Atmos: Atmos GSE 30 Luft Probleme Verhältnisse

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Du hast Probleme beim Login? Schreibe uns im Forum "Probleme mit der Registrierung".
      • 1

      • # 155292

      Atmos: Atmos GSE 30 Luft Probleme Verhältnisse

      Es darf nicht wahr sein. Habe ca. 3 Monate nur Dachschalung verheizt. Dieses Vergaser Geräusch fehlte mir - ich habe es darauf geschoben durch die großen flachen Bretter. Manche waren so breit das ich sie spalten mußte um sie rein zu bekommen. Ich habe das fehlende Geräusch auf die Bretter geschoben die ja auf der Düse liegen. Die Kesseltemp kam etwas langsamer hoch dauerte von 30° mitunter fast 60° ehe sie auf 80° war gut die Heizung lief mit und saugte gleich wieder raus. Habe wie ich gestern schrieb neue Schamotte auf die Düse zurecht geflext > die Turbos ruas Bohrmaschine mit Bürste - Aschsesauger mit dünnem Schlauch überall vorne seitlich die Turbolöcher runter usw. Dann habe ich nochmal mit Druckluft nachgeholfen.
      Heute früh Probestart für TÜV (15.1.) Puffer 25° angeheizt mit 2 Packungen Holzbrikett auseinander einzeln eingelegt. Habe jetzt nach 1,5 Std mal Spalt auf gemacht weil ich kein Geräusch höre... Feuer im oberen Raum aber zieht auch nach unten weg. Habe alles sauber gemacht und stehe jetzt vor einem Rätsel ist mir noch nie passiert! Luft zieht auch sehr stark am Luft Eintritt.
      MfG Jürgen



      DC GSE 30; Wirbulatoren Version 2.0; 2 x 1000 lt. Puffer; WW: Vissmann Vitacell 300
      UVR1611/C.M.I.
      RLA Dreiwegereglung; Kessel Vorheizung;
      Notheizung De Dittrich Gaskessel von der Hydraulik getrennt durch elektr. Dreiwegekugelventil.
      180 m² Wohnfläche; Esse 11 m

      striegistal-wetterstation.de/
      • 2

      • # 155296
      Versuch doch mal die Abgastemperatur zu erhöhen , also mehr Primärluft . Bei größerer Abgastemperatur ist das Vergasergeräusch bei mir deutlich lauter . Die Vergaserflamme wird auch entsprechend länger.

      ATMOS DC GSE30 mit Lambdasteuerung (getrennte Luftführung), 4500 l Pufferspeicher, RLA-Dreiwegeventil ESBE, Kesselvorheizung Guckloch Brennraum, Gluterhaltung, Microblasenabschalter, Wärmemengenzähler
      • 4

      • # 155299

      Uwe487 schrieb:

      ersuch doch mal die Abgastemperatur zu erhöhen , also mehr Primärluft . Bei größerer Abgastemperatur ist das Vergasergeräusch bei mir deutlich lauter . Die Vergaserflamme wird auch entsprechend länger.
      Danke für den Tipp ist aber voll auf. Eins habe ich nicht gemacht das ist mir vorhin als ich ratlos vor dem Kessel stand eingeafllen > ich habe den Saugzug nicht abgeschraubt und mir die Blätter angesehen und sauber gemacht. Das werde ich morgen wenn er kalt ist nachholen.
      Es könnte also sein das der Saugzug nicht genügend ziehen kann weil er ein Problem hat.
      Ich habe meine ganzen TÜV bsiher nur mit HB gemacht und nie Probleme gehabt.
      MfG Jürgen



      DC GSE 30; Wirbulatoren Version 2.0; 2 x 1000 lt. Puffer; WW: Vissmann Vitacell 300
      UVR1611/C.M.I.
      RLA Dreiwegereglung; Kessel Vorheizung;
      Notheizung De Dittrich Gaskessel von der Hydraulik getrennt durch elektr. Dreiwegekugelventil.
      180 m² Wohnfläche; Esse 11 m

      striegistal-wetterstation.de/
      • 5

      • # 155309
      Hallo Jürgen, auch wenn ich selbst noch keine Lösung für meine Weichholznutzung habe, möchte ich dir mitteilen was mir beim Versuch Holzbriketts pur zu nutzen auffiel.
      Sowohl die AGT als auch BRT kam erst in Schwung, als ich alles an Sekundärluft dicht gemacht habe, also auch die Zwangsöffnung. Ich glaube zu wissen dass du den LC nutzt, was zeigt der denn an in Bezug auf Rest O2?
      Hast du sonst irgend was verstellt?
      In Bezug auf deine Primär voll auf, bei mir musste ich primär sehr weit schließen und selbst die Einstellung des Belimo's habe ich von voll Auf so lange in Richtung geschlossen bewegt, bis das besagte Geräusch da war. Natürlich mit gedrosseltem Gebläsemotor.
      Mein Eindruck ist nach wie vor, zuviel Luft versaut die "Druckverhältnisse" im HV. Ein Übermaß an Luft sorgt zwar für oberen Abbrand, jedoch bringt dies keine hohe BRT.
      Da du mir den Hinweis bezüglich Falschluft gegeben hast, gehe ich davon aus dass dies geprüft wurde.
      Ich hoffe du bekommst es bald wieder in den Griff, ich weiß wie mies es ist wenn der HV nicht läuft und dann auch noch kurz vor der Messung.
      Meine Daumen sind gedrückt.
      Gruß Ingo
      • 6

      • # 155311

      huelscheider schrieb:

      Ich glaube zu wissen dass du den LC nutzt, was zeigt der denn an in Bezug auf Rest O2?
      Die ist bei mir außer Betrieb. Der LC hat irgendwie im Inneren --- da habe ich ihn still gelegt (muß ich im Avatar löschen)
      Ich danke Dir Ingo für diese Ratschläge. ich habe ja noch paar Tage Frist. Da weiß ich was ich morgen neben Schnee schieben und Schnee Höhe messen zu tun habe.
      MfG Jürgen



      DC GSE 30; Wirbulatoren Version 2.0; 2 x 1000 lt. Puffer; WW: Vissmann Vitacell 300
      UVR1611/C.M.I.
      RLA Dreiwegereglung; Kessel Vorheizung;
      Notheizung De Dittrich Gaskessel von der Hydraulik getrennt durch elektr. Dreiwegekugelventil.
      180 m² Wohnfläche; Esse 11 m

      striegistal-wetterstation.de/
      • 7

      • # 155319
      Hallo Jürgen,

      da habe ich ganz andere Erfahrungen gemacht.
      Mit meiner ausgefransten Düse habe ich nichts gehört, mit der ausgeschnittenen Schamotplatte die oben drauf kam, läuft er wirklich super, und das vergaser Geräusch höre ich super.
      Dieses mal hatte ich die besten Werte bei der Überprüfung vom schwarzen Mann.

      Gruß Jörg
      • 8

      • # 155356
      Hallo Jürgen,

      ist Deine Füllraumtürdichtung noch intakt? Hatte gestern auch eine böse Überraschung als beim Öffnen die Künzedichtung am Kessel hängen blieb. Ok, die war durch zwei TAS-Pflichtige Stromausfälle auch schon etwas in Mitleidenschaft gezogen. Gut, wenn man noch eine neue Dichtung auf Lager hat. Jetzt läuft er wieder super!
      • 9

      • # 155363

      Scotty schrieb:

      ist Deine Füllraumtürdichtung noch intakt? Hatte gestern auch eine böse Überraschung als beim Öffnen die Künzedichtung am Kessel hängen blieb
      Du bekommst extra Bienchen :danke: :danke:
      Ich hole heute früh Ventilator raus naja die Blätter auch sauber gemacht. Dann Deine Mail.... ich hatte doch auch mal diese Silikon oben rein gemacht WAS SEHE Gerissen und der Stoß ca 8 mm auseinander "geschrumpft" oder
      wie auch immer. Also werde ich nach diesem Satz zu machen und sofort Ersatz ordern Noch mal vielen Dank da sind so Kleinigkeiten ...... Da fehlt eben einenCheckliste......
      MfG Jürgen



      DC GSE 30; Wirbulatoren Version 2.0; 2 x 1000 lt. Puffer; WW: Vissmann Vitacell 300
      UVR1611/C.M.I.
      RLA Dreiwegereglung; Kessel Vorheizung;
      Notheizung De Dittrich Gaskessel von der Hydraulik getrennt durch elektr. Dreiwegekugelventil.
      180 m² Wohnfläche; Esse 11 m

      striegistal-wetterstation.de/
      • 10

      • # 155368
      Beim nachstellen der Tür ist bei mir auch ein kleiner Spalt entstanden. Habe den Spalt mit Hochtemperatursilikon einfach ausgefüllt .

      ATMOS DC GSE30 mit Lambdasteuerung (getrennte Luftführung), 4500 l Pufferspeicher, RLA-Dreiwegeventil ESBE, Kesselvorheizung Guckloch Brennraum, Gluterhaltung, Microblasenabschalter, Wärmemengenzähler
      • 12

      • # 155374
      Habe eben angeheizt und mit Feuerzeug rund um obere obere Tür, grausam wie es die Flamme reinzog.
      MfG Jürgen



      DC GSE 30; Wirbulatoren Version 2.0; 2 x 1000 lt. Puffer; WW: Vissmann Vitacell 300
      UVR1611/C.M.I.
      RLA Dreiwegereglung; Kessel Vorheizung;
      Notheizung De Dittrich Gaskessel von der Hydraulik getrennt durch elektr. Dreiwegekugelventil.
      180 m² Wohnfläche; Esse 11 m

      striegistal-wetterstation.de/
      • 14

      • # 155381
      Kann ich Dir nicht sagen. Ich hatte dann überall nachgesehen aber die Lieferzeiten?? Ich habe dann sofort Rentsch angerufen. Er war selber am Telefon und es sollte noch rechtzeitig kommen hoffentlich.
      MfG Jürgen



      DC GSE 30; Wirbulatoren Version 2.0; 2 x 1000 lt. Puffer; WW: Vissmann Vitacell 300
      UVR1611/C.M.I.
      RLA Dreiwegereglung; Kessel Vorheizung;
      Notheizung De Dittrich Gaskessel von der Hydraulik getrennt durch elektr. Dreiwegekugelventil.
      180 m² Wohnfläche; Esse 11 m

      striegistal-wetterstation.de/
      • 16

      • # 155384
      Ich habe sie untersucht an den Ecken eingerissen auf freier Strecke sieht sie auch nicht mehr vertrauenswürdig aus. Deshalb habe ich auf Atmos Produkt zurück gegriffen wenn auch bestimmt teurer. Wäre das Wetter OK wäre ich mit Auto zu einem Atmos Privat Händler gefahren und hätte gleich mit gebrachte.
      MfG Jürgen



      DC GSE 30; Wirbulatoren Version 2.0; 2 x 1000 lt. Puffer; WW: Vissmann Vitacell 300
      UVR1611/C.M.I.
      RLA Dreiwegereglung; Kessel Vorheizung;
      Notheizung De Dittrich Gaskessel von der Hydraulik getrennt durch elektr. Dreiwegekugelventil.
      180 m² Wohnfläche; Esse 11 m

      striegistal-wetterstation.de/
      • 20

      • # 155481

      JörgW schrieb:

      Hallo Jürgen,

      da habe ich ganz andere Erfahrungen gemacht.
      Mit meiner ausgefransten Düse habe ich nichts gehört, mit der ausgeschnittenen Schamotplatte die oben drauf kam, läuft er wirklich super, und das vergaser Geräusch höre ich super.
      Dieses mal hatte ich die besten Werte bei der Überprüfung vom schwarzen Mann.

      Gruß Jörg
      Ahoi,
      Kleine Frage. Wo gibt's denn so große Platten?
      Wie dick ist denn deine Platte?

      Gruß
      • 22

      • # 155498
      Ich habe meine "neuen Schammotte Düsen Platten" eingelegt.
      Sie sind 30 mm stark aus dem Baumarkt. 4 Platten = 2 Platten auf der einen Seite glatt durch, nur hinten abgeflext. Für die andere Seite habe ich den Düsen Ausschnitt aufgezeichnet und geflext.
      Habe mich heute mit unseren Sohn unterhalten der gleichen Kesseltyp hat. Er hat sich Schammotte Platten gekauft Baumarkt. Düse Ausschnitt aufgezeichnet und mit Stichsäge (Metallblatt) ohne jegliche Staubbelästigung zurechtgesägt. Wieder etwas gelernt :danke:
      MfG Jürgen



      DC GSE 30; Wirbulatoren Version 2.0; 2 x 1000 lt. Puffer; WW: Vissmann Vitacell 300
      UVR1611/C.M.I.
      RLA Dreiwegereglung; Kessel Vorheizung;
      Notheizung De Dittrich Gaskessel von der Hydraulik getrennt durch elektr. Dreiwegekugelventil.
      180 m² Wohnfläche; Esse 11 m

      striegistal-wetterstation.de/
      • 23

      • # 155502

      BaschiLe schrieb:

      JörgW schrieb:

      Hallo Jürgen,

      da habe ich ganz andere Erfahrungen gemacht.
      Mit meiner ausgefransten Düse habe ich nichts gehört, mit der ausgeschnittenen Schamotplatte die oben drauf kam, läuft er wirklich super, und das vergaser Geräusch höre ich super.
      Dieses mal hatte ich die besten Werte bei der Überprüfung vom schwarzen Mann.

      Gruß Jörg
      Ahoi,Kleine Frage. Wo gibt's denn so große Platten?
      Wie dick ist denn deine Platte?

      Gruß
      Ich hab mir die Platte bei OBI geholt, sie ist nur 40 cm lang und 3 cm stark, den Schlitz habe ich mit dem Flex rein geschnitten, die kurzen Seiten habe ich gebohrt.
      Gehalten wird sie nur durch die Asche, bis jetzt keine Probleme, HV läuft super.

      Gruß Jörg
      • 25

      • # 155594
      Hallo

      Bei Interesse an günstigen Platten in sehr guter Qualität,kann ich ggf.weiterhelfen.

      castorama.pl/produkty/instalac…50-x-61-x-3-cm-5-szt.html

      Der Markt ist ca.20km weg von mir, die Verkaufen die Platten auch einzeln.

      Lg
      Automatisch heizen,für 2,37cent/kWh mit Steinkohle.

    Webutation