Atmos GSE: Atmos GSE Saugzug mit UVR 1611 regeln?

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

    Du hast Probleme beim Login? Schreibe uns im Forum "Probleme mit der Registrierung".
      • 51

      • # 160299

      juergen wrote:

      am 3wegemischer vom Puffer 2 RL 35°/35°//70°
      Kessel RL nach dem Mischer 62°/63°//80°
      Ich habe leider nicht auf die Uhr geschaut
      moin
      normalerweise kann der RL vom Puffer zur RLA keine 70°C haben
      (puffer 45°oben 35°unten)
      sieht so aus, als ob dein Mischer den kessel.VL > puffer.VL komplett geschlossen hält

      juergen wrote:

      Puffer 2 auch von ~ 45° oben auf // 75° unten auf //73°
      nur der Puffer.RL > kessel.RL ist komplett offen

      FALLS die Kesselpumpe falsch herum eingebaut ist,
      würde das "rückwärts" aufheizen der Puffer verständlich sein
      (die RLA macht was sie soll >>> RLA.temp.fühler meldet ca 80°C >>> RL voll.offen.... )
      gse40atmos
      LC.>Gust-Tronik>.BR-Temp.Regler
      4100L Puffer
      • 52

      • # 160307
      Mein Mischer bisher hatte ich die Kerbe oben, also so wie der Mischer liegt war Null
      er ist dann im laufe des heizens fast nach unten gefahren und hat im
      unteren Bereich geregelt.
      ich habe den Mischer aus einander genommen. das obere Bild ist an der
      äußeren Achse das Loch die Kerbe im Antrieb, auf der Achse ist auch oben eine Kerbe
      mischer.jpg

      Unteres Bild Gehäuse:
      Kessel VL von oben/
      Puffer RL von unten/
      Kessel RL nach links/
      mischer_161817_resized.jpg
      MfG Jürgen



      DC GSE 30; Wirbulatoren Version 2.0; 2 x 1000 lt. Puffer; WW: Vissmann Vitacell 300
      UVR1611/C.M.I.
      RLA Dreiwegereglung; Kessel Vorheizung;
      Notheizung De Dittrich Gaskessel von der Hydraulik getrennt durch elektr. Dreiwegekugelventil.
      180 m² Wohnfläche; Esse 11 m

      striegistal-wetterstation.de/
      • 53

      • # 160311
      D.h. du konntest beobachten dass die Achse sich gedreht hat? Wenn ja, dann mal wie Heinrich vorgeschlagen hat die anderen Elemente der RLA prüfen. Temperaturfühler etc.
      Sorry, aber mit elektr. betätigten Mischern kenne ich mich nicht aus.
      Gruß Ingo
      • 54

      • # 160312
      Hallo

      Der Mischermotor dreht entweder links oder rechts.Das kann man jederzeit wechseln,einfach die Kabel vertauschen.

      Die Stellung des Küken ergibt sich dann ja ganz von alleine.

      Kessel kalt= Zirkulation nur im Kesselkreis

      Kessel warm= Küken dreht sich und fängt an den Rücklauf vom Puffer zu öffnen.


      Wenn es aber jahrelang gut funktionierte,warum soll das Küken dann auf einmal falsch herum montiert sein?

      Lg
      Automatisch heizen,für 2,37cent/kWh mit ekogroszek.
      • 55

      • # 160313
      Ingo diese Steuer Büchse ist auf beiden Seiten durch Bleche mit Stiften fixiert.
      Ich werde diese Bilder nach liefern.
      Roberto den Mischermotor kann man in der UVR Einfach durch klick die Drerichtung ändern.
      MfG Jürgen



      DC GSE 30; Wirbulatoren Version 2.0; 2 x 1000 lt. Puffer; WW: Vissmann Vitacell 300
      UVR1611/C.M.I.
      RLA Dreiwegereglung; Kessel Vorheizung;
      Notheizung De Dittrich Gaskessel von der Hydraulik getrennt durch elektr. Dreiwegekugelventil.
      180 m² Wohnfläche; Esse 11 m

      striegistal-wetterstation.de/
      • 57

      • # 160325
      … vielleicht hilft ein Bild weiter. Hier mein Kesselkreisschema.
      Allerdings ist der ESBE-Mischer anders angeordnet.

      Mischer.PNG
      HVS25LC / 3100l Puffer / 300l WW / 10m²SolarFK
      UVR1611 / Fubo ca. 180m² / Wahei 16m²
      Eigenbau Keramikventuridüse mit SekLuft-Spalt
      als Kesselsteuerung anstatt AK3000:
      UVR1611E NM/DE + CMI + MTX-Lambdamodul + LSU4.2
      • 58

      • # 160327
      @hammax recht vielen Dank für Deine Bearbeitung!
      Das ich gestern alles noch einmal durch gecheckt habe hat scheinbar Erfolg gehabt. Ich mußte heute anheizen und siehe der Erfolg mit 1,5 Ladungen sind meine Puffer voll. Ich mußte aber die AGT durch den Saugzug auf 160° runter regeln, Kessel Temp war schon kurze Zeit über 85°.
      winsol.png
      MfG Jürgen



      DC GSE 30; Wirbulatoren Version 2.0; 2 x 1000 lt. Puffer; WW: Vissmann Vitacell 300
      UVR1611/C.M.I.
      RLA Dreiwegereglung; Kessel Vorheizung;
      Notheizung De Dittrich Gaskessel von der Hydraulik getrennt durch elektr. Dreiwegekugelventil.
      180 m² Wohnfläche; Esse 11 m

      striegistal-wetterstation.de/
      • 61

      • # 160361
      … auch Viele Anwesend, aber.......
      ?????
      viele sind beim Posten dabei ?
      aber nur wenige ergänzen die Infos auch bis zum Ende!
      (evtl. ein Symptom, an dem das Forum insbesondere in der heizungsarmen Zeit leidet)
      Was Wunder, wenn man da die Lust verliert...
      HVS25LC / 3100l Puffer / 300l WW / 10m²SolarFK
      UVR1611 / Fubo ca. 180m² / Wahei 16m²
      Eigenbau Keramikventuridüse mit SekLuft-Spalt
      als Kesselsteuerung anstatt AK3000:
      UVR1611E NM/DE + CMI + MTX-Lambdamodul + LSU4.2
      • 62

      • # 160385
      Hallo ich melde mich zurück. Ich habe meine Frau begleitet. Wir beide sind ehrenamtlich tätig. Wir waren 3 Tage in Dresden 69. Forstvereinstagung 8.-12.5.2019


      forstverein.de/aktuelles/news/…kirche-steht-im-wald.html

      Der Dresden Neumarkt direkt vor der Frauenkirche war nach dem Motto "Der Wald kommt in die_Stadt" verwandelt. Zig Tonnen Rindemulch hatten diesen Markt in einen Waldboden verwandelt. So gehörte auch eine Pilzausstellung dazu die wir betreuten.



      ja wo lag der Fehler und ich will es nicht sagen.... bitte denkt nicht so schlecht von mir. Ich hatte ja alles auseinenander und zusammen gebaut und angeheizt aber wir mußten auch unser Auto beladan und alles vorbereiten für Dresden. So habe nicht viel am Kessel gestanden und war froh das die Puffer voll waren. Wir sind noch beim Auto ausladen und werde den nächsten Heizgang beobachten und mich nochmal melden.

      Zu der ganzen Thematik Forst - Holz - heizen mit Holz - Klima (zu trocken) - Wald roden durch Borkenkäfer und Waldumbau - diese Havaster .... hat man uns von den vielen Kongress Besuchern aus ganz Europa sehr viel Dinge berichtet.




      MfG Jürgen



      DC GSE 30; Wirbulatoren Version 2.0; 2 x 1000 lt. Puffer; WW: Vissmann Vitacell 300
      UVR1611/C.M.I.
      RLA Dreiwegereglung; Kessel Vorheizung;
      Notheizung De Dittrich Gaskessel von der Hydraulik getrennt durch elektr. Dreiwegekugelventil.
      180 m² Wohnfläche; Esse 11 m

      striegistal-wetterstation.de/
      • 63

      • # 160400

      robertozittau wrote:

      Und wo lag der Fehler?

      Kesselreiniger wrote:

      will er nicht verraten, sicher ein schusselfehler
      Ich fahre jetzt die AGT zwischen 160 bis max 168° sobald ich höher fahre stehe ich kurz vor der TAS. Vorher zwischen 170° und 170° AGT und die Kesseltemp pendelte 80-85°.
      Einen konkreten direkten Fehler habe ich nicht gefunden. Eine stärkere Pumpe die mehr drückt als Alpha II; die Entlüftung der Puffer erneuert- die alten ließen sich nicht mehr richtig betätigen.
      MfG Jürgen



      DC GSE 30; Wirbulatoren Version 2.0; 2 x 1000 lt. Puffer; WW: Vissmann Vitacell 300
      UVR1611/C.M.I.
      RLA Dreiwegereglung; Kessel Vorheizung;
      Notheizung De Dittrich Gaskessel von der Hydraulik getrennt durch elektr. Dreiwegekugelventil.
      180 m² Wohnfläche; Esse 11 m

      striegistal-wetterstation.de/
      • 64

      • # 160401
      Hallo Jürgen

      Meines erachtens liegt das Prophlem in der zu niedrigen Spreizung von Vorlauf - Rücklauftemperatur von 7°C - 78°C Rl und 85°C Vorlauf.

      Da mußt schon eine gute Pumpe haben die die anfallende Wärme wegbringt.

      Ich würde sagen die Spreizung erhöhen bzw die Rücklauftemperatur mit der Vorlauftemperatur
      regeln ,so das die Vorlauftemperatur nicht über die Eingestellten 85°C hinausgeht und die Rücklauftemperatur bei höher Leistung niedriger wird (Mischer mehr aufmacht - Pufferrücklauf).


      Eine Regelung der Abgastemperatur über die Drehzahl (des Ventilators) würde ich zusätzlich ins Auge fassen ,weil dadurch dein Abbrannt und Wirkungsgrad sich verbessern.

      Ich regle meinen Kesselrücklauf über den Mischer auf 60°C und den Kesselvorlauf über die
      Drehzahl der Kesselpumpe ,sodas bei unterschiedlichen Leistungen beide konstant gehalten werden.

      mfg Ludwig
      Die wichtigste Erfindung der Menschheit ist:
      Bleistift und Papier

      v.T.A.Edison
      • 65

      • # 160403
      Recht vielen Dank Ludwig,
      Deinen Beitrag drucke ich mir aus das ich ihn neben dem PC zu liegen habe. Noch einen 3. Bildschirm hier daneben passt nicht mehr. Der 2. ist die Wetterstation.
      Wenn ich wieder heize werde ich sehen wie sich das bei mir auswirkt.
      Die Saugzug Drehzahl will mir mir Jürgen helfen.
      MfG Jürgen



      DC GSE 30; Wirbulatoren Version 2.0; 2 x 1000 lt. Puffer; WW: Vissmann Vitacell 300
      UVR1611/C.M.I.
      RLA Dreiwegereglung; Kessel Vorheizung;
      Notheizung De Dittrich Gaskessel von der Hydraulik getrennt durch elektr. Dreiwegekugelventil.
      180 m² Wohnfläche; Esse 11 m

      striegistal-wetterstation.de/
      • 66

      • # 160410
      … Glutgeist (Ludwig) hat sowas von recht.
      RL_T muss runter => warum macht man eigentlich die RLTA => damit kein Kondensat in den Brennräumen entstehen kann.
      Und da ist man über 60° eh schon auf der sicheren Seite.
      Nächstes Problem, wird die K_VL_T "richtig" gemessen => da habe ich auch schon Erstaunliches erlebt.
      Die Fühlerposition (nahe am Ausgang oder weiter stromabwärts), die Tauchhülsenbauart (massiv wärmeableitend oder "sensibel)
      kann einiges anders interpretieren als die Realität. Also ich bleibe da eher in der 80°-Gegend und lasse die UVR die Drehzahl nach K_VL_T anpassen.
      Übrigens, die Pumpe kann wesentlich schneller reagieren als der Mischer.
      Ich habe 10° Spreizung und eine mittlere Kesselleistung von 30kW => die Pumpe läuft auf Stufe III drehzahlgeregelt etwa im oberen Drittel.
      Das TAPPS-Prog hierfür ist gar nicht so umfangreich - nur das Gewusstwie ist gewöhnungsbedürftig.
      Drehzahlregelung für den Lüfter ist dann schon etwas komplexer.
      Meiner startet bei 100% und läuft im stationären Betrieb etwa bei Stufe 10 von 30 => also 1/3.
      HVS25LC / 3100l Puffer / 300l WW / 10m²SolarFK
      UVR1611 / Fubo ca. 180m² / Wahei 16m²
      Eigenbau Keramikventuridüse mit SekLuft-Spalt
      als Kesselsteuerung anstatt AK3000:
      UVR1611E NM/DE + CMI + MTX-Lambdamodul + LSU4.2
      • 67

      • # 160412
      Hallo

      Ich bin überhaupt kein Fan von ladomat bzw.thermovar.

      Ladomat ist nicht gerade günstig,die starre Patronen Temperatur gefällt mir nicht, Patrone und Feder machen auch gern Mal Probleme, Pumpenkopf ist nicht flexibel,muss immer genau passend ( original)

      Stand der Technik ist der 3 Wege Mischer,da nun fast jede Kesselregelung die Rücklaufanhebungs-ansteuerung mit dabei hat.

      Aber ich persönlich bin mehr für das 3 wege Mischventil ( oventrop/Heimeiner)

      Temperatur flexibel einstellbar ( Brennstoff Arten),als Pumpe kann jede x beliebige montiert werden(geregelt/ungeregelte),läuft stromlos und autark,der Fernfühler kann direkt am Kessel Rücklauf per Rauchhülse montiert werden.

      Zum Schluss muss halt der kvs wert zur Anlage passen.



      Lg
      Automatisch heizen,für 2,37cent/kWh mit ekogroszek.
      • 68

      • # 160480

      New

      Heute habe ich es geschafft mit 25 kg (2 1/2 Pakete) Holzbrikett meine 2 Puffer oben/unten 35° in 4,5 Std 1. Puffer auf 85/80° oben/unten 2. Puffer 80/75 ° oben/unten mit einer AGT von 160-175° voll zu bekommen. Ich mußte Saugzug immer mal händisch regeln.
      Ich hatte beim letzten heizen versucht RLA Mischer mit Kessel VL zu regeln ging nicht habe wieder umgestellt auf 60° Kessel Rl. Die TAS hat mich heute nicht geärgert.
      MfG Jürgen



      DC GSE 30; Wirbulatoren Version 2.0; 2 x 1000 lt. Puffer; WW: Vissmann Vitacell 300
      UVR1611/C.M.I.
      RLA Dreiwegereglung; Kessel Vorheizung;
      Notheizung De Dittrich Gaskessel von der Hydraulik getrennt durch elektr. Dreiwegekugelventil.
      180 m² Wohnfläche; Esse 11 m

      striegistal-wetterstation.de/
      • 69

      • # 160482

      New

      Hallo Jüregen,

      juergen wrote:

      Ich hatte beim letzten heizen versucht RLA Mischer mit Kessel VL zu regeln ging nicht
      was ging da nicht? Auszug aus Winsol mit VL,RL, HV, Pumpe und Mischer mal hier einstellen.

      Sonnige Grüße Reiner
      ETA BK 15 mit Saugzuggebläse geregelt mit UVR16x2

      3 X 800 l PS zwei mit Solarwendel und 14 m2 FK mit einem CTC 265 EM als
      Backup geregelt mit zwei UVR16x2 mit CAN-I/O44 CAN-MTx2 und CMI
      DHH mit Anbau und 110m2 Heizfläche
      • 70

      • # 160485

      New

      Sorry Reiner, ich hatte geschrieben beim letzten heizen. Dies stimmt so nicht im Datum. Ich habe überlegt wann dies war und habe die Winsol Daten durchgesehen und nicht gefunden. Ich muß das nochmal umstellen den RLA Mischer. Vielleicht habe ich auch die Bezeichnungen verwechselt, muß ich hier im 1. Quelle Eingang den Kessel VL eingeben und unten belasssen oder umgekehrt?
      Der RLA Mischer wollte nicht reagieren

      FREIGABE MISCHER:
      Quelle: Eingang
      2 : THolzk.RL
      Modus: normal
      Status: 44,2 °C


      REGELTEMPERATUR:
      Quelle: Eingang
      2 : THolzk.RL
      MfG Jürgen



      DC GSE 30; Wirbulatoren Version 2.0; 2 x 1000 lt. Puffer; WW: Vissmann Vitacell 300
      UVR1611/C.M.I.
      RLA Dreiwegereglung; Kessel Vorheizung;
      Notheizung De Dittrich Gaskessel von der Hydraulik getrennt durch elektr. Dreiwegekugelventil.
      180 m² Wohnfläche; Esse 11 m

      striegistal-wetterstation.de/
      • 71

      • # 160496

      New

      Irgendwas kann hier in der Anordnung oder im Anschluss nicht stimmen, entweder ist das Kücken im Mischer falsch verdreht oder der Mischermotor falsch aufgesetzt, denn da werden Vorgänge beschrieben welche real nicht möglich sind!
      • 72

      • # 160500

      New

      Ich hatte einmal das Problem als ich den Mischer Motor gewechselt hatte. Habe aber die Einstellung wieder gefunden. Ich hatte ja den Mischer total zerlegt. Die Küken Einstellung kann man nicht verwechseln die innerer nicht durch ein Blech welches die Achse festhält und außen durch eine Kerbe und wieder einen Stift der sich nur von einer Seite einschieben läßt.

      Hannes/ESBG wrote:

      denn da werden Vorgänge beschrieben welche real nicht möglich sind!
      Wo kann/soll ich was ausführlicher beschreiben. Der Mischer ist beim anfahren Anschlag sobald Kessel VL hoch zieht, kommt die RLA auch mit und manchmal bis um die 70° und macht dann runter auf 60° dann kommen langsam Puffer oben Temp auch usw.... Habe aber festgestellt das im Winsol oft die Bewegung nicht sichtbar ist aber ich sehe dann hinter dem Kessel das die Stellung sich geändert hat.
      MfG Jürgen



      DC GSE 30; Wirbulatoren Version 2.0; 2 x 1000 lt. Puffer; WW: Vissmann Vitacell 300
      UVR1611/C.M.I.
      RLA Dreiwegereglung; Kessel Vorheizung;
      Notheizung De Dittrich Gaskessel von der Hydraulik getrennt durch elektr. Dreiwegekugelventil.
      180 m² Wohnfläche; Esse 11 m

      striegistal-wetterstation.de/
      • 73

      • # 160511

      New

      Bitte das Schema von Hammax genau beobachten, das "kalte" RL-Wasser aus den Pufferspeichern kommt bei blauen Röhrl retour zum Mischer, dort im Mischer ist das Kücken beim Einheizen zum blauen Röhrl hin GESCHLOSSEN.
      Das Wasser wird durch die Pumpe nach unten in den Kessel gedrückt, kommt oben etwas wärmer heraus und geht wieder zum Mischer von oben.

      Die Temperatur für die Regelung des Kesselrücklaufes wird NACH der Pumpe aber vor dem Kesseleintritt gemessen, sobald dort die Temperatur den eingestellten RL-Wert erreicht, dreht sich das Mischerkücken (im gezeigten Bild) entgegen dem Uhrzeigersinn und öffnet den Wasserweg zum blauen Röhrl (gleichzeitig wird der obere Anschluss etwas ZUGEDREHT, das Spielchen geht schrittweise weiter und das Heizungswasser welches vom blauen Röhrl eingespeist wird , wird im Kessel erhitzt und geht beim roten Röhrl zum Puffer oben (bzw zu den Verbrauchern)!

      Wenn nun das Kücken falsch drin ist, dann zirkuliert erst das Wasser über den Kessel, aber die Öffnung zum blauen Röhrl wird nicht geöffnet und dann überhitzt der Kessel, weil er seine Leistung nicht los wird!

      • 74

      • # 160513

      New

      Danke noch einmal für die genaue Erklärung. Drucker läuft (Text und Bild) ich werde es genau vor Ort mir noch mal unter die Lupe nehmen.
      Es wurde auch meine 250 lt MAG angezweifelt. Als ich vor ca 10 Jahren von drucklos auf Druck umstellte, hatte ich einen HB vor Ort den ich fragte wie groß soll MAG sein? Vorher hatte ich oben auf dem Dachboden ein offenes Gefäß mit Überlauf bis in den Keller.
      Er hatte sich alle HK (14) angesehen irgend was gerechnet und sagte dann 250 lt reicht inkl Puffer. Seit dem habe ich diesen Puffer eben.
      MfG Jürgen



      DC GSE 30; Wirbulatoren Version 2.0; 2 x 1000 lt. Puffer; WW: Vissmann Vitacell 300
      UVR1611/C.M.I.
      RLA Dreiwegereglung; Kessel Vorheizung;
      Notheizung De Dittrich Gaskessel von der Hydraulik getrennt durch elektr. Dreiwegekugelventil.
      180 m² Wohnfläche; Esse 11 m

      striegistal-wetterstation.de/

    Webutation