Künzel: Künzel HV24 Gebläse Probleme/Ausfälle

    Du hast Probleme beim Login? Schreibe uns im Forum "Probleme mit der Registrierung".
      • 1

      • # 154980

      Künzel: Künzel HV24 Gebläse Probleme/Ausfälle

      Hallo Forum, bin neu hier weil ich absolut ratlos bin.
      Zuerst war bei meinem HV bei der Umwälzpumpe das Ladeventil schrott. Nun hab ich ein neues eingesetzt ABER:
      Bei erreichen bzw beim Angehen der Kesselkreispumpe leuchtet die Diode des Gebläses nicht mehr auf, es wird überall warm (Heizkörper), die Kesseltemperatur fällt um die 10 grad (+ - 2), das Gebläse geht aus und lässt sich nur wieder anschalten durch drücken des On Knopfes bzw durch Bedienung des Fülltürhebels. Wenn ich es manuell wieder starte heizt er sich wieder normal hoch bis zum erreichen der Kesselkreistemperatur. Dann geht der Spaß von vorn los.
      Ist es evtl ein elektrisches Problem wie Kontakt oder ähnlich?
      Oder liegt es doch am neuen Ladeventil oder an die Luftkanäle?
      Mit dem vorherigen kaputten Ladeventil ging noch alles problemlos. (außer das Ventil natürlich :D)
      Schaltfeld zum Kessel: Microprocessor 911t s3

      Hoffe könnt mir helfen,
      Gruß KennyKünzel HV24 Gebläse Probleme/Ausfälle
      • 2

      • # 155198
      Hallo,

      warum die Diode des Gebläses mit dem Angehen der KK-Pumpe leuchten soll, erschließt sich mir nicht.
      Mit Ladeventil meinst du vermutlich die Rücklaufanhebung. Wenn du ausser dem Tausch nichts gemacht hast und nicht aus Versehen irgendwelche Leitungsverbindungen geschrottest hast, wäre es schon ein großer Zufall, dass gleichzeitig ein anderer Fehler auftritt.
      Hast du die Rücklaufanhebung gegen eine gleichwertige (kvs-Wert) ersetzt und bist du dir sicher, dass du diese korrekt angeschlossen hast?

      Zeigt deine Regelung den Status an, also z.B. Betrieb bzw. Ausbrand?

      joe
      • 4

      • # 155712
      Hallo Kenny95,

      sehr wahrscheinlich handelt es sich um einen Kondensatorfehler. Wir könnten für 150 bis 250 Euro eine Reparatur versuchen. Sollte das defekte Bauteil aufgrund eingestellter Produktion nicht mehr erhältlich sein, was leider bei Elektroniken von vor 25 Jahren passieren kann, kämen nur 30 Euro Prüfgebühr und die Versandkosten auf Dich zu. Zur Überbrückung erhältst Du von uns eines Notfallbox kostenfrei zur Verfügung gestellt. Mit dieser kannst Du den Kessel auf simple Weise betreiben, während das 911 zur Reparatur ist. Zum Dauereinsatz ist die Notfallbox leider nicht geeignet. Alternativ zum 911 wäre sonst nur eine neue Elektronik für 767,55 Euro brutto zu erwerben, das wäre dann die 614 mit Touchscreen.

      Wenn Du Dein 911 zu uns sendest, bitte mit kompletter Fehlerbescheibung (gerne auch sonst die Kopie hier vom Forum) und Deiner Anschrift. Manchmal erhalten wir hier Sendungen ohne alles... wird dann schwer für uns!

      Mit freundlichen Grüßen
      Tim Künzel

    Webutation