Guntamatic BMK - Einstellungen / Erfahrungen

    Du hast Probleme beim Login? Schreibe uns im Forum "Probleme mit der Registrierung".
      • 1

      • # 152157

      Guntamatic BMK - Einstellungen / Erfahrungen

      Hallo zusammen liebe Holzheizer

      Ich bin neu in diesem Forum und hab seit kurzem einen BMK Hybrid in Betrieb genommen.

      Ich hab schon mehrere Beiträge über den BMK gelesen (also schon mehrere Stunden verbracht) und mich mit dem Thema beschäftigt. ^^

      Ich betreibe den BMK 30, Wärmepumpe mit 16kW, gesamt 3600l Puffer (auf 2 Stück verteilt) und ein Frischwassermodul. Das alles von Guntamatic.

      Standardmäßig war bei mir die Software-Version 3.2d installiert, aber da sich bei dieser Version ein kleiner/unbedeutender Fehler eingeschlichen hatte, wurde mir von Guntamatic eine neue SD-Karte zugesendet.
      Jetzt hab ich seit letzter Woche auf die Version 3.2e upgedatet.

      Da ich gerne an meinen Geräten tüftle um diese zu perfektionieren, wollte ich euch mal Fragen, was ihr so an Einstellungen vorgenommen habt und welche Erfahrungen ihr schon damit gemacht habt.

      Vielen Dank schon mal für eure Unterstützung.

      BG
      beda
      • 2

      • # 160332
      Hallo,
      ich suche hier bisher vergeblich nach Usern mit Guntamatic-HYBRIDkesseln, scheinen rar zu sein. Wenn ich das richtig verstehe, betreibst du einen BMK-Hybrid 0.16 mit 16 kW WP-Modul, damit zumindest ähnlich meinem Bio-Hybrid 0.16 (HV 14/21,6 kW) mit 16 kW WP.
      Bin mit dem Gerät noch in der Lernphase, komme aber bisher noch nicht ganz zurecht mit dem Zusammenspiel HV/WP und würde gerne wissen, welche Einstellungen du insbesondere für die Puffer vorgenommen hast?
      • 3

      • # 163531
      Hallo ,

      habe seit Montag einen BMK 30 mit 2400 lt Speicher in Betrieb.
      Heute Morgen hatte ich das Problem mit der automatischen Zündung,
      Sie läuft nicht lange genug, nur ca 30 Sekunden, Rauchgastemperatur hat es 43 Grad angezeigt.
      Kann man das einstellen oder habt ihr eine andere Lösung?

      Die temperaturgesteuerte hat auch nicht gestartet, evtl. lag es an der
      Uhrumstellung heute Nacht.

      vielen Dank im Voraus.
      Günter
      • 4

      • # 163650

      beda1188 wrote:

      Hallo zusammen liebe Holzheizer.....

      Da ich gerne an meinen Geräten tüftle um diese zu perfektionieren, wollte ich euch mal Fragen, was ihr so an Einstellungen vorgenommen habt und welche Erfahrungen ihr schon damit gemacht habt.

      Vielen Dank schon mal für eure Unterstützung.

      BG
      beda


      Hallo Beda,

      also ich habe eigentlich nur die externe Wasserpumpe am Drehregler von Stufe 0,8 auf ca 1,25 (von 3) gestellt, weil 0,8 zu wenig war von der Menge her. Aber das ist je nach Anlage unterschiedlich.

      Ansonsten die Restwärmenutzung aktiviert, was eine viele bessere Brennholzausnutzung bewirkt hat. Standardmäßig war das deaktiviert.

      Ansonsten läuft der BMK 30 mit dem 20kw Setup absolut problemlos und störungsfrei seit 2016.

      Gruß
      Volker
      • 5

      • # 163651

      KarlNapf wrote:

      Hallo ,

      habe seit Montag einen BMK 30 mit 2400 lt Speicher in Betrieb.
      Heute Morgen hatte ich das Problem mit der automatischen Zündung,
      Sie läuft nicht lange genug, nur ca 30 Sekunden, Rauchgastemperatur hat es 43 Grad angezeigt.
      Kann man das einstellen oder habt ihr eine andere Lösung?

      Die temperaturgesteuerte hat auch nicht gestartet, evtl. lag es an der
      Uhrumstellung heute Nacht.

      vielen Dank im Voraus.
      Günter



      Hallo Günter,

      die 30 Sekunden sind etwas kurz, normalerweise läuft das Anheizgebläse ca 5-10min.
      Allerdings erkennt der BMK wenn er keine Flamme erzeugen kann und schaltet dann vorzeitig ab.

      Probier mal unten auf den Rost ein Stück Pappe und 3-4 dachlattengroße Scheite zu legen.

      Vorne an das Zündloch dann 3-4 locker zusammengeknüllte Zeitungspapierseiten.

      Auf das Papier ne Handvoll Spaltspäne oder Hackschnitzel.
      Und darauf wieder 4-5 dachlattengroße Scheite und 1 Stück Pappe.

      Ab dann weiter normal einschichten, dann sollte es klappen.


      Gruß
      Volker
      • 6

      • # 163929
      danke für die Info, war wahrscheinlich fehlbedienung .
      Etzmläuft der, morgen kommt der Schornsteinfeger zur Abnahme.

      Mal sehen, wie das funzt

      schönen Abend
      • 7

      • # 163975
      Schornsteinfeger war da, Messung mit Sehr guten Werten bestanden, hat sich des Putzen und saugen gelohnt.
      Hatte zufällig ne Schubkarre rindenfreies Fichtenholz zum verschüren.

      Mal ne Frage an die Profis: ich habe kein Grobhackgut, was nehmt ihr zum anfeuern, vor allem mit der automatischen Zündung?

      Habe Wellen genommen, das sind Bündel von Reisig, die meine Schwiegermutter (noch) macht, allerdings zieht das Gebläse ziemlich stark und so war oben am Wärmetauscher einiges an Material gelegen.

      Grüsse Günter
      • 8

      • # 165056
      Hallo Günter,
      Bei deinem Kessel, der meinem sehr ähnlich ist, brauchst du fast gar kein Kleinzeug!
      • Schieb die Restkohle schön auf die Seite des Durchbrandtunnels, dann etwas Zeitung drauf und einige wenige dünnere Scheite deines Stapels... anzünden von Hand... kurz warten bis die Kohle und die Scheitchen schön anbrennen, Kessel nach Wunsch ganz volltanken und das wärs...
      Bei der automatischen Zündung schiebst du die Restkohle zur Seite der Zündvorrichtung und legst etwas Zeitungspapier oder Anzündhilfe bei, dann wieder etwas dünneres Holz dazu und Kessel vollmachen. das wärs....

      Zu deiner Frage zum Grobhackgut...
      Wenn du welches hast, dann gib das nahe zur Zündquelle, da reicht schon ganz wenig,
      Mein Kessel hat keine autom. Zündung, daher kommt,wenn ich mal „Gartengehacktes“habe oder Säge und Spaltabfälle, dannlanden die bei meinem Kessel immer in die Mitte der Packung!
      Grund: zu nahe am Düsenkanal kommt bei noch kühlem Kessel zu viel davon in Brand... zu viel zu kaltes Gas..Kälte Schamotte,. das gibt Rauchzeichen!
      Kleinzeug ganz zuoberst beimischen geht verbrennungstechnisch sehr gut... nur hast du dann im leergebrannten Füllraum ausser etwas Asche keinerlei Kohle mehr übrig für s nächste mal Anheizen!
      Gruess Ruedi
      Schmid Zyklotronic 20kW. 1800 l Speicher, 600 l Solarboiler an 6m2 Solarfläche.
      Werkzeug: Meili DM 36 Traktor, Geba Brennholzfräse, Vogesenblitz 16t Spalter und El. Spalter 5t, 5Kettensägen, Biber mit 461 als Antrieb.
      Anlage kann jederzeit besichtigt werden!
      Spezielles: Offene Anlage mit 180 l Expansionsgefäss, keine TAS installiert!
      Für Spass und Stromlose Zeiten: Küchenherd TL- Tech Bo 80 mit ca 8kW
      Total 220 m2 beheiztes Chalet, total ca 10-12 Ster pro Saison.

      Post was edited 1 time, last by Chaletheizer: Ergänzungen ().

    Webutation