Flammabrisse

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Du hast Probleme beim Login? Schreibe uns im Forum "Probleme mit der Registrierung".
      • 26

      • # 153080

      Neu

      Hallo,
      der Biosmart hat zwar keinen eigenen Stellmotor für die Primärluft, aber nach dem Abbrand geht mein Kessel in den Modus Gluterhaltung - da macht der Sekundärluftschieber zu. Das ist beim Biosmart so konstruiert, dass wenn die Sekundärluft zu geht, automatisch auch der Primärluftkanal geschlossen wird, also alles zu ist und der Kessel bekommt keine Luft mehr.
      Bei mir bleiben immer paar Stück Holzkohle auf dem Rost liegen.
      • 28

      • # 153093

      Neu

      Guten Morgen ,ich weiß nicht wo ich das gelesen habe da stand das auch so mit dem erst kleinen Feuer und dann auf das Glut Bett auffüllen. Ich habe das von Anfang an anders gezeigt bekommen , selbst bei der Inbetriebnahme , und es hatte ja auch bis jetzt recht gut funktioniert. Die ersten Probleme fingen an als die Lambdasonde einen Schlag hatte und ein Update gemacht wurde , damals ging die Sonde erst bei einer Temp von 100°C an und bis die warm genug war , das sie richtige Werte lieferte , war zu viel CO2 da und es hatte nur noch gequalmt , da die Sekundär zu spät öffnete. Bei der letzten Überprüfung hat man mir diesen Schieber am Aschekasten geschlossen da sonst zu viel Glut entsteht , aber genau das hat mit dem Weichholz /minderwertiges Holz nicht so gut geklappt da musste ja mehr Luft rein und seit diese etwas 1/3 offen ist läuft er besser. Ja und ein paar kleine Stückchen Holzkohle hab ich auch ( eine Hand voll ) das lieg aber auch wahrscheinlich daran das er HV auf Gluterhaltung / Restwärme steht .Früher hab ich eine Schicht Holz dann Hackschnitzel und Anmachholz anschl. kleines Holz mit ca. 5-6 cm Seiten länge/Größeund dann Dicke Brummer mit ner Seiten Länge von ca. 15 cm und es hat immer geklappt. Ja klar hat es auch mal Qualm gegeben wenn es einen Hohlbrand oder sonst was war . Aber es hat sich irgendwo ein Problem eingeschlichen das der HV jetzt so empfindlich geworden ist .

      Gruß Hobsi und Danke für die Hilfe
      • 29

      • # 153095

      Neu

      Das der CO Wert zu hoch war passiert ebend wenn zuviel in Brand gesetzt wird.
      Ruck zuck hat der Füllraum einen Sauerstoffmangel. Was ansich genauso gedacht ist, passiert zu früh.

      Was die Lambdasonde dann beimischt ist nur auf dem Display schön anzusehen.Nutzt aber wenig da die Brennkammer noch garnicht heiss ist.
      Hatte ich ja alles zuvor beschrieben.

      Kannst du mal ein Foto von der Klappenthematik zeigen?Ich verstehe gerade nicht warum du so wenig Holzkohle übrig hast.
      Ohne Holzkohle ist es tatsächlich am besten erst den Kessel mit einer viertel Füllung hochzufahren.Ist nach einer Stunde rauchfreie Glut vorhanden muss der Kessel zügigst befüllt und geschlossen werden.
      Fängt alles zu schnell an zu brennen gehts wieder schief.
      Hierbei auch kein kKleinzeug unten reinlegen!
      • 30

      • # 153215

      Neu

      Ich mach mal ein Bild da von , ich habe jetzt drei mal Feuer gemacht und es hat recht gut geklappt . Ich feile jetzt mit ner Feineinstellung , morgen kommt mein Schorni zur Messung ,hoffe das er gut läuft , die Probleme sind ja in der Startphase .
      • 32

      • # 153223

      Neu

      Danke Dir!

      Die Einstellung 1-4 wirkt auf die Primärluft?

      Wir nennen das System die "Luftwaage".
      So wie ich das hier sehe, musst du ja zwangsläufig auf Stufe 4 Stellen damit sekundär beim Start geschlossen bleibt.
      Holzkohle muss aber eigentlich übrig bleiben sofern Primär am Schluss 100% dicht ist.
      Ansonsten müsstest du mal deine Türdichtungen überprüfen.

    Webutation