Atmos: Lebensdauer Atmos DC25SP

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

    Du hast Probleme beim Login? Schreibe uns im Forum "Probleme mit der Registrierung".
      • 1

      • # 159885

      Atmos: Lebensdauer Atmos DC25SP

      Hallo!
      Ein Techniker einer Liechtensteiner Kessel Herstellerfirma hat mir gesagt dass der Atmos Kessel nicht länger als 6-8 Jahre hält, meiner ist jetzt 6 Jahre und außer einer Brennerdüse und einer Türdichtung habe ich noch nichts erneuert .Er meinte der Kessel wird undicht durch rosten. Billiger Kesselstahl ? Das glaube ich ist ein Blödsinn da alle Heizkesselhersteller den Stahl EU konform verwenden müssen, auch Atmos. Wer hat schon einen defekten Atmos Kessel nach kurzer Zeit gehabt ?
      Gruß aus Österreich
      • 2

      • # 159886
      Hallo

      Ja die labern alle viel wenn der Tag lang ist.
      Kollegen von mir nutzen ihren Atmos schon über 10jahre,egal ob die CZ Version oder die eingedeutschte.
      Den letzten Atmos den ich mit herausgerissen hatte,war ca.11 Jahren im Betrieb,da lief schon der Teer aus alles Luken und der VA Schornstein war mehrmals zugewachsen.
      Das lag aber am falschen Nutzer verhalten und ständiges feuern mit abgesoffenen Holz und selbst diese Tortur hat der Tscheche überlebt.
      Wenn ich nochmals dort hinkommen sollte,mach ich paar Bilder.

      Laut der Gerüchte Küche hat Atmos durch euro und Finanzkrise, angeblich Mal die Blechstärke runter genommen,ob das stimmt und in welchen Bereichen der Kessel? Keine Ahnung.

      Auf alle Fälle ist der Atmos ,von der technischen Seite her stehen geblieben.
      Nicht zu vergleichen mit eta oder fröhlich.

      Ich persönlich würde mir auch keinen kaufen,obwohl hier bei mir in der Ecke, selbst die Schornsteinfeger die Atmos Kessel vertreiben.

      Der große Knackpunkt ist eben die politische Frage.Was heute noch gefördert wird,ist morgen schon wieder verboten.
      Verschärfung der Abgaswerte,ist ja die wirtschaftliche geheimwaffe,womit man ja quasi fast jeden Bundesbürger in die Tasche greifen kann.

      Lg
      Automatisch heizen,für 2,37cent/kWh mit ekogroszek.
      • 3

      • # 159902

      robertozittau wrote:

      Verschärfung der Abgaswerte,ist ja die wirtschaftliche geheimwaffe,womit man ja quasi fast jeden Bundesbürger in die Tasche greifen kann.
      Du hast es sehr fein umschrieben.
      Offen ausgesprochen > viele Kessel erfüllen die (bewußt hochgesetzten Werte) geforderten Umwelt Normen nicht und werden/müssen stillgelegt werden. Also muß sich der Besitzer einen neuen Kessel zulegen. Der Kessel Hersteller/Händler freut sich über den gewollten Umsatz.
      Bitte vergleicht dies mit dem Chaos/Skandal der Kraftfahrzeuge. EU sagt und Deutschland stellt an jeder der viel befahrenen Strassen Messstationen auf. Die Durchschnittbelastung aller Nebenstrassen inbegriffen sieht für eine Stadt ganz anders aus und man mußte die Werte zurück nehmen. Es steht die große Lobby der Hersteller dahinter. Das man Software manipuliert hat vergrößert das Chaos noch. Man versucht jetzt aus der einen Seite vom Strassengraben heraus zu kommen und mit aller Macht alles umstellt auf E Autos und bedenkt man dabei das dann dem Staat in Zukunft die Mineral Steuer fehlt. In einer Tankstelle hört ich dieses Gespräch.
      Was können wir kleine Menschen von Kessel Besitzer gegen die Lobby der "Black Man" ausrichten, die im Auftrag des Staates ihre Macht ausüben?
      MfG Jürgen



      DC GSE 30; Wirbulatoren Version 2.0; 2 x 1000 lt. Puffer; WW: Vissmann Vitacell 300
      UVR1611/C.M.I.
      RLA Dreiwegereglung; Kessel Vorheizung;
      Notheizung De Dittrich Gaskessel von der Hydraulik getrennt durch elektr. Dreiwegekugelventil.
      180 m² Wohnfläche; Esse 11 m

      striegistal-wetterstation.de/
      • 5

      • # 159905
      Hallo

      Bei manchen Kesseln sehe ich das schon ein,wie oberer Abbrand und GK kessel,wo man zum heizen ,davor sitzen bleiben muss.

      Nur solche Kessel sollten aus Vernunft weichen und nicht auf zwang + Sperrung.

      Manche Rentner,mit kleiner Rente können sich nicht mal eben, für 30.000 ne neue Heizung einbauen lassen.

      Da sind die Atmos Kessel und viele weitere osteuropäische Kessel eine gute Option.

      Zudem die zum Teil ,Regelungstechnisch vor 10jahren schon so weit waren,wie es hier zu Lande gerade mal so los geht.
      (Touch, Mischer, Rücklaufanhebung, Lambda, Internet, Witterungsgeführt usw.....)

      Die in CZ, Pl, SK wollen auch nicht frieren und ab 2022 haben die alle strengere Abgaswerte als in Deutschland.

      Ab und zu mal über den Tellerrand hinaus schauen und nicht nur den Vertretern und ihren Hochglanz Prospekten glauben schenken....

      Lg
      Automatisch heizen,für 2,37cent/kWh mit ekogroszek.
      • 6

      • # 159906
      Jetzt hab ich grad einen Knopf in der Leitung!

      Wo war Atmos vor 10 Jahren?
      da hast du ev. vor lauter Kohlestaub in den Augen was falsch interpretiert, Roberto....

      Also mein Kesseltyp hat schon seit bald 20 Jahren die Lambdaregelung von Logotherm verbaut.... und Fröling, Hargassner, Herz und viele weitere auch!

      robertozittau wrote:

      Hallo

      Bei manchen Kesseln sehe ich das schon ein,wie oberer Abbrand und GK kessel,wo man zum heizen ,davor sitzen bleiben muss.

      Da sind die Atmos Kessel und viele weitere osteuropäische Kessel eine gute Option.

      Zudem die zum Teil ,Regelungstechnisch vor 10jahren schon so weit waren,wie es hier zu Lande gerade mal so los geht.
      (Touch, Mischer, Rücklaufanhebung, Lambda, Internet, Witterungsgeführt usw.....)

      Die in CZ, Pl, SK wollen auch nicht frieren und ab 2022 haben die alle strengere Abgaswerte als in Deutschland.

      Ab und zu mal über den Tellerrand hinaus schauen und nicht nur den Vertretern und ihren Hochglanz Prospekten glauben schenken....

      Lg


      Und wo ist Atmos etc heute...(am über den Tellerrand schauen und Kessel abkupfern ?
      Wenn die Oststaaten bald strengere Vorschriften haben sollen als der westlichere Europateil.... na dann geht Atmos früher oder später vor die Hunde.... oder mit Lambdaregelung in dieZukunft...

      Allenfalls lässt sich aber ein Ostschornie „leichter“ schmieren ohne dass man/ Frau... /3t. Geschlecht,
      gleich wegen Beamtenbestechung vor Gericht gezerrt zu werden...und er hält das mit der Messung nicht so streng!
      Ansonsten sehe ich für ungeregelte HV Kessel eher schwarz...
      Gruess Ruedi
      Schmid Zyklotronic 20kW. 1800 l Speicher, 600 l Solarboiler an 6m2 Solarfläche.
      Werkzeug: Meili DM 36 Traktor, Geba Brennholzfräse, Vogesenblitz 16t Spalter und El. Spalter 5t, 5Kettensägen, Biber mit 461 als Antrieb.
      Anlage kann jederzeit besichtigt werden!
      Spezielles: Offene Anlage mit 180 l Expansionsgefäss, keine TAS installiert!
      Für Spass und Stromlose Zeiten: Küchenherd TL- Tech Bo 80 mit ca 8kW
      Total 220 m2 beheiztes Chalet, total ca 10-12 Ster pro Saison.
      • 7

      • # 159907
      Rudi ich mach mal die alte leier mit. Meiner war älter wie deiner(Kessel) und hatte die gleichen Werte wie ETA, ohne Lambda.

      Randy wrote:

      Ich kann den Grenzwerten nur gutes abgewinnen.
      Ich sehe einen klaren Vorteil für uns alle darin.

      Durch die Förderung ist das doch auch Grundsätzlich nicht verkehrt wenn hier alle ein Stück weit gut bei wegkommen.
      Bei allen Respekt dir gegenüber. Wie ist den die Arbeitsbeschaffung messen(Grenzwerte) zustande gekommen? Ich kann mich dunkel an einen Wirtschaftsminister später Kriegsminister noch später schnell nach Idiotistan
      erinnern.
      Weil gerade beim wiederholen. Das Messen in der Schweiz ist der richtige Weg. Wenns geht noch unangemeldet. Und nicht so wie hier wo wir gut und gerne leben.
      Und zur Förderung. Obs die noch lange gibt? (Feinstaub)
      Vor Ostern bimmelten doch schon die Glocken,
      • 8

      • # 159908
      Hallo

      @ Chaletheizer

      Genau das meine ich mit Tellerrand, fängt wohl mit Atmos an und hört damit auf... :rolleyes:

      Bitte nicht falsch verstehen,ich spreche doch nicht in sachen Regelung von Atmos :D .
      Da ist ja schon der STB ,als Technik anzusehen :thumbsup:

      Ich denke da eher an Regelungen von tech,plum, igneo usw.habe nicht alle Hersteller im Kopf.

      Das Thema Lambdasonde ist bei diesen Herstellern auch schon lange im Programm aber eher bei den Pellet Kesseln.
      Durch die modernen automatischen Steinkohle Kessel und den hohen Holzpreisen bzw.das Bäume fällen aus umweltgründen nicht so easy ist,wird die Lambda erst bei Pellets interessant.(in Pl)

      Was zum größten Teil aus dem osteuropäischen Heizkessel Markt,in Deutschland angespült wird,sind oftmals die Kessel bzw.hersteller die sehr sehr günstig sind und den Deutschen Dealern die beste Marché versprechen.
      (Onlineshops mit einer Lebensspanne von 1 bis 2 Jahren.)
      Bei diesen Kesseln sind die 0815 Regler verbaut .

      Man kann aber auch in Pl/CZ in Fachgeschäften einkaufen ( so wie Handelshaus, Haustechnik usw.bei uns)
      Oder direkt beim Hersteller die Export Version kaufen.

      Einen Schornsteinfeger so wie wir ihn kennen gibt's kaum in anderen Ländern,der ist eher als Putzkraft anzusehen.

      Die Kessel werden im Labor gemessen und Zertifiziert.

      Lg
      Automatisch heizen,für 2,37cent/kWh mit ekogroszek.
      • 9

      • # 159909
      Was nutzen die schönsten Vorschriften (auch sinnvolle!) wenn der Kesselbetreiber ganz einfach zu blöd zum Heizen ist (oder es auf Grund seines Alters nicht mehr schafft umzudenken)!

      Mein Schwiegervater ist 86 und heizt mit Holz, vor 8 Jahren ist endlich sein alter Kokskessel verreckt, ich hab ihm einen kleinen HV mit 800 L Puffer hingestellt (größerer war nicht einzubringen) samt einer vernünftigen Regelung (mit zusätzlichen "Sicherheitseinrichtungen").
      Trotz mehrfacher immer wiederkehrender "Einschulungen" wie man einen HV richtig anheizt und wann man Nachlegen soll klappt das überhaupt nicht, denn "im Fernsehen haben sie gezeigt dass man einen Kessel von oben anheizen soll"!!

      Dass der Kessel dann raucht, stinkt und pufft, weiß jeder, aber es ist ihm nicht beizubringen, so fahre ich während der Heizperiode regelmäßig zu Ihm und heize vor seinen Augen den Kessel an, ohne Rauch und puff.
      Auch der Rauchfangkehrer hat es ihm schon gezeigt, nutzt nichts, er möchte unbedingt seinen alten Ideal Standard Gußkessel wieder im Keller stehen haben, obwohl er selbst zugibt dass Er jetzt nur die Hälfte Holz braucht gegenüber früher!

      Das Problem lässt sich nur biologisch lösen!!
      • 10

      • # 159910

      Hannes/ESBG wrote:

      Das Problem lässt sich nur biologisch lösen!!

      :D hau mich weg :D

      Auf kurz oder lang hat dich das mit den Kesseln eh erledigt,da geht zuviel geld durch die Lappen.
      Gas , Strom , Pellets lassen sich besser versteuern und das bald ohne Bargeld...

      Lg
      Automatisch heizen,für 2,37cent/kWh mit ekogroszek.

    Webutation