Hydraulischer Abgleich?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Du hast Probleme beim Login? Schreibe uns im Forum "Probleme mit der Registrierung".
      • 1

      • # 152370

      Hydraulischer Abgleich?

      Meine Heizung wurde nun endlich eingebaut und sie Läuft.

      Der Heizungsbauer hat einen Abgleich gemacht:

      Ich glaub aber es ist nicht richtig.
      Ich verstehe das so:
      Man stellt jedes Ventil so ein das unabhängig von Leistungsquerschnitt oder Länge immer die gleiche Wärme an jeden Heizkörper ankommt.
      Wenn ich aber alle Heizkörper auf z.b. 3 drehe sind manche Heizkörper Heiß manche nur lau. Eigendlich sollten ja alle Heizkörper gleich warm werden, egal ob groß oder klein.


      Wie erkenne ich einen richtig durchgeführten Hydraulischen Abgleich?
      • 3

      • # 152382
      Hallo,

      Die Worte sagen es eigentlich, "hydraulischer Abgleich", kein Temperaturabgleich oder Einstellung des elektr. Reglers!

      Jeder montierter Heizkörper wir von seiner Leistung her ausgerechnet passend auf den Raum wo dieser montiert wird.
      Es wird eine bestimmte Raumtemperatur gewünscht,
      diese muss aber auch noch bei niedrigster regionaler Außentemperatur gehalten werden.

      Dazu benötigst du eine bestimmte Temperatur und eine bestimmte Wassermenge.
      Damit soll der Heizkörper mit seiner Größe, die Leistung erbringen.

      Damit ist festgelegt das jeder Heizkörper eine feste Wassermenge bekommen muss, nicht mehr, auch nicht weniger.
      Das nennt man dann den hydraulischen Abgleich.
      Dabei sind erst einmal ALLE Ventile offen.
      Mit Zuordnung der richtigen Wassermenge zu jedem Heizkörper ist der hydraulische Abgleich beendet.

      Jetzt musst du mit deinem Heizungsregler über eine Temperaturkurve die passende Temperatur einstellen
      Dabei wird dann immer der Außentemperatur entsprechend die Vorlauftemperatur angefahren.
      Auch hierbei ist ein evtl. vorhandenes Thermostatventil immer noch ganz offen oder abgeschraubt.

      Wenn jetzt in allen Räumen, auch bei unterschiedlichen Außentemperaturen, die Raumtemperatur gehalten wird,
      dann werden die Thermostatventile montiert. Diese regeln Fremdwärme dann entsprechend weg.

      Wichtig zum hydr. Abgleich ist, das entsprechende Ventile mit Voreinstellung und eine elektr. Pumpe zur
      Konstanthaltung des Druckes verbaut wurde.

      Die Einstellung der Elektronik bzw der Thermostatventil ist NICHT Gegenstand des hydr. Abgleiches!

      mfg
      HJH

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von HJH ()

    Webutation