Brennkammer Düse

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

    Du hast Probleme beim Login? Schreibe uns im Forum "Probleme mit der Registrierung".
      • 1

      • # 152899

      Brennkammer Düse

      Hallo!
      Ich müsste mal meine Düse (Platte mit drei Bohrungen) in der Brennkammer meines Navora erneuern.
      Habe jetzt mal in der Ersatzteilliste gelesen, das diese dort als "Edelstahldüse" angegeben ist.
      Warum ist diese aus Edelstahl ?
      Ich könnte eine aus Stahl selbst anfertigen wäre das ein Unterschied ?

      Gruß Zegger
      • 2

      • # 152903
      Ja normaler Wald und Wiesenstahl schmilzt dir weg.
      Bei den hohen Temperaturen macht der nicht lange.
      • 3

      • # 152904
      Der Hitzebeständigkeit Willen ist die Düse aus einem meist mit Vanadium legierten Stahl hergestellt...
      Solche „verzunderungsarmen“ Hitzebeständigen Stahl kriegst du meist nicht einfach beim Dorfschlosser!
      Klar kannst du einfach eine Baustahlplatte herrichten, die verzundert aber sehr rasch, denn sie wird ja jedesmal stundenlang orangeglühend!
      Du weisst sicher wie verzundert ein Hufeisen ist, wenn der Schmid es aus dem Feuer zieht und mit jedem Hammerschlag fällt was davon ab...
      Mit diesem Bild vor Augen, wirst du begreifen, warum es nicht lange gut geht mit einer Baustahlplatte!
      Gruess Ruedi
      Schmid Zyklotronic 20kW. 1800 l Speicher, 600 l Solarboiler an 6m2 Solarfläche.
      Werkzeug: Meili DM 36 Traktor, Geba Brennholzfräse, Vogesenblitz 16t Spalter und El. Spalter 5t, 5Kettensägen, Biber mit 461 als Antrieb.
      Anlage kann jederzeit besichtigt werden!
      Spezielles: Offene Anlage mit 180 l Expansionsgefäss, keine TAS installiert!
      Für Spass und Stromlose Zeiten: Küchenherd TL- Tech Bo 80 mit ca 8kW
      Total 220 m2 beheiztes Chalet, total ca 10-12 Ster pro Saison.

    Webutation