Atmos: Atmos GSE 25 bekommt keine Luft mehr...letzte saison war alles gut....

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Du hast Probleme beim Login? Schreibe uns im Forum "Probleme mit der Registrierung".
      • 1

      • # 152056

      Atmos: Atmos GSE 25 bekommt keine Luft mehr...letzte saison war alles gut....

      Moin Jungs,
      GSE25 in 2016 aufgebaut seither alles ok...
      Jetzt in die neue Saison gestartet -> viel Teer oben und kaum Vergasung.

      Belimo ist offen, Klappe ebenso.
      Regelstangen beide komplett drin.

      Keine Veränderung zu 2017.

      Hat jemand ähnliche Erfahrungen und die entsprechende Auflösung dazu ?

      Danke vorab und grüße

      Mazzam
      • 2

      • # 152059

      mazzam schrieb:

      Regelstangen beide komplett drin.
      Fehler Nummer 1 würde ich sagen.
      Obere primär Luft hast Du dann total zu es kommt keine Luft rein. Mach mal oben ganz auf
      Untere sec Luft bläst in der Düse rein und bringt die Zuluft zur Vergasung. Spiel mal mit der unteren Luftstange und achte auf das Geräusch. Eine Veränderung von Daumen nagel dicke raus oder rein kann schon hörbar sein. Wenn es zischt wie beim Schweißen wenn man Sauerstoff dazu regelt dann ist es in etwa richtig.
      Wenn der Kessel brennt und Du die Hand unten am Lufteingang hinten hälst zieht es da richtig stark.. wenn nicht ist irgenwo verstopft. Der Wärmetauscher sauber?
      MfG Jürgen
      DC GSE 30; Wirbulatoren Version 2.0; 2 x 1000 lt. Puffer; WW: Vissmann Vitacell 300
      UVR1611/C.M.I.
      Abgastemp. Regl.mit KS 40-1; RLA Dreiwegereglung; Kessel Vorheizung;Lamdacheck;
      Notheizung De Dittrich Gaskessel von der Hydraulik getrennt durch elektr. Dreiwegekugelventil.
      180 m² Wohnfläche; Esse 11 m

      striegistal-wetterstation.de/
      • 3

      • # 152062
      Grundsätzlich hat Jürgen recht. Allerdings, wenn es bisher mit eben diesen einstellungen funktioniert hat, dann ist vielleicht irgendwo was zu gesetzt.
      Also putzen wie noch nie und die Luftkanäle mit Kompressor durch pusten - dabe sollten natürlich alle Schubstangen usw komplett offen sein.
      Und auch das Gebläse ausbauen. Lüfterrad prüfen und da hinten auch alle reinigen.
      • 4

      • # 152074
      Nicht das es Dir so geht wie Alfons aus Belgien. Es ist etliche Jahre her. Er beklagte sich auch der Rauch kam unten raus und zog nicht ab da kam seine Frau vom Einkauf komm schnell mal raus oben auf dem Schornstein hatte eine Krähe ihr Nest gebaut und machte ein Krakele weil Rauch durch ihr Nest zu sehen war. Dort muß man seinen Schornstein selber fegen. Sieht aus wie ein Zollstock nur sind die Kanten länger und aus Metall vorne hat er seinen Besen dran. Sein Atmos 25 GS steht auf Rollen sämtliche Anschlüsse > Metallschlauch zieht er nach vorne damit er fegen kann. Dies ganze war mal bebildert hier im Forum.
      MfG Jürgen
      DC GSE 30; Wirbulatoren Version 2.0; 2 x 1000 lt. Puffer; WW: Vissmann Vitacell 300
      UVR1611/C.M.I.
      Abgastemp. Regl.mit KS 40-1; RLA Dreiwegereglung; Kessel Vorheizung;Lamdacheck;
      Notheizung De Dittrich Gaskessel von der Hydraulik getrennt durch elektr. Dreiwegekugelventil.
      180 m² Wohnfläche; Esse 11 m

      striegistal-wetterstation.de/
      • 5

      • # 152077
      Hallo Mazzan,

      kommt der Kessel und die Abgastemperatur in gange, wenn Du oben die Tür länger auf lässt?
      Wenn ja, wie oben schon geschrieben, Kessel gründlich reinigen.
      Wenn nein, mal das Abgasrohr vom HV zum Schornstein kontrollieren und den Schornstein selber auch, mal von unten mit einem Spiegel rein schauen.

      Gruß Jörg
      • 6

      • # 152080
      Rauchrohr sollte auch mal ein Blick reingeworfen werden.
      Zuluft soll, von was verstopfen?

      Auch wenn du sagst du bist zufrieden mit dem Kessel ,ist das für uns nicht aussagekräftig.Den Fall hatte ich auch mal. bei jemanden.
      Trotz dessen Aussage ,das er zufrieden sei setzte sich das Rauchrrohr innerhalb eines Jahres 80% zu.
      Das sprach Bände.
      Da konnte nichts mehr gehen.
      • 7

      • # 152112
      Hallo und danke an alle.
      Rauchrohr und Schornstein wurden vor 4 wochen gesäubert.
      Ein gestrieger Test mit Zuluft-Stange ganz raus verlief etwas besser aber dennoch nicht so wie sonst ...

      Hat jemand Bilder wie die Primärluft verläuft ?
      Würde dann diesen Verlauf mal kontrollieren/reinigen.

      Danke an alle vorab und grüße
      mazzam
      • 8

      • # 152113
      holzheizer-forum.de/gallery/in…ed5bef21f6b7b34d06e8e7ba4

      holzheizer-forum.de/gallery/in…ed5bef21f6b7b34d06e8e7ba4

      mehr kann ich Dir nicht bieten. Es gab noch ein anderes Schnittbild aber ......
      MfG Jürgen
      DC GSE 30; Wirbulatoren Version 2.0; 2 x 1000 lt. Puffer; WW: Vissmann Vitacell 300
      UVR1611/C.M.I.
      Abgastemp. Regl.mit KS 40-1; RLA Dreiwegereglung; Kessel Vorheizung;Lamdacheck;
      Notheizung De Dittrich Gaskessel von der Hydraulik getrennt durch elektr. Dreiwegekugelventil.
      180 m² Wohnfläche; Esse 11 m

      striegistal-wetterstation.de/
      • 10

      • # 152116
      Du hast uns noch nicht die Frage beantwortet: Wenn Du hinten an der Zuluft Öffnung die Hand hinhälst verspürst Du dort einen richtigen Zug /Sog nach innen oder ist das nur ein ganz flacher Sog?
      Wie verhält sich das Holz Brenngeräusch wenn Du die obere Holzeinfüll Tür etwas öffnest. Wird dann das Geräusch kräftiger so als er jetzt zum brennen richtig Luft bekommt, oder kein u-nterschied?!
      MfG Jürgen
      DC GSE 30; Wirbulatoren Version 2.0; 2 x 1000 lt. Puffer; WW: Vissmann Vitacell 300
      UVR1611/C.M.I.
      Abgastemp. Regl.mit KS 40-1; RLA Dreiwegereglung; Kessel Vorheizung;Lamdacheck;
      Notheizung De Dittrich Gaskessel von der Hydraulik getrennt durch elektr. Dreiwegekugelventil.
      180 m² Wohnfläche; Esse 11 m

      striegistal-wetterstation.de/
      • 11

      • # 152120
      Hallo,

      und genauso wichtig ist das Brennhalbschalen ganz hinten an der Rückwand anliegen sonnst geht die Verbrennung größtenteils einfach hinten durch.

      Sonnige Grüße Reiner
      ETA BK 15 mit Saugzuggebläse geregelt mit UVR16x2

      3 X 800 l PS zwei mit Solarwendel und 14 m2 FK mit einem CTC 265 EM als
      Backup geregelt mit zwei UVR16x2 mit CAN-I/O44 CAN-MTx2 und CMI
      DHH mit Anbau und 110m2 Heizfläche
      • 12

      • # 152131
      Schau auch einmal das Ventilatorlaufrad an, wenn enige Male die Anheizklappe "vergessen wurde zu schließen", dann kann es sein dass sich die Schaufeln etwas "umgelegt" haben, dann fördert der Ventilator fast nichts mehr!!!

      Wenn dem so ist, dann große Kombizange nehmen und die Flügel wieder schön in den "Rechten Winkel" zur Welle biegen und die Kiste läuft wieder!

      Wichtig wäre auch der Kaminzug, der Atmos braucht mindestens 17 bis 20 pas sonst geht er auch nicht und last but not least warscheinlich hat der 25-er das kleine Ventilatorlaufrad drin das ist auch oft die Ursache (verbunden mit geringem Kaminzug) dass die Kanaille nicht faucht!!
      • 13

      • # 152159
      Hi Jungs,
      danke für die Tipps. :thumbsup:

      Leider keine Verbesserung.
      Heute morgen war das erste mal das Haus kalt....

      @juergen: ja der sog ist flach, kein echter staubsaugerzug.... wenn tür geöffnet ballert er gut..... dem fehlt luft....
      @hannes: Lüfterrrad wurde bei der grundreinigung vor 4 wochen mit gereinigt -> alles ok
      Lüfterrad nicht nachgemessen..... Zug ist größer 25.... hab nen begrenzer drin - mit dem hab ich auch schon gespielt bzw zu gemacht... das ding müsste ziehen bis zum vakuum......
      @reinelektronik: steine liegen gut

      Werde heute morgen rückwärts an die primärluft mit pressluft dran gehen und einen erneuten Test fahren.

      grüße mazzam
      • 14

      • # 152163

      mazzam schrieb:

      @juergen: ja der sog ist flach, kein echter staubsaugerzug.... wenn tür geöffnet ballert er gut..... dem fehlt luft....
      Genau dieses Gefühl muß am Luft Eingang vorhanden sein sonst ist irgendwo etwas nicht dicht.
      Mir fällt ein das hatten wir auch schon mal. Im kalten Zustand alle Türen zu und bitte eine brennende Kerze nehmen und rundherum, an der unteren Tür ganz dicht alles abfahren ob da nicht etwa die Dichtung nicht schließt (dann an dem verschluß der an Kesselwand ist, drehen damit es fester wird) oder die Dichtung defekt /zu alt ist!!!
      MfG Jürgen
      DC GSE 30; Wirbulatoren Version 2.0; 2 x 1000 lt. Puffer; WW: Vissmann Vitacell 300
      UVR1611/C.M.I.
      Abgastemp. Regl.mit KS 40-1; RLA Dreiwegereglung; Kessel Vorheizung;Lamdacheck;
      Notheizung De Dittrich Gaskessel von der Hydraulik getrennt durch elektr. Dreiwegekugelventil.
      180 m² Wohnfläche; Esse 11 m

      striegistal-wetterstation.de/
      • 15

      • # 152166
      Hallo,

      bitte kontrolliere auch die Dichtungen der Reinigungsöffnungen (oben und unten) und den Aschekasten. Dort noch alles intakt oder gibt es Risse im Aschekasten?

      Dann gibt es beim 25er ja noch diese Sekundär-Zwangsöffnung (Lochgröße 2€ Stück). Was passiert, wenn Du diese abdeckst?

      Gruss

      Ronny
      • 17

      • # 152235
      Problem gelöst !!! :thumbsup:

      Ursachen:
      2 Löcher im Blech hinten oben zu (teer)
      alle 8 großen löcher unten mit asche zu

      Somit hatte er nur die 8 kleinen Löcher zur Primärbelüftung....

      Erster Testbrand gestern erfolgreich !

      Vielen Dank an alle ihr seid super !

      @mike: ja offen... hat bei mir noch nie zu geregelt...
      @scotty: ja die öffnung hat er, passiert nix... ist das ne sicherheitsöffnung ?

      grüße und danke an alle !
      Mazzam
      • 19

      • # 152448

      mazzam schrieb:

      ja die öffnung hat er, passiert nix... ist das ne sicherheitsöffnung ?
      Ich freue mich das Dein Kessel wieder Top ist. Solche kleinen Löcher die zu sind haben so großße Wirkung :gup1:
      Dieses sec Luft Loch ist ein Sicherheits Loch wenn der Kessel mal verpuffen sollte wird der Druck über dieses Loch nach außen abgelassen. Primär braucht es es kein, weil in dem verschiebbaren Verschlussdeckel am Ram eine Sicke eingepresst ist damit es nicht voll abdichtet. Dazu hatte ich auch mal von einer Messe einen Schnitt Kessel fotografiert, aber wo.....
      @uelscheider
      mein Beitrag vom 20. November 2018, 09:32 dort kannst Du die pirmär Löcher sehen oben im Blech sind noch einmal welche. Wenn Du mit der mit gelieferten halbrund Krtaze übers Blech und Schamoot schabst kommen sie zum Vorschein.
      Das sec. Luft Sicherheitsloch ist rechts unten hinten an der Seite.
      MfG Jürgen
      DC GSE 30; Wirbulatoren Version 2.0; 2 x 1000 lt. Puffer; WW: Vissmann Vitacell 300
      UVR1611/C.M.I.
      Abgastemp. Regl.mit KS 40-1; RLA Dreiwegereglung; Kessel Vorheizung;Lamdacheck;
      Notheizung De Dittrich Gaskessel von der Hydraulik getrennt durch elektr. Dreiwegekugelventil.
      180 m² Wohnfläche; Esse 11 m

      striegistal-wetterstation.de/
      • 20

      • # 152449
      Hatte den besagten Beitrag schon vorher gelesen. Allerdings sehe ich auf den Bilder an der Rückwand keine Öffnungen aus das Loch der AHK. Bin erst am Freitag zu Hause und werde mal schauen ob ich derartige Löcher bei mir finde. Habe mal ein Bild von der oberen Rückwand gegoogelt... Meinst du die zwei Bohrungen hinten oben, eine links und eine rechts?
      Dateien
      • 21

      • # 152452
      Dieses sec. Luftloch ist an der Außenwand des Kessels.
      Da ich dieses Loch beim Einbau des Kessel 2005 abgedichtet habe mußte ich es jetzt selber suchen.
      Du mußt auf der rechten Seite halb hinter dem Kessel stehen. Du siehst den sec. Luft Schieber >Richtung Kessel Mitte ist der Kasten Luftvorwärmung wo innen der WT ist. An der Kante von diesem Bleckasten ca. 20 cm tiefer siehst Du das bewußte Loch. Es zeigt zur Außenseite und ist von dem Blechkasten ca 20 cm nach vorne also ganz versteckt.
      Wir haben einfach Klebstreifen drüber und gut ist.
      MfG Jürgen
      DC GSE 30; Wirbulatoren Version 2.0; 2 x 1000 lt. Puffer; WW: Vissmann Vitacell 300
      UVR1611/C.M.I.
      Abgastemp. Regl.mit KS 40-1; RLA Dreiwegereglung; Kessel Vorheizung;Lamdacheck;
      Notheizung De Dittrich Gaskessel von der Hydraulik getrennt durch elektr. Dreiwegekugelventil.
      180 m² Wohnfläche; Esse 11 m

      striegistal-wetterstation.de/
      • 22

      • # 152453
      Danke für die rasche Antwort, jedoch ist mir die von dir beschriebene "Bohrung" bekannt. Meine Frage bezog sich auf die Aussage vom Themenstarter:"Ursachen:
      2 Löcher im Blech hinten oben zu (teer)"
      Welche 2 Löcher hinten im Blech sind damit gemeint?
      Wie gesagt bin selbst nicht zu Hause, erst am Freitag wieder, sonst würde ich sofort auf die Suche an der Rückwand im oberen Laderaum machen.
      • 23

      • # 152454

      huelscheider schrieb:

      Welche 2 Löcher hinten im Blech sind damit gemeint?
      Verzeihung!! Mein Kessel ist aus, also vor Ort. Im halbrunden Blech siehst Du vorne rechts links jeweil 1 Loch. Wenn Du diese halbrund Kratze nimmst und sie anhälst zwischen Blechloch und dem unteren Blechende Übergang zur Schammotte. dann gehe mal ganz nach hinten gleiche Abstandsmaß und ca 5. cm von der Querwand dort ist das nächste. Meine beiden Löcher waren auch nach dem heutigen heizen alle beide Seiten zu.
      MfG Jürgen
      DC GSE 30; Wirbulatoren Version 2.0; 2 x 1000 lt. Puffer; WW: Vissmann Vitacell 300
      UVR1611/C.M.I.
      Abgastemp. Regl.mit KS 40-1; RLA Dreiwegereglung; Kessel Vorheizung;Lamdacheck;
      Notheizung De Dittrich Gaskessel von der Hydraulik getrennt durch elektr. Dreiwegekugelventil.
      180 m² Wohnfläche; Esse 11 m

      striegistal-wetterstation.de/

    Webutation