Nutzung des warmen Wassers

    Du hast Probleme beim Login? Schreibe uns im Forum "Probleme mit der Registrierung".
      • 1

      • # 162583

      Nutzung des warmen Wassers

      Hallo liebe Gemeinde,

      hab ne ganz ungewöhnliche Frage und würde mal gerne wissen was ihr so für Tipps oder Anregungen habt.

      Wir haben einen wassergeführten Küchenofen auf dem wir kochen und backen und mit dem wir natürlich das Haus heizen.
      Wenn der Ofen so läuft und wir nicht kochen etc. stell ich auch mal einen Wasserkessel drauf und lass ihn stehen bis er kocht um ihn dann in eine Thermoskanne zu füllen falls ich später mal einen Tee oder so möchte. Dabei habe ich mir die Tage so gedacht, das Wasser kann man bestimmt auch für irgendwas anderes nutzen, außer für Tee weil soviel Tee können wir gar nicht trinken :)

      Habt ihr Ideen oder Anregungen, geht es euch ähnlich?!

      Versteht ihr überhaupt was ich meine :D


      Gruß,

      Addi
      • 4

      • # 162587
      in die Waschmaschine kippen und dann anstellen spart das elektrische aufheizen des Wassers
      • 7

      • # 162595
      Mal im Ernst. Heiz deine Bude und mach dein Teewasser warm. Wie viele Liter Wasser willst du durch die Gegend schleppen. Ne Badewanne voll wird ganz schön aufwendig. Die hast du dir, wenn sie voll ist allerdings auch verdient.
      Für mich lohnt es sich, mir solche Gedanken zu machen. Versteh mich bitte nicht falsch, aber das ist irgendwie Erbsenzählerei.

      Grüße Dirk
      • 8

      • # 162597
      Hallo,

      mein Vorschlag: Fußbäder - NetDoktor :D


      Gruß, Michael
      Pelletskessel Ecolyzer Nennleistung 16 KW (vorm. Atmos D15 + Brötje Ölkessel), 800 ltr. Pufferspeicher mit SLS-System von Solarbayer, 140 ltr. WW Speicher, 80 ltr. E-Speicher von Stiebel Eltron,
      Heizungsregelung KMS von OEG, LC zwecks visueller Verbrennungsüberwachung. Hydraulisch abgeglichene Heizungsanlage. Pumpe: Wilo stratos pico 25/1-4
      • 9

      • # 162605

      Waldmeister wrote:

      in die Waschmaschine kippen und dann anstellen spart das elektrische aufheizen des Wassers
      In die Waschmaschine kippen, das funktioniert eventuell...
      Bei unserer Abwaschmaschine,sprich Geschirrspüler gab es einen, nur durch den Servicetechniker rückstellbaren Fehler:
      Heizschütze ‚dauernd ein‘....
      Will damit sagen... es könnte auch zu Problemen führen!

      Wir haben auch einen Küchenherd und der läuft im Winter auch an die 10-15 Stunden täglich durch...

      Wir haben da eine 10 l Pfanne mit Wasser drauf,
      Was nicht für Tee oder Pulverkaffee benützt wird, landet im Waschbecken für den Abwasch...

      Falls dann die nächsten 10 l wieder heiss sind, spät abends, so wird das einfach als zusätzlicher Wärmespeicher taxiert und damit ist die Sache gegessen, Schluss finito, aus!

      PS: falls du über den Speicher auch das Warmwasser damit bereitest, wäre die einfachere Lösung allerdings, eine Waschmaschine mit zusätzlichem 2. Anschluss für Regenwasser / Warmwasser zu kaufen...
      (Haben wir vor ca. 3 Jahren mit der Miele Allwater so gelöst)

      Gruess Ruedi
      Schmid Zyklotronic 20kW. 1800 l Speicher, 600 l Solarboiler an 6m2 Solarfläche.
      Werkzeug: Meili DM 36 Traktor, Geba Brennholzfräse, Vogesenblitz 16t Spalter und El. Spalter 5t, 5Kettensägen, Biber mit 461 als Antrieb.
      Anlage kann jederzeit besichtigt werden!
      Spezielles: Offene Anlage mit 180 l Expansionsgefäss, keine TAS installiert!
      Für Spass und Stromlose Zeiten: Küchenherd TL- Tech Bo 80 mit ca 8kW
      Total 220 m2 beheiztes Chalet, total ca 10-12 Ster pro Saison.

    Webutation