Atmos: Messung steht an, Staubwerte einhalten

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

    Du hast Probleme beim Login? Schreibe uns im Forum "Probleme mit der Registrierung".
      • 1

      • # 162956

      Atmos: Messung steht an, Staubwerte einhalten

      Hallo, mein Kessel wird in diesem Jahr zum zweiten Mal gemessen. D.h. ich muss ja weil die Anlage 2017 errichtet wurde die "schärferen" Messwerte einhalten.
      Um CO mache ich mir wenig Sorgen, aber beim Thema Staub sah es bei der Erstmessung so aus, dass am HV genau der Höchstwert ermittelt wurde (0,02g/m3)
      Wie kann man den Staubwert gering halten?
      Hat da jemand Erfahrung?
      Gruß Ingo
      Atmos DC25 GSE mit "Gust-Luftwaage" und Flammtronik. Lüfter regelbar.
      • 2

      • # 162961
      Ich habe alle TÜV bisher mit Holzbrikett gut bestanden. Kessel sauber gemacht und danach noch mal 2 Abbrände d.h. 2 Tage geheizt das sich der Feinstaub an den Wänden absetzt.
      MfG Jürgen



      DC GSE 30; Wirbulatoren Version 2.0; 2 x 1000 lt. Puffer; WW: Vissmann Vitacell 300
      UVR1611/C.M.I.
      RLA Dreiwegereglung; Kessel Vorheizung;
      Notheizung De Dittrich Gaskessel von der Hydraulik getrennt durch elektr. Dreiwegekugelventil.
      180 m² Wohnfläche; Esse 11 m

      striegistal-wetterstation.de/
      • 4

      • # 162963
      @Hans
      Das Thema hatte ich schon ganz gelesen. Ich dachte halt eher an etwas wie "vorher hatte ich es so und so, da viel er durch. Jetzt habe ich xxx verändert damit kam er durch"
      Und das ganze noch bezogen auf die baulichen Gegebenheiten vom Atmos.

      @juergen
      Mit den Briketts ist das so eine Sache. Zum einen darf da oben nicht alles im Brand geraten (dazu neigt mein HV) , sonst wird es eng mit den Messwerten. Zum anderen möchte mein Schornie den "vorgesehenen" Brennstoff sehen. Das ist gem. BAFA und gem. ATMOS Scheitholz und sonst nix. Eine Zulassung für Briketts konnte ich in der Anleitung nicht finden, daher konnte ich den Schornie auch nicht eines besseren belehren.
      Gruß Ingo
      Atmos DC25 GSE mit "Gust-Luftwaage" und Flammtronik. Lüfter regelbar.
      • 5

      • # 162964
      Hallo,
      Holzbriketts darfst du ganz normal verfeuern. Auch der Schornsteinfeger kann daran nichts ändern. Du kannst ja auch das ganze Jahr minderwertige Pellets verbrennen, und bei der Messung hochwertige nehmen, ohne daß er etwas dagegen sagen kann! Also - nur zu, Versuche es mit Briketts (Aber Holz!!! Briketts, nicht Kohle ;) )

      Jan
      • 6

      • # 162965
      Moin
      Dann sagst du deinen Schlotfeger er soll dir das zeigen oder dir einen Link geben wo selbige Angaben die er macht stehen.
      Kann er das nicht, dann kann er sich an seine Innung wenden oder lt meinen Kehrer gibt es auch Auffrischungskurse(in der Schule nannte mann das Nachhilfe Unterricht)
      • 7

      • # 162967
      Es gibt auch eine Vorschrift das während der TÜV Messung die Kessel Tür nicht geöffnet werden darf da ja sofort "Falschluft" angesaugt wird. Es hat hier schon User gegeben die dann durch gefallen sind und hier dann gefragt haben was kann ich tun. Irgendein Schonri User wir haben hier ja einige der hat dann geschrieben dies sofort der Innung melden. Hat er getan TÜV wurde nochmal gemacht er brauchte nur 1 x bezahlen.
      MfG Jürgen



      DC GSE 30; Wirbulatoren Version 2.0; 2 x 1000 lt. Puffer; WW: Vissmann Vitacell 300
      UVR1611/C.M.I.
      RLA Dreiwegereglung; Kessel Vorheizung;
      Notheizung De Dittrich Gaskessel von der Hydraulik getrennt durch elektr. Dreiwegekugelventil.
      180 m² Wohnfläche; Esse 11 m

      striegistal-wetterstation.de/
      • 8

      • # 162974
      Hallo Ingo,

      bei den ersten beiden Messungen wurden der Kessel geputzt sowie die Scheite entrindet und abgefegt. Ergebnis 0,01. Bei der letzten Messung ohne besondere Präparation 0,04.

      Ich drücke Dir die Daumen!

      Gruß Ronny
      • 9

      • # 162975
      Naja, 0,04 ist doppelt soviel wie der Grenzwert zu läßt ;(

      Ich werde dann mal schauen wie "sauber" mein Holz so ist :whistling:

      Werde dann berichten wie es gelaufen ist.

      Gruß Ingo
      Atmos DC25 GSE mit "Gust-Luftwaage" und Flammtronik. Lüfter regelbar.
      • 10

      • # 162981
      Ja, deswegen ist meine Empfehlung an Dich auch ganz klar putzen (Kessel + Holz). Meiner wird ja nie besser als 0,1 sein müssen, was locker zu schaffen ist. Bei der 3. Messung hatte ich allerdings auch zusätzliche Schamottesteine in der Brennkammer zu liegen/stehen als Schutz für den Kugelraum. Dadurch "fegt" es vielleicht schneller durch...

    Webutation