BAFA Dauer?

    Du hast Probleme beim Login? Schreibe uns im Forum "Probleme mit der Registrierung".
      • 2

      • # 149589
      Hallo,

      mein erster Antrag (2016) hatte ein paar Wochen Bearbeitungszeit (aber eine Eingangsbestätigung bekam ich schon nach einigen Tagen per Post). Am letzten Wochenende habe ich nun für eine weitere Anlage den Antrag stellen wollen und war erst einmal total erschrocken, dass man das nun "online" machen muss. Eigentlich ist das ja bequemer (ähnlich Steuererklärung mit ELSTER), aber manchmal ist eben Papier besser, weil Formulare manchmal nicht so praktikabel sind. Zumal: hier müssen wohl auch eine Menge Belege eingescannt und über das Onlineportal per Upload übermittelt werden :-/
      Letztlich bekam ich postwendend nach Absenden des Antragsformulars eine Rückantwort per E-Mail, aber seither warte auch ich...

      Viel Glück Dir!
      Ralf
      • 7

      • # 149612
      Hallo zusammen,

      sagen wir mal so: die Fördersumme ist Einkommenssteuer-frei. Man muss allerdings, wenn man seine viiiiielen Kosten von der Einkommenssteuer absetzen will, die Ausgaben um den Wert der Förderung reduzieren.

      Ein Beispiel aus (meiner) Praxis: Die neue Anlage kostete mich - dank Eigenleistung - nur noch knapp 13.000 EUR und ich habe als Vermieter bei Weitem (!) nicht so hohe Mieteinnahmen, die das ausgleichen würden. Also verteile ich die abzugsfähigen Ausgaben auf die nächsten fünf Jahre: 13.000 / 5 = 2.600 EUR pro Jahr. Im darauf folgenden Jahr erhalte ich 3.500 EUR von der BAFA (oh, wie wünsch' ich es mir), somit ergibt sich ein "negativer Verlust" von 3.500 - 2.6ßß = 1.100 EUR, d. h. ich kann in dem betreffenden Jahr keinen "Verlust" geltend machen, sondern die positive Differenz könnte sogar für einen Steuerabzug der - aktuell laufenden (!!!) - "Gewinne" aus Mieteinnahmen sorgen.

      Bist Du rein privat unterwegs, so sollte es keine Auswirkungen haben, siehe Subventionsgesetz. Immerhin tust Du ja etwas für die Rettung des Klimas ;)))))))))))

      Beste Grüße
      Ralf

      PS: Ich will Niemanden mit dem letzten Satz verletzen! Ich bin persönlich Naturschützer, aber dennoch blicke ich auf die "Klimaretter" mit beachtlicher Skepsis!!!
      • 8

      • # 149628
      Hallo, bei mir ist nun alles gerade erst durchgelaufen und ich kann dir von meiner Erfahrung erzählen.

      Ich hab denAntrag online gestellt. Eine Stunde später hatte ich die Bestätigungsmail. Nach dieser darf man offiziell beginnen. Genehmigt ist zu diesem Zeitpunkt aber noch nichts. Die Bewilligung das ich ich die Prämie bekomme hab ich erst nach ca Wochen bekommen. Allerdings als meine Heizung fertig war und ich alle benötigten Unterlagen online eingereicht habe, kam nach einer Woche schon die Post mit dem erfreulichen Schreiben das in den nächsten 14 Tagen das Geld auf meinem Konto ist. Ich habe mit der BAFA bis jetzt nur sehr gute Erfahrungen gemacht. Auch 2 mal mit denen telefoniert. Sehr nett und hilfsbereit.

      Grüße Philipp

    Webutation