Dämmstärke Pufferspeicher

    Du hast Probleme beim Login? Schreibe uns im Forum "Probleme mit der Registrierung".
      • 26

      • # 164523
      Nun ja, ich habe sehr lange gesucht und heumgerechnet. Überhaupt habe ich nur sehr wenige Onlineshops gefunden, welche Puffer mit < 20 cm. Dämmung im Programm hatten. Leider waren bei denen die nackten Puffer (zu denen die dicke Dämmung gepasst hätte) schon deutlich teurer, als meine 2 Blechbüchsen.
      Mitsamt der Dämmung kamen dann recht stolze Preiseunterschiede gegenüber meiner Variante heraus. Und ich rede hier nicht nur von 500 oder 1.000 €.

      Leicht möglich, dass jemand bei der Suche nach solchen Speichern mehr Glück hat, als ich. In diesem Falle würde auch ich sofort sagen: "Tut euch diese Arbeit nicht an!"

      Ich denke, hier handelt es sich halt noch ein wenig um ein Nischenprodukt. In wenigen Jahren wird es sicher viel mehr dick gedämmte Pufferspeicherhersteller geben, als heute. Dann wird der Preis garantiert nach unten gehen.

      Viele Grüsse
      Helmut
      • 27

      • # 164534
      Hallo

      600l Hygienespeicher mit geflanschten Wärmetauschern habe ich auch nachträglich selber gedämmt.

      Puffer auf 10cm Pu Hartschaum Platten gestellt und als Lastverteilung,eine 3mm verzinkte Stahlplatte.

      Mit Trockenbau-Profilen eingehaust und dann angefangen von unten her 0,5-1m hoch zu beplanken,dann fest mit ner Dachlatte die Mineralwolle in jede ritze reingestopft und das nach und nach bis hoch zur Kellerdecke.

      4m3 Bigpack Stopfwolle + 2 Rollen Klemmfilz

      Ich habe den Puffer so beplankt,das man diverse Platten für Reparaturen leicht demontieren kann.Den Rest dann per Q2 Spachtelung verschlossen.

      Gesamtkosten lagen ca.bei 50€ ,durch Einsatz von Recycling Material.

      LG
      Files
      Automatisch heizen,für 2,37cent/kWh mit ekogroszek.
      • 28

      • # 164559
      Guten Morgen

      Das sieht ja mal richtig gut aus!! Echt eine sauberer Lösung ! Bei mir würde das aus Platzmangel leider nicht klappen . Was machst du wenn du mal an die Anschlüsse ran musst?

      Hmmm allerdings , wie oft muss man an die Anschlüsse wieder ran? Glaube hab mir die Frage gerade selber beantwortet hihi.

      Gruß toni
      • 29

      • # 164570
      Hallo

      Ich habe auch kein Platz (7m2 ) .Das Gestell und die Platten sind so verbaut/verschraubt ,dass ich diese ohne etwas zu zerstören abnehmen kann.
      Das erfolgt quasi auf der rechten Seite,so kann ich auch die Wärmetauscher herausziehen usw....
      Fühler, Ventile usw.erreiche ich über Reviklappen.

      Durch die 4 seitlich eingeschobenen Wärmetauscher,ist eine Standard Dämmung nicht möglich,das wäre dann ein noch größeres gebastel.
      Durch die rechteckige Bauweise habe ich auch mehr Dämmung in den Ecken und zudem keine unzugänglichen Dreckecken,wie man die ja immer wieder in Diversen Heizräumen antrifft.

      Bei Undichtigkeit ,muss dann halt die Dämmung entfernt und ggf.entsorgt werden,was mich aber auch nicht weiter stört,da ich da nix für bezahlt habe.

      Die Original Speicher Dämmung von Capito bekommt man nur zu utopischen Mondpreisen,da Fällt man von glauben ab!
      Diese Variante hat kaum was gekostet ,ist sauber und leicht zu öffnen.

      Lg
      Automatisch heizen,für 2,37cent/kWh mit ekogroszek.

    Webutation