Happel LW10 Wärmepumpe

    Du hast Probleme beim Login? Schreibe uns im Forum "Probleme mit der Registrierung".
      • 1

      • # 154689

      Happel LW10 Wärmepumpe

      Hallo und frohes Neues ans Forum,
      mir ist eine Happel Wärmepumpe LW10 zugetragen worden.
      Leider fehlt der schaltschrank.
      Kältemittel wurde schon durch einen Bekannten überprüft und ist noch 99% Füllmenge.
      wer hat ahnung und kann mir schaltabläufe schicken damit ich die Wärmepumpe bei mir mit ins system integrieren kann.


      Ein neuer schaltschrank also Original kommt nicht in frage, wenn dann wie alles andere bei mir eine steuerung auf raspberry oder arduino Basis, und dazu bräuchte ich mal grundsätzliche daten zum ablauf einer Wärmepumpe weil ich davon absolut 0% ahnung habe.

      Die wärmepumpe soll ins bestehende System (Gasbrennwertgerät, Solarthermie und Wasserführenden Ofen) Integriert werden, und das als Spaß an der Sache, über effektivität für ein 30 Jahre altes gerät kann sich an anderer stelle ausgelassen werden.

      wie gesagt wenn jemand den genauen ablauf einer solchen Pumpe weiß, also was wann und wie geschaltet werden muß, würde mich freuen.


      Gruß Sepp
      Zur Zeit Installiert Wolf CGB 2-20-300 Gasbrennwertsolarzentrale
      22m² Solarthermie Vollsüdlage
      2X 1000L Puffespeicher
      Wasserführender Werkstattofen "Juhnberg Aaron"
      Eigenbausteuerung auf RaspberryPi Basis mit Domoticz Software, 50 Stück Temperatursensoren DS18B20
      3 Getrennte Heizkreise
      • 2

      • # 154701
      Also Du hast jetzt eine Luft-/Wasser WP, nackt (nur das Aussengerät ohne jede Elektrik?), darin gibts 1 Kompressor, 1 Ventilator, 1 Umschaltventil (im Kältekreis), 1 Pumpe (vielleicht), einige Druckschalter und eventuell einige Thermostate!

      Wenn Du von der Technik derselben kaum Ahnung hast wirds schwierig, am einfachsten und preiswertesten würde es noch mit einer gebrauchten UVR1611 gehen, denn darin hast Du viele der benötigten Funktionsgruppen schon vorprogrammiert, welche Du mit einem Raspi oder Arduino erst selbst erfinden müsstest.
      Aber es ist nicht so einfach eine LW WP zum funktionieren zu bringen, denn die Erkennung des richtigen Abtauzeitpunktes ist nicht einfach zu realisieren und erfordert ziemlich viel an Hintergrundwissen in Kältetechnik.

      Weiters ist auch eine genaue Ablauffolge bei der Abtauung zu beachten, sonst ist der Plattenwärmetauscher bald Schrott und das Kältemittel futsch, also Durchflussüberwachung auf der Warmseite und einige Sicherheitsschleifen im Programmablauf!
      • 3

      • # 154704

      Sepp-Adam wrote:



      Ein neuer schaltschrank also Original kommt nicht in frage, wenn dann wie alles andere bei mir eine steuerung auf raspberry oder arduino Basis, und dazu bräuchte ich mal grundsätzliche daten zum ablauf einer Wärmepumpe weil ich davon absolut 0% ahnung habe.

      Die wärmepumpe soll ins bestehende System (Gasbrennwertgerät, Solarthermie und Wasserführenden Ofen) Integriert werden, und das als Spaß an der Sache, über effektivität für ein 30 Jahre altes gerät kann sich an anderer stelle ausgelassen werden.
      Verstehe ich das richtig, du möchtest eine 30 Jahre alte Wärmepumpe mit fehlender Steuerung aus Spass an der Sache in ein Heizsystem integrieren? Und deren Steuerung möchtest du neu selbt programmieren, aber du hast von WP Technologie 0% Ahnung?

      Warum nur verstehe ich da den Sinn dahinter nicht...?

      ^^
      • 4

      • # 154763

      hasso wrote:


      Verstehe ich das richtig, du möchtest eine 30 Jahre alte Wärmepumpe mit fehlender Steuerung
      aus Spass an der Sache in ein Heizsystem integrieren? Und deren
      Steuerung möchtest du neu selbt programmieren, aber du hast von WP
      Technologie 0% Ahnung?


      Warum nur verstehe ich da den Sinn dahinter nicht...?



      Ja das verstehst du richtig, mir geht es eher darum an aufgaben zu wachsen.
      Und fehlendes Wissen kann man sich aneignen, so das aus 0% Ahnung irgendwann mal mehr wird.
      Wie gesagt ich würde dieses Projekt eher als Spaß an der Sache betrachten nicht als alternatives Heizkonzept.
      Und dieses Projekt muß auch nicht morgen fertig sein.
      Desweiteren bin ich Mensch der Funktionierende Technik nur weil sie Alt ist nicht wegwirft, sondern ich versuche eine verwendung dafür zu finden.

      Auf der anderen Seite steht:
      Das meine Heizungsanlage völlig unterdimensioniert ist, bei Knapp 1000m² Grundfläche vom Gebäude.

      Von der elektrischen energieseite habe ich keine Probleme mit der Versorgung, bei 20m² PV eigenbedarf ohne einspeisung und 5 Eigenbauwindgeneratoren. Da habe ich eher ein Problem meine Energie Loszuwerden.

      gruß Sepp
      Zur Zeit Installiert Wolf CGB 2-20-300 Gasbrennwertsolarzentrale
      22m² Solarthermie Vollsüdlage
      2X 1000L Puffespeicher
      Wasserführender Werkstattofen "Juhnberg Aaron"
      Eigenbausteuerung auf RaspberryPi Basis mit Domoticz Software, 50 Stück Temperatursensoren DS18B20
      3 Getrennte Heizkreise

    Webutation