Brennkammerteile mithilfe von Abformsilikon gießen?

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

    Du hast Probleme beim Login? Schreibe uns im Forum "Probleme mit der Registrierung".
      • 1

      • # 159884

      Brennkammerteile mithilfe von Abformsilikon gießen?

      Hallo an alle

      Immer wieder verfolge ich Beiträge in diesem Forum, wo es um das Selbergießen von Feuerteilen, bzw. Brennkammern geht. Ich denke so eine Gussform von jedem Brennkammerteil des eigenen Kessels hätte so mancher Holzheizer gerne in seinem Keller stehen. Aber die aufwendige Herstellung der nicht immer unkomplizierten Gussformen übersteigt wohl sehr oft den Kosten - Nutzen Faktor.

      Jetzt habe ich mir schon öfters überlegt, ob es nicht möglich sein sollte, mithilfe von Abformsilikon eine Gussform zu bauen.
      Diese gummiartige Masse wird im Modelierbereich verwendet, wenn man eine Kopie von einer Statue o.ä. erstellen muss. Das Material wird in teigigen Zustand auf die originale Statue (oder eben vielleicht Brennkammer) aufgetragen. Wenn es dann getrocknet ist, wird es zu einer zähen, gummiartigen Masse. Über diese Gummihülle werden dann zwei Gipshalbschalen (wenn nötig auch mehrere) gegossen, damit die spätere Form dann steif genug ist. Ist alles gut getrocknet, dann kann man die Gipsschalen auseinander nehmen und die Silikonform lässt sich dann fast so wie ein Strumpf vom Original abstülpen. Dann kann man die Silikonform mit den Gipsschalen wieder zusammenstellen und neu ausgießen. Der so neu entstandene Guss kann nach ausreichender Trocknung aus der Form genommen werden. Die Silikonform lässt sich mehrmals wiederverwenden.

      Es würde mich einerseits sehr reizen, alle Feuerbetonteile aus meinem nagelneuen SLX auszubauen und davon solche Silikonformen anzufertigen. Doch wenn ich meinen Heizraum betrete und die beiden nackten Pufferspeicher sehe, die immer noch darauf warten verrohrt und gedämmt zu werden, muss ich mir eingestehen, dass momentan wohl andere Prioritäten zu setzen sind.

      Hat sich jemand von euch vielleicht schon einmal mit dieser oder einer ähnlichen Idee befasst oder es evtl. schon einmal ausprobiert?

    Webutation