Herlt: Material Brennkammer

    Du hast Probleme beim Login? Schreibe uns im Forum "Probleme mit der Registrierung".
      • 26

      • # 165204
      Hallo Nicki
      Schön dich hier begrüßen zu dürfen. Klaus hat es ja schon angesprochen,bin im Moment mit meiner neuen Flammtronic am Ofen immer beschäftigt ,wo er mich tatkräftig bei unterstützt ( Das kann ich glaube gar nicht wieder Gut machen)
      Versuch doch mal dein Ärger mit dem Ofen etwas näher zu erläutern.
      Der HV 35 ist eigentlich ein pflegeleichtes Modell von Herlt.Hast du den Ofen" Neu " gekauft.Hast du eine Betriebsanleitung?Funktioniert die Steuerung einwandfrei?
      Hört sich jetzt vielleicht ein wenig blöd an,sind die Turbolatoren und die Röhren sauber. Hab ich im Eifer des Gefechts auch schon vergessen.Manchmal ist es nur der kleine Wartungsstau.
      Wie groß ist der Abstand von der Stauscheibe zum Ansaugrohr der Sekundärluft?Wieweit ist die Stauscheibe von deiner Primärluft geöffnet?Schnapp dir mal ein schmales Brett.Leg ein Handy mit Kamera und eine zusätzliche Taschenlampe drauf und schieb es mal langsam durch die untere Brennkammer.Schau dir hinterher den Kurzfilm mal an und schau ob der Luft vorwärmer evtl. schon Matrealfraß hat.Wenn der Löcher haben sollte kannst du da gleich mit anfangen ,weil der Ofen damit auch nicht richtig laufen kann( SaugZug Richtung).Kannst du dann schweißen,habe ich auch schon hinter mir und bald auch schon wieder.Den Luftvorwärmer solltest du grundsätzlich begutachten wenn du die BK wechselst,weil dieser dahinter verbaut ist und da dann auch nur heran kommst wenn der Beton gerade alle raus ist.
      Wenn du ein paar grundsätzliche Dinge berücksichtigst läuft der Ofen ohne Probleme.
      Wer hat den Ofen bei dir Instaliert? Hattest du die Probleme von Anfang an?Was sagt denn dein letztes Messergebnis?
      Hast du Stress mit Verpuffungen?Arbeitet deine RLA richtig(Flussrichtung,Temperatur)?
      Wenn du die Profis hier im Forum fragst die wollen noch viel mehr wissen um eine Analyse zu erstellen.
      Du merkst ein HV ist kein Naturzugkessel,obwohl der Herlt schön einfach gehalten worden ist,aber ein paar Dinge sind doch zu beachten.
      Grüße Fritti
      • 27

      • # 165252
      Moin habe den hofen vor 5 Jahren neu bekommen und seid dem ich in Habe qualmt er nur auch schon beim anheizen habe ein neuen Luftvorwämer und die unter Brennkammer ist auch neu habe alles nach Vorschrift eingebauten habe schon mit Einer Kamera reingeschaut bin mit meinem Lage am Ende bin gelernte Maurer
      • 28

      • # 165270
      Moin Moin Nicki,
      sende mal eine PN mit Telefonnummer. PN findest Du unter meinem Profil Buschfahrer ganz oben rechts, bei den Symbolen. Vielleicht bekommen wir was tel hin, wenn Du am Ofen bist.
      Gruß
      Klaus
      Holzvergaser Herlt HV 49 mit Flammtronik
      Solar 20 m² für Warmwasser u. Heizung
      Speicher 7700 L Heizungsregelung Resol
      VA Schornstein d=250 7,5 m incl Zugbegrenzer
      Zu heizen Wohnhaus (1970) 220 m² + Werkhalle 300 m² 5 m hoch + Büro 64 m²
      Video Holzspalter
      • 29

      • # 165371
      Hallo Dominic
      Neue Brennkammer und neuer Luftvorwärmer sind eigentlich schon die halbe Miete.Hast du den mitgelieferten Brennkammerkitt verwendet das die Luftführung sicher gestellt ist?Wenn nicht ,könnte ich dir auch noch ein paar Reststücke von meiner Keramikfasermatte schicken da kannst
      immer noch Ritzen und Fugen mit korrigieren.Diese hält dann auch den Temperaturen stand.
      In der Betriebsanleitung sind die Angaben für Sekundär Stauscheibe mit ca.15mm und die Primärluft Stauscheibe mit10-15 mm Abstand zum Luftzuführungsrohr angegeben.
      Ich habe zwar an meinen Turbolatoren zusätzliche Halbmonde gegenläufig an den oberen letzten Monde geschweißt um den Abgasstrom zu bremsen ,weil ich mit meinen Abgastemperaturen immer jenseits von 230 Grad lag.Das bedeutet das mein Ofen nicht mehr so ganz der Serienproduktion entspricht.
      Versuch doch mal folgendes: Dreh doch mal die Prim-Luftschraube (Schraube links oder rechts neben der unteren Brennkammertür je nach Anschlagspunkte)ganz nach links bis du ein leichten Anschlag verspürst.Dann drehst du sie 2 oder 3 Umdrehungen nach rechts( Prim Luft leicht geöffnet).Die angegebenen 10-15 mm (Werkseitig)für die Primluft sind meines Erachtens etwas Zuviel.Jetzt probierst du erst mal. Beim anheizen läst du erstmal die Füllraumtür ein Spalt geöffnet(2-3 Gewindegänge)bis der Ofen eine Abgastemperatur von 200Grad erreicht hat,dann schließt du diese. Wenn du merkst das das Feuer abbaut drehst du die Gewindeschraube der Prim-Luft noch eine Umdrehung weiter rein ( rechts herum) und beobachtest weiter ( mind. eine halbe Stunde).
      Du must da die nötige Ruhe mitbringen und nicht immer hin und her stellen sonst findest du den richtigen Punkt nie .
      Wenn das Feuer (Temperaturen)sich stabilisiert haben sollte kannst kannst du auch mal versuchen die Sek Luft etwas zu veringern( Abgas Temperaturen und das Erscheinungsbild der Flamme in der BK beobachten,diese sollte im Regelfall strahlend Blau bis Transparent aussehen,siehe mein Profilbild).
      Das doofe bei einer Einstellung von Hand ist einfach das du ein Punkt für alle Brandphasen finden Must. Bei einer gesteuerten Luftführung hast du diesen Ärger nicht ,da wird der Bedarf an Luft automatisch gesteuert.
      Wenn man diesen Punkt an so einem Ofen umgebaut hat wundert man sich doch hinterher wie dieser vorher überhaupt funktionieren konnte,wenn man dann auf der Reglung immer die unterschiedlichen öffnungsweiten der Stellmotoren schaut bei den jeweiligen Brandphasen.
      Hoffe ich konnte dir ein wenig helfen.Da wir alle unterschiedliches Holz haben gibt es natürlich keine Faustformel. Du must probieren ,probieren,probieren. Sonst darfst du mir selbstverständlich auch eine PN schicken.Sollte mich wundern wenn wir den nicht an Gang bekommen.
      Übrigens ,Klaus hat ein vielfach höheres Verständnis von Verbrennungsabläufen,weil er auch beruflich damit zu tun hat.
      Grüße Fritti
      • 31

      • # 165610

      New

      Hallo Nicki,
      Telefonnummer sollen ja nicht hier ins Forum. Aber schau im Internet nach Klaus-Dieter Wünsch in Seevetal , Ruf dann an. An den Büromädel mußt Du dann vorbei. Sag einfach das es um den Holzofen geht.
      Gruß
      Klaus
      Holzvergaser Herlt HV 49 mit Flammtronik
      Solar 20 m² für Warmwasser u. Heizung
      Speicher 7700 L Heizungsregelung Resol
      VA Schornstein d=250 7,5 m incl Zugbegrenzer
      Zu heizen Wohnhaus (1970) 220 m² + Werkhalle 300 m² 5 m hoch + Büro 64 m²
      Video Holzspalter

    Webutation