BAFA - Einfach mehr Fläche auf's Dach?

    Du hast Probleme beim Login? Schreibe uns im Forum "Probleme mit der Registrierung".
      • 1

      • # 157052

      BAFA - Einfach mehr Fläche auf's Dach?

      Ist es denn derart Einfach???


      Hallo zusammen,
      Mal eine „Blöde Frage“…

      Es wird ja bei der Förderung von Solarthermie bei der Innovationsförderung (+60€/m²) von einem Solaren Deckungsgrad von mindestens 50% gesprochen – oder 3 Wohneinheiten. Man gehe davon aus, das die Randbedingungen (Puffer, WMZ etc. :lecture: ) erfüllt sind/wurden.
      Den Zusammenhang verstehe ich jedoch nicht ganz – oder nicht richtig.

      Fiktives Beispiel #1:

      Haus mit 1kW Heizlast pro Stunde bekommt eine Solaranlage mit 20m², Solarer Deckungsgrad 75%
      Damit wäre die Bedingung erreicht.

      Fiktives Beispiel #2:

      Haus mit 4kW Heizlast pro Stunde bekommt eine Solaranlage mit 40m², Solarer Deckungsgrad 51%
      Damit wäre die Bedingung erreicht.

      Fiktives Beispiel #3:

      Haus mit 10kW Heizlast pro Stunde macht nun eine Solaranlage mit 100m² aufs Dach bei einem Deckungsgrad von 53%
      Auch damit wäre die Bedingung erreicht.


      Im Prinzip ist es doch hier eigentlich egal, wie groß die Heizlast ist. Wenn man einen Deckungsgrad von 50% erreichen möchte, macht man einfach mehr Kollektoren aufs Dach, bis es dann eben mehr oder gleich 50% sind.
      Oder irre ich mich hier?

      Hierbei lasse ich mal bewusst die Überproduktion im Sommer außen vor… :whistling:

      Welcher Sinn ist denn dahinter?
      Oder wurde hier etwas nicht berücksichtigt?
      Danke

      P.S. Reine Diskussionsrunde - ohne Hintergrund

    Inhaltsverzeichnis

    1. Ist es denn derart Einfach???
    Webutation