ETA: ETA SH 30 P Twin 26 touch - Selbstbau Pelletlager

    Du hast Probleme beim Login? Schreibe uns im Forum "Probleme mit der Registrierung".
      • 1

      • # 159765

      ETA: ETA SH 30 P Twin 26 touch - Selbstbau Pelletlager

      nachdem ich nur 1 Danke von joe für die Erstellung meines fred und die Bilder erhalten habe - noch nicht mal ein Danke von einem Mod ................ . .. . - gehe ich mal davon aus, dass ich mich geiirrt habe und solche Beiträge hier nicht erwünscht sind. Um Speicherplatz zu sparen, habe ich den Beitrag mal bearbeitet. thx für die Aufmerksamkeiten :DETA SH 30 P Twin 26 touch - Selbstbau Pelletlager
      _____________________________________________________________________________________________________________
      Diskutiere niemals mit einem Idioten, er zieht Dich auf sein Niveau herab und schlägt Dich dort dann auf Grund seiner Erfahrung .....

      Post was edited 3 times, last by wolke ().

      • 2

      • # 159766
      Danke für diese anschaulichen Bilder > Selbstbau. Frage zum letzten Bild: Das sind Einlagebretter die Du je nach Füllstand heraus nehmen kannst für Wartung oder nachfüllen etc, oder? Wie das aussieht ist dies im Außenbbereich? Wieviel to bekommst Du da rein in etwa? Reicht es für ein Jahr?
      MfG Jürgen



      DC GSE 30; Wirbulatoren Version 2.0; 2 x 1000 lt. Puffer; WW: Vissmann Vitacell 300
      UVR1611/C.M.I.
      RLA Dreiwegereglung; Kessel Vorheizung;
      Notheizung De Dittrich Gaskessel von der Hydraulik getrennt durch elektr. Dreiwegekugelventil.
      180 m² Wohnfläche; Esse 11 m

      striegistal-wetterstation.de/
      • 3

      • # 159767

      juergen wrote:

      Danke für diese anschaulichen Bilder > Selbstbau. Frage zum letzten Bild: Das sind Einlagebretter die Du je nach Füllstand heraus nehmen kannst für Wartung oder nachfüllen etc, oder? Wie das aussieht ist dies im Außenbbereich?
      ja und ja nachgefüllt wird über die im Bild ETA_PL06 zu sehenden Stutzen.
      An einem kommt der Tankschlauch dran an den anderen ein Filter, der den Staub auffängt.
      Wenn die eine Seite befüllt ist, wird gewechselt. Deshalb auch die in einem Bild zu sehenden 2 Auffangmatten, die die Wucht der Pellets beim Auftreffen an die Rückwand verhindern sollen, was ja auch wirklich klappt.

      Bei guten Pellets und niedrigem Einblasdruck entsteht so gut wie kein Staub.
      _____________________________________________________________________________________________________________
      Diskutiere niemals mit einem Idioten, er zieht Dich auf sein Niveau herab und schlägt Dich dort dann auf Grund seiner Erfahrung .....

      • 5

      • # 159780

      New

      Material Auffang-/Prallmatte:

      ist Gummi, billigstes, kann man so im Netz schiessen, mit einer Metallschiene festgemacht, einfach durchgeschraubt und ab in die OSB-Platten
      _____________________________________________________________________________________________________________
      Diskutiere niemals mit einem Idioten, er zieht Dich auf sein Niveau herab und schlägt Dich dort dann auf Grund seiner Erfahrung .....

      • 6

      • # 159808

      New

      juergen wrote:

      Danke für diese anschaulichen Bilder > Selbstbau. Frage zum letzten Bild: Das sind Einlagebretter die Du je nach Füllstand heraus nehmen kannst für Wartung oder nachfüllen etc, oder? Wie das aussieht ist dies im Außenbbereich? Wieviel to bekommst Du da rein in etwa? Reicht es für ein Jahr?
      na, da hast Du ja noch bearbeitet und Fragen hinzugefügt ;)
      Tonnage wie oben schon geschrieben: ca. 9 t
      vorheriger Verbrauch in Heizöl ca. 3500 l , also wäre mein theoretischer Jahresbedarf ca. die doppelte Menge, also 7 t (ohne Berücksichtigung der Solaranlage)
      _____________________________________________________________________________________________________________
      Diskutiere niemals mit einem Idioten, er zieht Dich auf sein Niveau herab und schlägt Dich dort dann auf Grund seiner Erfahrung .....

    Webutation