Fehler/Störung meiner Heizungsanlage - Burnit PyroBurn Alfa

    Du hast Probleme beim Login? Schreibe uns im Forum "Probleme mit der Registrierung".
      • 1

      • # 160907

      Fehler/Störung meiner Heizungsanlage - Burnit PyroBurn Alfa

      Hallo liebe Mitglieder,

      in meiner Heizungsanlage hat sich ein Fehler eingeschlichen. Hier die Fehlerbeschreibung und die Eckdaten der Anlage:

      Kesseltyp (Hersteller, Tpyenbezeichnung, Brennstoff)?

      Burnit PyroBurn Alfa25

      Baujahr der Anlage und Datum der letzten Veränderungen an der Anlage?

      2017

      Bitte auswählen .....

      Welcher Brennstoff wird verwendet?

      Birke und Kiefer

      Welchen Schornstein verwendest Du?

      Schidel Uni 160 ca 8m

      Befindet ein Zugbegrenzer im Schornsteinzug (Hersteller)?

      Nein

      Lufteinstellungen: Wie sind Primärluft, Sekundärluft, Feuerzugregler, Luftstangen usw eingestellt?

      Zuerst waren feste Einstellungen Prim ca70%, Sekund ca 10%. Spaeter habe ich 2 controller, 2 servomotore, lambdasonde und Termofuhler eingesetzt.

      Wie hoch ist die Kessel- und Abgastemperatur, wie lange benötigt der Kessel diese zu erreichen, wie hoch ist diese nach 1 Stunde Betrieb?

      60 grad und 170 abgasstemperatur

      Bei Kesseln mit Gebläse (Saugzug oder ähnliches), wann läuft es an, wann schaltet es ab?

      Saugzug

      Beschreibung der Hydraulik (Pumpen mit Einstellungen, Ventile, Rücklaufanhebung, Leitungsquerschnitte, Angaben zum Pufferspeicher usw)?

      Laddomat 21-60, Pufferspeicher 800L

      Fehlerbeschreibung und weitere Angaben


      Entschuldigung fuer mein Deutsch, ich hoffe dass sie mir gut verstehen werden.
      Es gibt ein Problemm nach kaltstart wann Kessel ist schon warm ca.60 grad und Abgasstemperatur ist ca 160-170 Flamme begind Pulsieren, und spaeter gibt sogar keine Flamme. Abgasstemperatur bleibt gleich. Lambdasonde zeigt ca 3-4% rest O2. Meiner Meinung nach es ist schon wenig, wenn ich probiere Sekunder klappe oefnen, hilft das nicht. Wenn ich begine Sekunder Klappe zu machen zum rest O2 ca 1,8-2% Flamme kommt wieder, in 10 minuten Brennraum ist schon Rot und flamme ist transparent und fast nicht sichtbar.
      Wann Kessel ist schon 3 Stunden in Betrieb und in Vegaserkammer ist meer Glut, dann kann ich wieder rest O2 zum 3% erchoehen und alles geht stabil.
      Wass koennen sie mir empfehlen, was mache ich falsch, welche Einstehlungen von Prim und Sekunder luft waeren richtiger?


      Edit: ich habe mir erlaubt Dein Bild richtig einzustellen
      Moderator jürgen

      Spaeter mache ich aktuelle Fotos.
      IMG_20190225_011804.jpg

      Vielen Dank
      • 2

      • # 160910
      Hallo Katkov,
      herzlich willkommen aus dem fernen Ural in unserem Forum.
      Unsere Ansprache ist Du. Du hast ein Problem wir werden Dir helfen.
      Ich habe eben mal den Kessel im Internet angesehen und gelesen. Die beiden Stellmotore für die Secundär und primär kannst Du das sehen das sie sich auch automatisch bewegen und die Klappen verschieben. So wie Du schreibst müßte secundär nur ganz wenig auf sein.
      An meinem ATMOS GSE 30 habe ich auch diese Einstellungen. Secundär ist manchmal nur 1-2 mm auf und das reicht. Hast Du mal von der Lambdasonde vorne die Düse/Sonde sauber gemacht. Dort setzt sich leicht Ruß in die Löcher und schon kann sie keine Werte mehr an den Rechner geben und die Motore arbeiten nicht mehr. Diese Düse bitte mal alle 4 Wochen rausschrauben und ansehen wie die Spitze aussieht. Mit einem harten Pinsel und pusten damit der feine Ruß aus dem inneren Teil rauskommt.
      MfG Jürgen



      DC GSE 30; Wirbulatoren Version 2.0; 2 x 1000 lt. Puffer; WW: Vissmann Vitacell 300
      UVR1611/C.M.I.
      RLA Dreiwegereglung; Kessel Vorheizung;
      Notheizung De Dittrich Gaskessel von der Hydraulik getrennt durch elektr. Dreiwegekugelventil.
      180 m² Wohnfläche; Esse 11 m

      striegistal-wetterstation.de/
      • 3

      • # 160911
      Hallo,

      wie hoch hast du die Rücklauftemperaturanhebung eingestellt? Ist bei dir die Kesseltemperatur auf 60 °C eingestellt oder hat der Kessel nach 1 Stunde erst die 60°C erreicht? Wann schaltet bei dir die Kesselkreispumpe ein?

      Falls du eine Kesseltemperatur von 60 °C eingestellt hast, würde ich diese als erstes hochstellen, ca. 75 .. 80 °C.

      Gruß,
      joe
      • 4

      • # 160912
      Ruecklauftemperatur ist immer 63 grad dank Laddomat mit termastatelement. Nach 1 Stunde Kessel ist schon 60 grad oder mehr. Kesselkreispumpe einschalten/ausschalten kann ich waehlen in Bereich 28 bis 70 grad. Welche Temperatur ist empfolen?
      Arbeitstemperatur ist 75-80 grad.
      • 5

      • # 160913
      Hallo!

      Ich gehe davon aus ,das zuviel in der oberen Kammer in Brand Gerät.

      Benutze kein Kleinmaterial beim Anheizen im Düsenbereich.
      Dachlatten sind Ideal.

      Die Lambdawerte sind schlüssig .
      Leider regelt die Lambdatechnik im diesem Fall genau falschherum.

      Brennt die Füllkammerladung ,misst die Sonde zu wenig Restsauerstoff und öffnet Sekundär.
      Das ist schlecht ,da diese Luft den Brennraum auskühlt.

      Gruß Randy!

    Webutation