Heizungskeller?
      Ich habe mit meiner Frau beide Möglichkeiten durchgesprochen.
      Sie möchte die gemütlichen Stunden zu zweit vor dem Kaminfeuer nicht im Heizungskeller und auch nicht beim Händler (dort soll ich den ja eurer Meinung nach stehen lassen) verbringen ;) ich glaub auch nicht, dass der Händler mir den Schlüssel für die Abendstunden gibt.


      Vollzeitheizer schrieb:


      Moin, schon mal HIER drauf gestoßen?
      Die Pumpe nehme ich, scheint gut zu sein

      Danke Michael, die Änderungen habe ich übernommen.
      jetzt muss ich noch einzeichnen wo Kugehähne Sinn machen? Die Tendenz, was ich rausgelesen habe geht ja eher dahin überall welche hizumachen und die Hebel zu entfernen, damit nicht dran rumgespielt werden kann.

      Gruß
      • 61

      • # 149652
      nicht dass es hier zu Verständnissproblemen kommt. Was ist bei dir der erste Stock? I.d.R. ist das OG der 1.Stock und nicht das Erdgeschoss...falls du das meinst.

      Ich heize auch inntensiv meinen Schwedenofen und schleppe immer einen Karton(ausm Supermarkt wo Einbergsalat z.B. drin verkauft wird) so um die 20 Kilo ausm Garten ins Esszimmer. Muss dabei aber nur durch die Terrassentür. Und ja...es macht Dreck...auch nicht wenig.
      Es sei denn du kaufst entrindete, technisch getrocknete Buche.
      In meinem Holz sind Tierchen...Rinde...Wurmkaka...Staub und und und drin. Das macht sich alles irgendwann selbstständig :D

      Das alles quer durchs Haus und noch eine Treppe rauf zu tragen, nein da hätt ich auch nicht so Lust drauf.
      • 62

      • # 149653
      Hallo

      nehmen wir an strenger Winter...... Abnahme 15 kW.
      Brennwert Holz ca. 4,2 kWh/kg
      Angenommener Wirkungsgrad 80% (großzügig angesetzt - wahrscheinlich geringer)
      Stundenverbrauch knapp 4,5 kg
      D.h. bei 10 Vollbenutzungsstunden schleppst Du 45 kg ins 1.OG.........
      Und ich dachte immer Sklavenarbeit wäre verboten :D :D

      ciao Peter
      • 63

      • # 149654
      Achtung - off topic.

      Gut, Jetzt is es raus ich treibe Sklaven - ne Quatsch.

      Ok, Bei mir ist alles etwas anders, (ich bin anders 8) habt ihr ja schon gemerkt ;) )

      Keller ist auf der Weststeie ebenerdig also "Erdgeschoss"
      Die Räume darüber sind auf der Ostseite ebenerdig, also wieder "Erdgeschoss"
      Ein Stockwerk darüber steht dann der Heizkamin und das ist auf der Ostseite wegen einer begehbaren Überdachung Straßenniveau, also eigentlich wieder ebenerdig. Bilder würden helfen, führt jetzt aber zu weit.
      Kurz gesagt das Holzlager ist auf Höhe Heizkamin. Ich muss direkt neben dem Heizkamin eine Balkontüre aufmachen, greife nach rechts oder links und habe das erste Scheit in der Hand. (eigentlich könnte ich, wenn ich mich etwas strecke zum schüren stehen bleiben)
      Das Holz kommt in speziel dafür von mir angefertigten Lagerboxen per Frontlader und Hubwagen an Ort und Stelle. Somit braucht sich keiner Sorgen machen, das ich mich mit dem Holz anstrengen muss, es ist halt optimiert auf faule Leute ;)
      Vermutlich ist dort droben, wo das Holz lagert auch kein übermässiger Insektenbefall so wie in einem Garten, also keine Sorge, mir gehts gut bei dem Vorhaben!
      Und wenn ich noch fauler werde rufe ich den freundlichen Heizölhändler an und sage: "Bitte voll machen".

      Dann bleibt mehr Zeit für gemütliche Stunden vorm Kaminfeuer :D
      Oh shit, das gaht ja dann gar nicht ?(

      Strenger Winter? was war das nochmal

      An dieser Stelle auch einmal ein herzliches Dankeschön an alle Schreiber bisher!! Ich konnte sehr viel verwenden.

      Bei der Suche nach der Pumpe bin ich auf Heizungshamster gestossen. Kennt die Jemand, sind die seriös?

      Gruß Thomas
      • 65

      • # 149656
      das sind doch tolle Voraussetzungen :)
      auch noch off:
      ist das jetzt ein komplett neues System oder was ist wie schon vorhanden....dem Schema nach würd ich am Puffer und Solar auch noch Handlungsbedarf sehen :)
      • 66

      • # 149657
      So wie es im Thema steht
      Vorhanden ist nur der Vissmannkessel und die Heizkörper

      Heizkamin, Puffer, Solar, FriWa und UVR 16x2 Steuerung kommt neu dazu.

      Solar ist gedanklich noch nicht sehr weit beim Puffer ist auch noch alles möglich

      Vollzeitheizer schrieb:

      dem Schema nach würd ich am Puffer und Solar auch noch Handlungsbedarf sehen
      Ja bitte gerne!

      Gruß Thomas
      • 67

      • # 149659
      okay, damit das nicht zu unübersichtlich wird...machen wir eins nach dem anderen.

      Ich plane ja gerade was ganz ähnliches. Ich habe mir gerade folgende Ofenvorwärmung und -temperaturhaltung überlegt:
      Rücklaufanhebung über ein Motormischer. Soweit so gut. Um die Vorwärmung zu realisieren wird im Ofenvorlauf vor dem Motormischer ein Thermostatmischer (z.B. 72°) vorgeschaltet der sich Warmwasser oben aus dem Speicher zieht und oder dem Heizkreisrücklauf.
      Um nun nicht kaltes Wasser aus dem Vorwärmprozess oben in den Puffer zu speisen werd ich den Ofenrücklauf oben in das Schichtrohr einspeisen lassen (hat die volle Pufferhöhe).
      Das ganze als Differenztemperaturschaltung. Wenn Warmwasser zum vorwärmen im Puffer vorhanden ist, schaltet das Motorventil auf Durchfluss zum Puffer...ist der Puffer dagegen leer, fungiert das Motorventil als klassische Rücklaufanhebnung.
      Das ganze läuft so lang ab bis Ofenrücklauftemp sich bis z.B. 5° an Puffertemperatur angeglichen hat bzw. 72° erreicht hat.
      • 68

      • # 149660
      Hallo,
      Ohne Zeichnung kann ich schwer folgen. Deine Variante stell ich mir aber viel aufwendiger vor

      Vollzeitheizer schrieb:

      Um nun nicht kaltes Wasser aus dem Vorwärmprozess oben in den Puffer zu speisen
      Würde bei meinem Ansatz nicht passieren, weil ich einfach nur den Heizkreis andersrum laufen lassen will. deshalb auch die erste Überlegung ganz ohne Pumpe nur mit Schwerkraft zu arbeiten
      Im Anhang von Beitrag 52 gut zu sehen, die orangefarbene Billigpumpe ist hierzu einfach andesrum eingebaut Die Blauen Dreicke im 3 Wegeventil stellen den Durchfluss dar. an den Pfeilen sieht man die Flussrichung

      Vollzeitheizer schrieb:

      ist der Puffer dagegen leer, fungiert das Motorventil als klassische Rücklaufanhebnung.
      Der Puffer wird aber nie leer sein. es muss ja immer, egal wodurch (Solar, Heizkamin oder Ölbrenner oder norfalls auch Tauchsieder) im oberen Bereich eine Frischwasserstationtaugliche heisse Restschicht vorhanden sein.

      Kannst Du das mal zeichenn?

      Gruß Thomas
      • 69

      • # 149714
      Hallo
      Bei der Suche nach der Grundfos UMP 3 Hybrid Pumpe bin ich auf die Firma "Heizungshamster" gestossen. hat dort schon mal jemand gekauft? Erfahrungen?

      Update:
      Holzpilles Vorschläge habe ich geändert.
      Jetzt habe ich des Rücklaufeinschichtrohr geplant.
      Ich möchte es 2 stufig machen und dann vielleicht doch ohne Thermiosiphons gerade an den Puffer anschliessen.
      Siehe Bild:

      was meint Ihr dazu?

      detail 2stufige Rüchlaufeinschichtung.JPG



      und hier nochmal der aktuelle Plan

      Hydraulikschema2 RLA eigenbau.JPG

      Gruß Thomas

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von ignicon ()

      • 70

      • # 149730
      Hallo Thomas

      Habe mir Homepage von deinen Pumpenlieferanten angeschaut ,scheint in Ordnung zu sein ,kannst ja auch mit Pay Pal bezahlen (Sicherheit).
      Ich habe meine Pumpe bei einen ösi Händler gekauft , kostet gleichviel wie bei deinen.

      Vergiß nicht das PWM-Anschlusskabel für Grundfos Hocheffizienzpumpe Typ UPM 3 / kein Netzstecker!
      Artikelnummer: HAM40744 dazubestellen ( 7,92 €) damit du die Pumpe Drehzahlregeln kannst.

      Es gibt 4 Drehzahlstufen für die PWM Regelung ,so das für jeden Anwendungsfall (Leistung -Druck)
      die optimale Einstellung angepasst werden kann.
      Siehe meinen Beitrag 147124.

      Eine Ofenvorwärmung finde ich sehr Vorteilhaft ,weil der Verbrennungsprozess von einen höheren Niveau startet und weniger Umweltbelastung (Rauch) gegeben ist (bei meinen HVG ab 40°Ofentemperatur - laufende Kontrolle über Kamincamera).

      Bezüglich Hydraulikschema hast ja schon etliche Beiträge gesammelt und müßte jetzt passen.

      Bezüglich Heizungsunterstützung habe ich erst 1 Tischherd aktiviert (mit runtersetzbaren Rost)
      seit ich die Abschöpfungstemperatur auf 60°C runtergesetzt habe funktioniert er als Zusatzheizung
      bzw als Hauptheizung in den kühlen Tagen und als Warmwassererzeuger ordendlich.

      mfg Ludwig
      Die wichtigste Erfindung der Menschheit ist:
      Bleistift und Papier

      v.T.A.Edison

    Webutation