Schamottsteinreparatur / Senso L Holzofen

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

    Du hast Probleme beim Login? Schreibe uns im Forum "Probleme mit der Registrierung".

    Liebe Mitglieder und Gäste,

    die Registrierung im Forum ist wegen einiger Trolle und Spammer nur noch mit einer Bewerbung mit vollem Namen und einer gültigen Mailadresse möglich. In der Bewerbung, welche an die Mailadresse - holzheizer-holzvergaser@gmx-topmail.de - gesendet werden muss, müssen Sie Ihren gewünschten Nutzernamen angeben. Die Freischaltung erfolgt nach Überprüfung innerhalb von wenigen Tagen. Nach Freischaltung werden die Mails gelöscht.

    Wir bitten um Verständnis.

      • 1

      • # 156067

      Schamottsteinreparatur / Senso L Holzofen

      Liebes Forum,
      ich habe einen Schamottstein im Brennraum mit"Feuerzement steinfest" repariert.
      Bitte um kurze Einschätzung der Experten, ob das so i.O. istoder ob ein neues Schamott-Set her muss.
      Muss der Schornsteinfeger für eine Abnahme kommen?

      Foto alt: https://www.directupload.net/file/d/5339/7csb2qax_jpg.htm
      Foto neu: https://www.directupload.net/file/d/5339/qxe63sn7_jpg.htm

      Danke vorab für die Bemühungen und Antworten. :thumbsup:
      • 2

      • # 156069
      Hallo Stephan,
      zuerst willkommen im Forum.
      Du hast ein Problem und hast dies auch gleich dokumentiert. Aus meiner Sicht kein Schorni wo zu? Du hast am Kessel nichts bauliches verändert. Du hast nur eine Reperatur ausgeführt und das sieht aus meiner Sicht gut aus. Wie lange es hält, der Hitze ausgesetzt mußt Du beobachten. Wenn nicht würde ich eine neue Schamotteplatte zurecht sägen (Stichsäge Metallblatt gibt nicht soviel Staub) und einsetzen.
      Langsam trocken heizen... nicht gleich volle Temperatur. Paar Scheitholze das es Wärme bekommt und ich denke die Platte ist nicht so dick das Du nach 24 Std wieder heizen kannst.
      MfG Jürgen



      Atmos DC GSE 30
      Propangas GK
      WW Boiler 300 lt
      • 4

      • # 156078
      Sieht gut aus.
      Ich würde es auch so lassen und beobachten.
      Wichtig ist, dass die Flammen niemals direkt auf den Stahlmantel des Ofens treffen.

      Da offensichtlich nur ein einzelner Stein defekt ist und dieser kein besonderer Formstein ist,
      hätte man wahrscheinlich einen Standard-Schamottestein für billig Geld kaufen und einpassen können.
      Z.B. hier schamottshop.de oder im örtlichen Baumarkt.

      MfG Hans
      • 5

      • # 156079
      PS:

      Im Zweifelsfall lieber zwei kleinere Steine/Platten als eine große,
      denn kleinformatige Schamotte reißen deutlich seltener im späteren Betrieb.
      • 6

      • # 156101
      Hallo Hans,

      das mit dem Formstein stimmt - es ist nur ein simpler rechteckiger Schamottstein. Macht eventuell Sinn für die nächste Heizperiode einen neuen zu besorgen und zurechtzuschneiden.

      Eine Frage noch. Sind Spalte zwischen einzelnen Steinen von 3-4mm eigentlich kritisch oder ist das normal? Muss ein Brennraum komplett abgedichtet sein oder sind minimale Spalte gängig?

      Danke & Gruß
      Stephan
      • 7

      • # 156108
      moin, die schamottplatten sind sicherlich an einigen seiten auf gehrung geschnitten. an deiner stelle würde ich mal alle platten entnehmen und die angesammelte asche dahinter aussaugen, dann werden sicher auch die spaltmasse geringer!
      anfangen solltest du mit dem "dach". wenn du dieses nach oben klappst und irgendwie verdrehst solltest du es entnehmen können.
      die tertiärluft sieht ziemlich verdreckt aus, der rest dahinter sicher nicht besser...
      viel spass ;)

      gruß jens
      Gruß Jens

    Webutation