Auslegung WW Zirkulationspumpe

    Du hast Probleme beim Login? Schreibe uns im Forum "Probleme mit der Registrierung".
      • 1

      • # 155954

      Auslegung WW Zirkulationspumpe

      Hallo
      Ich bin neu hier und habe ein paar Fragen zu meiner WW Zirkulationspumpe.

      Zunächst meine Anlage:
      Ein Fröhling SP Dual Holzvergaser mit 2 mal 1000L Puffer. Einer der Puffer ist ein Hygienespeicher welche für das WW benutzt wird (Dieser wird auch mit 14m² Solar beladen).
      Insgesamt werden ca. 280 qm Wohnfläche beheizt. Direkt hinter dem Puffer sitzt im WW eine Mischventil um das WW auf ca. 60° zu mischen.
      Als WW Zirkulationspumpe habe ich eine Wilo Nova Star Z A verbaut, mit 4,5W.

      Der Wasserkreislauf:
      Bis zur letzten Zapfstelle habe ich TECE 25 verlegt - ca 33m (Inhalt pro meter ca. 0.25L - also 8,25L)
      Die Zirkulationsleitung wurde in TECE 16 verlegt - ca. 23m (Inhalt pro meter ca. 0.10L - also 2,3L)

      Mein Problem:
      Schaltet die Pumpe ein, dauert es ca. 30 min bis an der Letzten Zapfstelle WW kommt.
      Laut Kennlinie sollte diese Pumpe doch ca. (ganz grob) 5L / min bewegen (natürlich je nach Druckverlust)?
      Da aktuell die Pumpe nicht immer läuft ist das teilweise sehr nervig.

      Meine Fragen:
      • Ist es normal bei einem solchen System das das so lange dauert? Ich vermute das insbesondere das Mischventil zu einem hohen Druckverlust beiträgt.Ist es normal bei einem solchen System das das so lange dauert? Ich vermute das insbesondere das Mischventil zu einem hohen Druckverlust beiträgt.
      • Macht es sinn die Pumpe gegen eine stärkere Pumpe zu tauschen? Wenn ja, welche? Z.b. Macht es sinn die Pumpe gegen eine stärkere Pumpe zu tauschen? Wenn ja, welche? Z.b. Wilo-Star-Z 15 TT
      • Macht ein tausch überhaupt sinn, oder lasse ich die Pumpe besser 24h konstant laufen
        • Stromverbrauch im Jahr ca. 12 € - vernachlässigbar (4,5W * 24h * 365d * 0,3€)
        • "Wärmeverbrauch" - Wie viel ist das?
          • Da die Leitungen durch das Haus laufen reduziert sich ja noch entsprechende die FBH.






        Vielen Dank für Eure Tipps und Meinungen!!!
      • 3

      • # 155957
      moin, laut deiner rechnung hast du 10m stagnierende leitung?
      ging das nicht anders?
      schon mal gespült um event. vorhanden luft aus der z-leitung zu bekommen.
      auf keinen fall die pumpe 24stunden laufen lassen, kühlt nur den speicher runter, oder brauchst du ständig warmes wasser?
      meine meinung :rolleyes:
      die z-leitung würde ich am gemischten anschluß mit rückschlagventil einbinden,nicht in den speicher, kommt ja alles durcheinander.

      gruß jens
      • 4

      • # 155959
      Hallo
      Alle Zapfstellen sind in Reihe.
      An der Pumpe selbst sitzt die übliche Schwerkraft bremse.
      Ansonsten habe ich noch ein Rückschlagventil im Kreislauf (ja, richtigherum eingebaut).

      Gruß
      • 5

      • # 155962
      Hallo

      Ist deine Leitungsführung steigend?von Keller nach oben?

      Ich habe schon eine Zirkulationsleitung ohne Pumpe oder ähnlichem erlebt.
      Entweder Pumpe und bremse defekt,dann zirkuliert es von ganz alleine aber zieht den Speicher ständig runter oder es war ein Kemper Multitherm verbaut,was den Durchfluss thermisch regelte.

      Keine Pumpe=keine laufende Kosten

      Lg
      Automatisch heizen,für 2,37cent/kWh mit Steinkohle.
      • 7

      • # 155965
      Hallo
      Hab mal flux mein Schema aufgezeichnet und hochgeladen.ww.jpg
      Bzgl. der Fragen:
      • Die Anlage ist ca. 2 Jahre alt. Das Verhalten ist so seit beginn. Also auch bei neuem RS Ventil. RS Ventil kann natürlich sein, aber für mich aktuell schwer vorstellbar.
      • Die Leitung verläuft im EG zunächst an der Decke, geht dann in den Estrich (13 m horizontal), dann ins OG in den Estrich, von da zurück in den Estrich EG und wieder hoch an die Decke.
      • Ich glaube nicht das eine Schwerkraftzirkulation funktioniert, da das Wasser ja wieder durch den Puffer und den Mischer muss. Sonst wird es ja nicht warm. Daher habe ich die Z Leitung auch nicht am Gemischten Ausgang angeschlossen, sondern am Puffer KW Eingang
      • Das sind meine RS Ventile
      brunnenpumpen.com/Rueckschlagv…2SSAnrEAQYASABEgJsjfD_BwE

      Gruß
      • 11

      • # 156018
      Hallo

      Also zum Thema Luft, da bin ich mir zu 99% sicher das ich keine drin hab. Zu Beginn hatte ich Luft drin, da ging gar nichts. Kluckern etc.... Das ist aber behoben. Um das aber zu 100% sicher zu stellen muss ich einen zusätzlichen KFE zum Spülen einbauen.

      Bzgl. dem Solarbayer Schema. Das ist nahezu wie meines. Der unterschied ist das der Solarbayer 2 Leitungen zwischen Ventil und KW hat mit je einem Rückschlagventil. Warum? Ich habe eine Leitung ohne RS Ventil. Ist meiner Meinung nach identisch.

      HEUTE HABE ICH FOLGENDES VERSUCHT:
      • Puffer kalt auf ca. 45° (Mischventil steht wie immer auf ca. 57°)
      • Pumpe an, System zeigt gleiches Verhalten, dauert ewig.
      • D.h. Es liegt nicht am KW Mischer Eingang und dem davor geschalteten RS Ventil (auch wenn das Ventil 100% offen ist funktioniert es nicht)


      VESUCH 2:
      • Wie oben, jetzt habe ich das Mischventil aber bis auf max aufgedreht.
      • Pumpe an, wesentlich besseres Verhalten, dauert aber immer noch ca. 8 min bis die Zirkulationsleitung warm ist
      Meine Vermutung ist, das zwischen dem WW anschluss und Mischwasseranschluss an dem Ventil ein riesen widerstand ist. Drehe ich das Ventil auf max wird dieser kleiner.

      Die Frage ist aber nach wie vor:
      • Ist die 4.5W Pumpe generell stark genug
      • Wie lange darf es dauern bis das Wasser warm ist
      • Wie kann ich das mit dem Ventil lösen (verbaut ist ein Caleffi 521)
      Gruß
      • 13

      • # 156023
      Ich habe die gleiche Pumpe und mit der Zirkulationsleistung nicht das Problem .
      Brauchwassermischer ist von Esbe.
      Länge des Systems ist etwa 25m ,davon 12m in 15'er CU der Rest in 22 .

      Viel Möglichkeiten hast du ja nicht.
      Stärkere Pumpe könnte tatsächlich gehen.

      Ventil könnte man sich auch das hier ansehen.
      Rückfluss verhinderer ist integriert und alles abgestimmt.(VTR500)

      esbe.eu/de/de-de/produkte/ther…he-produkte/vtr300-vtr500
      • 17

      • # 156041
      in dem esbe-mischer sind in dem unteren kreuzstück 3 rückschlagventile drin, einen mischer hast du schon. schraub dir bauseits was mit den fehlenden rückschlagklappen zusammen das es dem blockschaltbild weiter oben entspricht, ist günstiger als das teil komplett neu zu besorgen.
      das kreuzstück ist nur mit überwurf an ein normales mischventil angeschraubt ;)

    Webutation