Stalmark: Einbau der neuen Pelettanlage fast abgeschlossen

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

    Du hast Probleme beim Login? Schreibe uns im Forum "Probleme mit der Registrierung".
      • 1

      • # 161121

      Stalmark: Einbau der neuen Pelettanlage fast abgeschlossen

      Hallo in die Runde ,
      da der Einbau meiner neuen Pelettanlage fast fertig ist ( nur noch isolieren der Rohre und Feinarbeiten im Heizraum) möchte ich sie hier kurz vorstellen.
      Kessel ist der Stalmark Ekosilver 14 Kw ,selbstreinigender Brenner Ecomat 15, Wärmetauscherreinung automatisch, Ascheaustragung automatisch ( meine Frau :whistling: )
      mit Vorratsbehälter für ca.9 Säcke a.16 kg, 750 Liter Pufferspeicher, Hausgröße 100m2 ,neu isoliert ,neue 3 Glasfenster.Der erste Start wurde mit der Werkseinstellung
      durchgeführt und es hat gut funktioniert, starten ,heizen ( Test ) ,auslöschen ,reinigen.
      Ich denke aber ,man kann noch viel Feintuning machen ,zum einen um Peletts zu sparen und natürlich in dem Zusammenhang ,saubere Verbrennung
      hinzubekommmen.
      Da ich völliger Neuling bin in Richtung Peletts,hatte vorher einen Holzvergaser, bitte ich um hilfreiche Tipps,von den erfahrenen Pelettheizern.
      BITTE DEN PLATZ ,NICHT MIT SINNFREIEN KOMMENTAREN VERSCHWENDEN !!!!!(POLENSCHROTT ; BILLIG DRECK ;VERALTETE TECHNIK U:S:W)
      Ich bin für jeden guten Tipp dankbar. Wer Rechtschreib Fehler findet ,kann sie behalten. :P
      Files
      CHT Sigma 30Kw Saugzugkessel,Flammtronik,Drehzahlmodul,2000Liter Puffer mehr geht nicht aus Platzgründen
      • 3

      • # 161126
      Hallo ,Danke für Deine Antwort, ich denke ja ,diese Platten sind als Reflektor anzusehen .
      Ich finde diese Steuerung von Tech auch gut,muss mich nur noch mit den Feineinstellungen beschäftigen,passend dazu habe ich auch noch
      die Touch -Steuerung für das Wohnzimmer mit installiert,den man wird im Alter immer beqeumer. :D :D :D
      Was mich hauptsächlich interressiert , sind die Einstellungen für die Pelett Förderzeit ,Pause ,Gebläse Stärke u.s.w.
      Wäre schön ,wenn da mal einer so zum Vergleich ,seine Einstellungen mir hier schreiben könnte.
      Ich weiß schon ,das es für meine Gegebenheiten von mir selber angepasst werden muss ,aber so als Anhaltspunkt eventuell.
      Wie gesagt ,im Moment läuft er zu Probezwecke auf Werkseinstellung, mit Modulationszyklus.

      mit freundlichen Grüßen Andy der alte Schwede ;)
      CHT Sigma 30Kw Saugzugkessel,Flammtronik,Drehzahlmodul,2000Liter Puffer mehr geht nicht aus Platzgründen
      • 4

      • # 161129
      Hallo

      Im PID Modus?

      Oder verfügt die aktuelle Version auch über die fuzzylogic Funktion?

      Mit der manuellen Einstellung habe ich mich auch schon versucht.

      Egal ob Tabellen oder Angaben von anderen Nutzern,mir hat da nichts weitergeholfen.

      Da hilft nur selber ausprobieren und ständig zu beobachten.

      Kaminzug, Aussentemperatur, Brennstoff Qualität, Heizlast usw.....

      Dadurch macht das manuelle heizen auch nur im sturen Pufferbetrieb Sinn.

      In dem Fall ist die moderne Regelung bis auf Mischer Funktion usw. Sinnlos.

      Bisher bin ich mit dem modulierden Betrieb sehr zufrieden.

      Lg
      Automatisch heizen,für 2,37cent/kWh mit ekogroszek.
      • 5

      • # 161130
      Na ob deine Einstellungen ohne Lambdasonde richtig sind wirst du wohl bei der Messung durch den Schornsteinfeger erfahren :D . Steht der eigentlich auch in der Bafa Liste oder hast du hier gerade mal ein paar tausend Euro verbrannt
      • 7

      • # 161134
      Hallo einfach nur mal so nebenbei ,ich habe bereits am Anfang als ich vom Umbau zum Pelettkessel berichtet habe,erwähnt ( Beitrag vom November 2018)
      das es hier keine BAfa gibt ,ich wohne in Schweden. Schornsteinfegermessung was ist das ? Es gibt Brandschutzkontrollen mehr nicht.
      Und an Dich Waldmeister ,auf Deinen Beitrag war ich schon gespannt ,ich habe schon begriffen das nur Dein Kessel ,das Maß allerDinge ist und wer den nicht hat ,hat schon verloren.Reite nicht immer auf der Lambdasonde herum ,es gibt Pelettkessel die auch ohne diese Super Werte haben,vorrausgesetzt
      man hat immer die gleiche Pelettqualität.Sonde ist gut ,aber ob das ein muss ist, zweifel ich an.
      Meinen Schornstein fege ich zum Beispiel selber und das mit Nachweis ,nicht einfach so.
      Nochmal so am Rande ,nicht viel Euro gleich viel Qualität ,es geht auch preiswert , immer so wenn es zu den jeweiligen Gegebenheiten passt.

      mit freundlichen Grüßen Andy der alte Schwede ;) ;)
      CHT Sigma 30Kw Saugzugkessel,Flammtronik,Drehzahlmodul,2000Liter Puffer mehr geht nicht aus Platzgründen

    Webutation