Vigas: Sprünge beim Wert der Lambdasonde

    Du hast Probleme beim Login? Schreibe uns im Forum "Probleme mit der Registrierung".
      • 26

      • # 155430

      Neu

      … weil wir gerade beim Thema sind:
      Ich hatte gestern beim 1. Nachlegen ein bislang noch nicht beobachtetes Verpuffungsverhalten.
      Die Holzsorte war neu, (bisher Fichte) jetzt Tanne grob gespalten.
      Der Singlelüfter wird AGT-drehzahlgeregelt, die Sekluft über Breitbandsonde und "Luftwaage" (= Vigas-Kulisse + Zusatzblende).
      Da ich schon lange feststelle, das die AGT über die Dauer des 6-7h-Abbrandes (4 Füllungen) fortlaufend steigt (ca. 20 - 40°),
      habe ich versuchsweise einen Override in die UVR-Steuerung programmiert, mit dem ich die Lüfterdrehzahl zusätzlich runternehmen kann.
      Falls das funktioniert - mittels Funktionsübersicht ganz einfach realisierbar - würde ich es ins Programm als Automatik einbauen.
      Gestern habe ich mir damit allerdings Schwierigkeiten eingehandelt.
      Die Kiste hat angefangen, bei Lambda über 1,3 kräftige Verpuffungen zu produzieren.
      Ich habe das erst wieder weggekriegt, nachdem ich meine Lüfterdrehzahl höher gestellt hatte.
      Vorläufige (und für mich neue) Erkenntnis:
      Auch bei einem hohen Lambdawert (im Abgas, wohl aber nicht in der Füllkammer) kann zu wenig Sauerstoff/Luft da sein.
      Der Zustand entsteht dann periodisch und wird intermittierend ausgelöst.

      Bemüht man im Forum die Suche nach "Verpuffung", wird man mit Ergebnissen überschüttet.
      Offensichtlich gibt es dazu jede Menge Erfahrung, Wissen und Vorkommnisse.
      So ganz präzise scheinen die diversen Phänomene aber nicht greifbar zu sein.
      Wo: Füllkammer oder Brennkammer
      Wann: Zu viel oder zu wenig Primär- bzw. Sekundärluft
      Warum überhaupt: Physikalische und thermodynamische Beschreibung bezogen auf unsere HVKs
      Was macht und liefert die Pyrolyse in der Füllkammer über die Abbrandstadien.
      de.wikipedia.org/wiki/Pyrolyse
      HVS25LC / 3100l Puffer / 300l WW / 10m²SolarFK
      UVR1611 / Fubo ca. 180m² / Wahei 16m²
      Eigenbau Keramikventuridüse mit SekLuft-Spalt
      als Kesselsteuerung anstatt AK3000:
      UVR1611E NM/DE + CMI + MTX-Lambdamodul + LSU4.2
      • 27

      • # 155479

      Neu

      Hallo Max,

      nochmal zur Kulisse.

      Du hattest ja schonmal berichtet das du auch eine zusätzliche Blende vor der Kulisse hast.
      Könntest du nochmal den Link einstellen dazu, ich finde den Fred nicht mehr.

      Soweit ich mich erinnere hattest du es so umgebaut das die Zusatzblende von aussen verstellbar ist, ohne das immer die Frontblende dazu abgenommen werden muss.

      Das wäre gerade wieder interessant für mich.

      Gruß Micha
      HVS LC 25
      2400 Liter Puffer
      gesteuert mit TA HZR 65

      Lambdacheck an AK 3000
      Gussdüse und Holzgasverteiler von Sven


      18kw Brennwertgaser
      • 28

      • # 155509

      Neu

      … der Link zum Kulissenumbau ist hier:
      Kulisse
      Allerdings wird die Zusatzblende nicht durch ein zusätzliches Stellelement bedient,
      sondern Kulisse (auf Rohr) und Primärluftblende (auf Stift) sind neu gelagert.
      Der Dreipunkt Belimo ist von der Front weg zur Seite verlagert und hat noch einen zusätzlichen Logikschalter bekommen.
      Dieser ist sozusagen der Endschalter bei Kesselbetrieb. darüber hinaus kann die Luftblende nur bei Kessel_AUS ganz zugefahren werden.
      Die Vigas-Kulisse fährt bei Voll_AUF gegen einen Anschlagstift.
      Bei mir wird aber die Achse der Primärluftblende vom Belimo starr angetrieben.
      Die wiederum ist gegen die Kulisse mit einer Feder vorgespannt und hat einen Anschlag für sie.
      Wenn die UVR also den Belimo weiter als Voll_AUF regeln will, bleibt die Kulisse am Gehäuseanschlag stehen - so wie bisher.
      Die Primärluftblende schließt jedoch weiterhin die Primärluftöffnung (maximal etwa halb).
      Das gibt dann folgende Kurve für die freien Querschnitte:

      Kulisse_Zus_Blende_3.png
      HVS25LC / 3100l Puffer / 300l WW / 10m²SolarFK
      UVR1611 / Fubo ca. 180m² / Wahei 16m²
      Eigenbau Keramikventuridüse mit SekLuft-Spalt
      als Kesselsteuerung anstatt AK3000:
      UVR1611E NM/DE + CMI + MTX-Lambdamodul + LSU4.2

    Webutation