atmos: plum ecotouch 850 890 oder gema eco control

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Du hast Probleme beim Login? Schreibe uns im Forum "Probleme mit der Registrierung".
      • 1

      • # 154079

      atmos: plum ecotouch 850 890 oder gema eco control

      moin moin,
      hat schonmal jemand diese steuerung mit NUR EINEM holzvergaserkessel verbaut?
      scheint mir echt günstig zu sein, sieht dabei noch echt gut aus und erfordert nicht so eine riesen programmierung wie es die geräte von TA verlangen. hier mal mein grobes vorhaben, welches ich mit der ecotouch bewerkstelligen möchte...

      atmos dc 25 drehzahlgesteuert. rücklaufanhebung gesteuert über 3 wegemischer.
      saugzuggebläse soll beim anfachen auf 100% laufen und nach einer einstellbaren zeit ca 30 minuten, selbständig die kesseltemperatur regeln (0%-100%). die ladepumpe soll ab 60° einschalten und unter 60° wieder abschalten. der mischermotor soll den kesselrücklauf auf ca 60° halten.

      2x1000l pufferspeicher ind reihe geschaltet, 1brauchwasserspeicher mit 2 wärmetauschern. im brauchwasserspeicher der untere wärmetauscher dient für die solaranlage mit pwm pumpe, der obere wärmetauscher dient der umschichtung der solaren energie. die umschichtung erfolgt über eine umwelzpumpe und einem 3 zonenventil (sommer energie zu den puffern abführen, winter energie aus den puffern entnehmen).

      1 heizkreis gesteuert von einem 3 wege motormischer. in zukunft soll ein 2ter heizkreis für die fußbodenheizung realisiert werden.

      hoffe das ist jetzt in meinem laiendeutsch verständlich^^

      grüße und besinnliches fest
      • 2

      • # 154090
      hallo patrick,

      ich kenne deine auifgeführten regelunegn nicht aber dafür die von TA und da was du da beschreibst sind größtenteils jeweils eine funktion und sowas ist keine riesen prorammierung aber du könntest die ja mal bei TA das programm tapps2 und den simulator herunterladen und damit spielen veilleicht wird es doch eine x2 und da ist genug wissen hier im forum vorhanden.

      Sonnige Grüße Reiner
      PS. ich habe es in deiner Schreibart beantwortet aber etwas Klein / Großschreibung sollte schon machbar sein
      ETA BK 15 mit Saugzuggebläse geregelt mit UVR16x2

      3 X 800 l PS zwei mit Solarwendel und 14 m2 FK mit einem CTC 265 EM als
      Backup geregelt mit zwei UVR16x2 mit CAN-I/O44 CAN-MTx2 und CMI
      DHH mit Anbau und 110m2 Heizfläche
      • 3

      • # 154093
      Wenn du eh den Saugzug komplett umbauen willst, kannst du dir auch eine richtige Regelung dafür bauen. So ganz trivial von 0-100 kann der Einphasenmotor leider nicht. Phasenanschnitt geht vielleicht von 60-100, abwr selbst da ist es knifflig das sichere anlaufen zu gewährleisten....
      Toleranz fängt bei Laktose an!
      • 4

      • # 154097
      • Vielleichtvielleicht sollte man sich direkt einen vernünftigen Kessel kaufen der eine Regelung hat die die Verbrennung vernünftig im Griff hat....
      • 6

      • # 154099
      Hallo Patrick

      So einfach wie du dir das vorstellst mit dieser Plum Ecotouch 850 scheint es nicht zu gehen,
      den du brauchst einige Zusatzgeräte um dein Vorhaben umzusetzen und dann wird es auch etwas teuer.

      Ich habe Ta Gerätschaften im Einsatz ,welche das zu meiner Zufriedenheit bewerkstelligen.

      Wie Pinochat schon geschrieben hat geht das mit den Saugzugventilator nicht so einfach ,ich regle meinen mit Wellenpaketsteuerung (UVR X2 mit Triacausgängen) im Ausgangsbereich von 1-30 im Drehzahlbereich von ca 150 - 2800 U/min ,das ist mehr weniger ausreichend.

      Für höhere Drehzahlbereiche muß man eine Frequenzsteuerung einsetzen (0-200Hz) ,aber das können die normalen Einphasenmotoren nur Teilweise (die Kondensatorwicklungen sind schwächer gebaut) und die Freuquenzumrichter haben schon einen sehr höhen Eigenstrombedarf im Leerlauf (meistens über 50W),das sollte alles berücksichtigen ,insbesonders aber den Erfahrungsschatz der in diesen Forum gegeben ist.

      mfg Ludwig
      Die wichtigste Erfindung der Menschheit ist:
      Bleistift und Papier

      v.T.A.Edison
      • 7

      • # 154160
      danke erstmal für die zahlreichen antworten.

      das der lüfter nicht komplett regelbar ist, weiß ich bereits. ich habe es schlichtweg vergessen. damit kommen wir auch schon zu dem IST zustand.

      ich habe derzeit die st81 zpid verbaut, diese kann ja die drehzahl regulieren. ich meine, ich hatte in der grundeinstellung 40-100% eingestellt. von diesen 40-100% zeigt er mir auf dem standartdisplay 0-100% an, daher schrieb ich auch, das die plum dies auch können soll.
      im grundegenommen bin ich mit dieser steuerung auch recht zufrieden.. sie kann halt nicht alles was ich benötige.

      die solarsteuerung kommt aus dem hause SWD Direkt und kann nicht die pufferumladung übernehmen. im klartext: ist der brauchwasserspeicher voll, schaltet die solarpumpe ab. die kollektoren köcheln dann so auf dem dach herum und ich fahre keine energie mehr ein.
      alternativ kann ich ein anderes schema einstellen, was aber irgendwie noch grausamer ist.
      sobald die die pwm pumpe angeht, geht die erwünschte umladepumpe auch an. somit lade ich denn immer 2400l puffer und warmwasser. natürlich alles nur lauwarm...

      den heizkreis mische ich derzeit über eine ganz billige temperaturdifferenzsteuerung aus der bucht. funktioniert soweit auch ganz gut, nur leider eben nicht witterungsgeführt.

      die rücklaufanhebung wird noch durch einen laddomat geregelt, was mir garnicht gefällt.. man bekommt den thermostat nicht vernünftig eingestellt. entweder ist die rücklauftemperatur viel zu niedrig, dafür brennt der kessel aber anständig durch, denn aber auch nur mit 70° kesseltemperatur.
      alternativ kann ich 60° rücklauf einstellen. der kessel wird dann so heiß, das er den saugzug ausstellt. die puffer laden denn natürlich nicht schnell genug auf.

      von der uvr sehe ich ersteinmal ab!!! ich bin die ganze woche über beruflich außerhalb. da kann ich keine steuerung einbauen, die man vorerst permanent überwachen bzw optimieren muss. die neue steuerung muss ich einbauen, einstellen und inbetrieb nehmen können.

      hat jetzt jemand erfahrung mit der ecotouch? also kann sie:
      • anfachen funktion?
      • drehzahlgestert ja, regelt er über kessel und abgastemp?
      • heizkreise witterungsgeführt ja
      • solar steuern ja
      • puffer umschichten?
      • rücklaufanhebung? denke schon da pelletöfen sowas auch brauchen????
      • ist nur der betrieb mit einem holzvergaser ohne anderen automatikofen möglich?
      gruß patrick
      • 8

      • # 154268
      Hallo

      Plum hat eine Vielzahl von Regelungen im Angebot.


      Plum.pl

      Gemashop wird da nur bedingt weiterhelfen können,das sind halt Händler....

      Am besten direkt am plum.pl wenden und das ggf. Über einen Polen,sonst musst du den Deutschland Aufpreis bezahlen.

      Ich habe schon direkt bei plum bestellt,daher spreche ich aus Erfahrung.

      Die funktionen mit deinem Puffer umschichten weiss ich nich,da die Polen durch ihre automatischen Heizkessel nichts für das Puffern von Energie übrig haben (verständlich).

      Die Regelung verfügt über Relais Ausgänge ,für Reserve Heizungen.

      Ich selber besitze die ecomax800R3 von Plum,die nützt dir aber nicht viel...


      Lg
      Automatisch heizen,für 2,37cent/kWh mit Steinkohle.
      • 9

      • # 155921
      Eine Steuerung, die den eigentlichen Feuerungsprozeß im Holzvergaser steuert muß man nicht in Polen kaufen.

      Mitunter liegt das Gute recht nah. Erst rechtm wenn Entwickler und Hersteller auf 20 Jahre Erfahrungen in dem Bereich blicken und deren Produkt auch noch millimetergenau in Deinen Atmos passt.

      vollmar-elektronik.de/index.ph…-fuer-holzvergaser-fs470a
      • 10

      • # 155922
      Hallo

      Die Regelungen von plum werden direkt für jeden Kessel im Labor,auf dem Prüfstand eingestellt.

      Was es an plum Regelungen im Netz zu kaufen gibt,sind freie Regelungen bzw.kann man nur mit dem Service Passwort den Kessel aus einer liste auswählen und damit zbsp. Die Fuzzy Logic Funktion aktivieren.

      Ob da ein Atmos in der Liste auftauchen wird,weiss ich nicht.

      Zum Schluss ist es immer eine Preisfrage,unser unical HV hat überhaupt keine Regelung in Sachen Luft Zufuhr.
      Läuft seid über 17jahren ohne Reparatur und störungsfrei.

      Immer Vollast oder kalt und das mit aktuellen Abgaswerten.

      Holz bekommen wir kostenlos,ich glaube kaum das uns ein teures Mäusekino mit Touch ,besser über die 17jahre gebracht hätte.

      Kessel kostete 4000DM minus der Förderung.

      Den letzten fröling der bei einen Kunden herausgerissen wurde,musste nur wegen defekter Regelung verschrottet werden.
      Da ein neuer Kessel + Förderung billiger war.




      Lg
      Automatisch heizen,für 2,37cent/kWh mit Steinkohle.
      • 11

      • # 155923
      Diese Funktion "Fuzzy Logic" ist keine Erfindung von Plum.
      Das findest du überall wo man unkompliziert eine Einstellung benötigt.
      Das muss aber die Grundlage auch hergeben.
      Kohle oder Pellet sind ja quasi genormt.Ist die Einstellung gefunden verändert sich darauffolgend wenig.

      Beim Holzvergaser zumindest schwierig anwendbar.
      Die Abbrände sind einfach zu unbeständig.Kaum eingeregelt herrschen schon wieder andere Bedingungen.
      • 12

      • # 155930
      Hallo

      Ja stimmt,Dawegen habe ich auch nicht geschrieben das plum die Fuzzy Logic erfunden hat,es ist eine freischaltbare Funktion,die nur durch ein Service Passwort , für den jeweiligen Kessel aktiviert werden kann.

      Bei Nutzung der bafa Förderung und der dadurch entstehenden Pufferspeicher Einbindung,rückt diese Technik in Deutschland sowieso weit in den Hintergrund.

      Die Grundeinstellung für genormte Pellets ist klar,die aber bei gewissen osteuropäischen Pellets immer noch variiert und bei Steinkohle (reines Naturprodukt) noch um einiges mehr.
      Bei Pellets greift dann ja noch zusätzlich das Lambda Modul mit ein.

      Ist halt immer die Frage nach dem Kosten/nutzen Faktor.
      Eine uvr mit allen Schikanen für teuer Geld programmieren oder eine günstige Regelung kaufen,die schon eine ganze Weile am Markt ist und fast genauso viel kann.
      Puffer,solar,Mischer Module,GSM, Ethernet,Lambda usw....

      Oder man verzichtet ganz auf dem Kram und feuert 17jahre ohne Probleme.

      Das hängt halt auch von den gegebenheiten am Gebäude ab,deren Nutzern und dem Geldbeutel der Nutzer.

      Lg
      Automatisch heizen,für 2,37cent/kWh mit Steinkohle.

    Webutation