NIBU-TEC: Classic P 16.5

    Du hast Probleme beim Login? Schreibe uns im Forum "Probleme mit der Registrierung".
      • 2

      • # 154449
      Hallo,

      den kenne ich nicht und der würde auch nie in Betracht kommen mit max 2 bar Wasserseitig ist ja Steinzeit.

      Sonnige Grüße Reiner
      ETA BK 15 mit Saugzuggebläse geregelt mit UVR16x2

      3 X 800 l PS zwei mit Solarwendel und 14 m2 FK mit einem CTC 265 EM als
      Backup geregelt mit zwei UVR16x2 mit CAN-I/O44 CAN-MTx2 und CMI
      DHH mit Anbau und 110m2 Heizfläche
      • 4

      • # 154514
      Hallo,

      weil heute 3 bar Standard sind.

      Sonnige Grüße Reiner
      ETA BK 15 mit Saugzuggebläse geregelt mit UVR16x2

      3 X 800 l PS zwei mit Solarwendel und 14 m2 FK mit einem CTC 265 EM als
      Backup geregelt mit zwei UVR16x2 mit CAN-I/O44 CAN-MTx2 und CMI
      DHH mit Anbau und 110m2 Heizfläche
      • 5

      • # 155987
      Moin,
      ich habe im July 2018 einen P16,5 in Verbindung mit Solartherme verbaut. Der Aufbau selbst verlief reibungslos. Das Ding ist nicht größer als ein Tiefkühlschrank. Im nachherein ergaben sich aber einige Probleme mit der Steuerung, Erstabnahme durch den Schornsteinfeger weil die Co Werte zu keinem Zeitpunkt erreicht worden. Musste Nibu-Tec kommen lassen weil es mein Heizungsbauer und der Schornsteinfeger nicht hinbekommen haben. Es zeichnete sich ein banaler Fehler ab. Die Lüftungsklappen im unteren Bereich waren durch das erste durchfeuern amn der Innenwand verklebt. Beim Öffnen mit einer Zange habe ich diese etwas verformt, sodaß er dort falschluft gezogen hat und somit komplett falsche Werte angezeigt hat. Hier ging es um einen Luftschlitz im 1-2mm bereich. Desweiteren müssen zum "messen " einige Parameter im Fachbereich umgestellt werden, was aber nirgends beschrieben steht. Damit muss man sich echt beschäftigen und entsprechendes Verständniss aneignen. Und wie beschrieben reinigen ist auch nicht mal eben. Z.Zt. macht das Ding richtig dreck. Muss einmal wöchentlich Generalreinigung machen. Zeitaufwand ca. 45min. Verbrauch im Dauerbetrieb ca. 1,3Kg/Std. Ich beheize 220m2 incl. Wasser.
      BAFA ging reibungslos.
      Da ich mich allein ohne Beratung in das Thema Pelletheizung rangetraut habe muss ich im nachhinein als "Laie " feststellen, der Preis der Anlage blendet und verlockt natürlich. Aber....ich hab mich zu dem Ding entschieden und nun läuft die Heizung erstmal. Mit Gelassenheit lässt sich über einiges Hinwegsehen. Mit Sicherheit gibt es wesentlich bessere Anlagen, aber zum Einstieg war der Preis interresant.( 2300€). Und nun mal sehen was der Verlauf so bringt.
      • 6

      • # 160278
      Hallo ,
      ich habe seit dem Sommer 2018 einen Classic P 16,5 mit einen 800 Liter Pufferspeicher verbaut . Ich muss sagen , daß meine Erfahrungen bis jetzt sehr gut sind . Das Gerät ist kompakt und sieht robust aus. Ich beheize ein alleinstehendes Haus mit einer Fläche von ca. 200 qm . Bis jetzt habe ich ca. 7 to. Pellets verbraucht , wobei ich sagen muss , daß die Wände sehr feucht waren und bestimmt vieles für die Trocknung draufgegangen ist .
      Installiert hat ihn eim Freund , der auch Installateur ist . Mit der BAFA verlief alles reibungslos . Der Kessel hat einen Schornsteinfegermodus , der ohne probleme eingeschaltet werden kann - ich verstehe tjokeman nicht !
      Der Schorni ist auch zufrieden.
      Ich habe mich für die Variante mit Ascheaustragung und Saugsystem entschieden was ich auch nicht bereue . Am Anfang hatte ich Probleme mit der Pelletsversorgung , hat sich aber dann rausgestellt , daß das Sacksilo ( 7 to.) auf den Förderschlauch gedrückt hat und dadurch keine Pellets mehr durchliefen . Aber ansonsten alles total easy und geil , vorallem der Preis : alles zusammen - Kessel , Silo , Puffer und Installation an die 6500 EUR ( etwas Eigenleistung von mir eingerechnet ) . Ich bereue den Kauf nicht und kann es nun nach der Erfahrung von einer Heizsaison weiterempfehlen .
      PS : Onlinezugriff auf den Kessel habe ich auch und sehe jederzeit was gerade abgeht
      • 7

      • # 160333
      Hallo Holzwurm,
      das hört sich gut an was du schreibst. Vom Grundprinzip läuft meine Heizung ja auch. Hab eben ein paar Probleme damit. So sind zum Beispiel schon von den Reinigungsspiralen die untere Windung im Wärmetauschrohr 4 Stück abgefallen Nach dem ersten Fegen jetzt vor eine Woche haben wir einen sehr viel Asche und Feinstaub rausgeholt. Auch der Reinigungsaufwand ist aus meiner Sicht extrem. Vieleicht liegt der Unterschied an der Ascheaustragung. Ich hab einfach nur einen Aschebehälter unter der Brennkammer. Und den Schornsteinfegermodus hab ich auch nicht. Habe wohl noch die alte Steuerung, welche ja geändert wurde. Bei meiner ist zum Beispiel im Wochenprogrammiermodus italienisch die einstellsprache. Deutsch umstellen ist nicht möglich. Naja. Der Vogel läuft. Habe einige Beladungszeiten runtergezogen und über den Winter 3,5t verbraucht. Jetzt läuft die Solartherme.
      Schönen Gruß

    Webutation