HZR65 regelt nicht richtig

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

    Du hast Probleme beim Login? Schreibe uns im Forum "Probleme mit der Registrierung".

      • 1

      • # 168920

      HZR65 regelt nicht richtig

      Erst mal ein Hallo aus Österreich!
      Tolles Forum!

      So jetzt mein Prob. habe von Holzvergaser auf Pellets umgestellt,nur Kesseltausch und verbesserung am Puffer(umschaltbar auf oben oder mitte laden).
      Jetzt habe ich das Problem das das 3-Wege Ventiel nicht richtig geregelt wird von meiner HZR65.
      Wenn ich die Raumtemperatur an der Steuerung ändere verändert sich die Vorlauftemperatur nicht.
      Hab jetzt auf Hand umgestellt und regle so.
      Wenn ich t-20 ändere, ändert sich auch die Vorlauftemperatur aber viel zu hoch weil da werkseitig 70 sein sollte.
      Hat beim Holzverg. supper funktioniert nur jetzt nicht mehr.
      Kann mir da einer nen Tipp geben was da verstellt sein kann?
      In der Anleitung der HZR wird immer ein Schema angegeben,was ist damit gemeint?Der Anschluß der Elektrik und konfig der Hardware?
      Hab nichts gefunden was mit Shema zu tun hat oder wo ich das umstellen kann sollte bei mir 32 sein.

      Meine Anlage:
      Atmos PX15 mit RLA Laddomat
      Puffer mit WW 1000L.
      Kesselvorlauf oben Puffer
      Kesselrücklauf unten Puffer
      Heizungsvorlauf mitte Puffer zum 3-wege vent. und Pumpe.
      Heizungsrücklauf unten Puffer zum 3-Wege vent. und Pumpe
      Nach dem Puffer 3-Wege Mischer und dann ins Haus an die Heizkörpern.
      HZR 65 mit Außenfühler geführt.


      mfg Fred
      • 2

      • # 168922
      Hallo

      Zeichne mal ein Schema und stell es ein. Oder mach Bilder Deiner Anlage.

      Mit Schema oder Programm ist bei der HZR gemeint welches hydraulische Schema der Anleitung Deinem Scherma am nächsten kommt bzw. übereinstimmt.
      Dann müssen die entsprechenden Ausgänge nocht richtig aufgelegt sein.

      ciao Peter
      • 3

      • # 168927
      Hallo
      Hier mal ein Plan von meiner Heizung.(Sorry bin Künstlerisch nicht begabt)

      Möchte das die HZR nur die regelung des Vorlaufs beim 3-Wegeventiel übernimmt.
      Puffermanagement macht der PX 15.
      So das ich wie vorher, Absenkbetrieb und Raumwärme bei der Steuerung regeln kann wie zum Bsp. Raumtemperatur +2 grad erhöht,erhöht sich auch die Vorlauftemperatur.
      Das mach er jetzt nicht sondern steht bei 43 Grad,mach jetzt Handbetrieb und mische selber.
      Fühler und Strom alles gleich bin nur für den Strom der Umlaufpumpe auf Ausgang 2 gegangen da der immer Strom hat.
      Weil sonst Puffer voll aber Pumpe schaltet nicht.
      Pumpe und Mischermotor überprüft.

      20200205_112834.jpgHoffe genug Info.


      mfg Fred
      • 4

      • # 168928
      Hallo,

      damit die Begrifflichkeiten stimmen: Beim Dreiwegeventil meinst du den Heizungsmischer!? Ein Mischer hat zwar (in diesem Fall) 3 Anschlüsse aber er mischt, ein 3Wegeventil mischt nicht sondern hat einen Eingang und zwei Ausgänge. Hier wird nur der Volumenstrom, je nach Erfordernissen, jeweils in Richtung "A" oder "B" gelenkt. Im Gegensatz zum Mischer wird hier nicht gemischt. Oder gibts beides, wenn ja warum? Mischer ist klar, aber was willst du hier mit einem 3 Wegeventil?

      Die Fühler für die Pufferregelung sollten jeweils ganz oben und ganz unten im Puffer stecken. Denn die Regelung schaltet ja nichts am Brenner.

      Die Regelung braucht zum Regeln der Heizung 3 Parameter: Außentemperatur, VL-Temperatur (ergibt sich aus eingestellter Heizkurve) und Kessel bzw. Puffertemperatur oben.

      Der Mischer wird auf die Klemmen A3 + A4 gelegt. Die Heizkreispumpe auf A1. Die Ladepumpe (Laddomat) wird am Brenner aufgelegt.

      Jetzt wäre noch dein eingestelltes Schema interessant.

      Gruß, Michael
      Pelletskessel Ecolyzer Nennleistung 16 KW (vorm. Atmos D15 + Brötje Ölkessel), 800 ltr. Pufferspeicher mit SLS-System von Solarbayer, 140 ltr. WW Speicher, 80 ltr. E-Speicher von Stiebel Eltron,
      Heizungsregelung KMS von OEG, LC zwecks visueller Verbrennungsüberwachung. Hydraulisch abgeglichene Heizungsanlage. Pumpe: Wilo stratos pico 25/1-4
      • 6

      • # 168930
      Hallo,

      AtmosheizerAustria wrote:

      Meinst Du mit Schema die Parameter die eingestellt sind?
      nein. Nimm dir bitte mal die BDA der HZR 65 zur Hand und les dich mal ein. Dort gibt es bestimmte Heizungsschemen. Such das aus, das deinem Schema regelungstechnisch am nächsten kommt. Aber mit deiner Idee die Ladung einmal oben und in der Mitte zu bewerkstelligen wirst du wohl mit dieser Regelung nicht hinbekommen.
      Wie wird TWW bereitet?

      AtmosheizerAustria wrote:

      Ja 3-Wegev. meine ich das Ventil das den Vorlauf regelt.
      Ja, dass ist ein Mischer. Der muss an den Klemmen 3 + 4 angeschlossen werden.

      Gruß, Michael
      Pelletskessel Ecolyzer Nennleistung 16 KW (vorm. Atmos D15 + Brötje Ölkessel), 800 ltr. Pufferspeicher mit SLS-System von Solarbayer, 140 ltr. WW Speicher, 80 ltr. E-Speicher von Stiebel Eltron,
      Heizungsregelung KMS von OEG, LC zwecks visueller Verbrennungsüberwachung. Hydraulisch abgeglichene Heizungsanlage. Pumpe: Wilo stratos pico 25/1-4
      • 7

      • # 168931
      Hallo
      Die beladung mitte is nur zur Übergangszeit um schneller den Vorlauf zu füttern ansonsten beladung oben.
      Das Handbuch sagt Schema 32: Automatikkessel, (Kombi)Puffer, Heizkreis, Kesselanforderung
      aber da sind keine Einstellungen definiert.
      Die funktion ist gegeben vom Mischer aber die Temperaturen stimmen durch die falsche einstellung nicht.
      Nicht die Aktuellen die sind in Ordnung, nur die vorgegebenen.


      Notwendige Einstellungen:
      min1 …Einschaltschwelle T1  A2 min2 …Einschaltschwelle T3  A1
      min2 …zusätzlich verwendet bei den Programmen 33, 34
      max …Begrenzung T2 (T3)  A5
      diff1 …Kessel T1 – Sp.Mitte T3  A2 diff2 … Vsoll – Sp. Mitte T3  A5
      Vmax, Vmin, T+20, T-20, Tnorm, Tabs, Mischerregelungsparameter Mr
      Heizungspumpenparameter HPu, Zeitprogramm

      was ich da einstellen soll weiß ich nicht.
      Hab ja "nur" irgendwas verstellt.
      mfg
      • 8

      • # 168936
      Hallo Fred,welchen Raumtemperaturregler hast Du ? Ich hatte auch die HZR 65 am Holzvergaser mit Außenfühler und ich glaube den RASP
      Regler in dem Zimmer ,welches die Referenz Temperatur angibt.
      Das heißt ,Raumregler und Außentemperaturfühler bestimmen die benötigte Vorlauftemperatur ,zb : Raumtemperatur soll 20 grad sein ,außen minus 4,
      Vorlauf 46 grad zum Beispiel und das sollte der Mischer einstellen. :huh:
      Ist nur ein Beispiel,bitte nicht an den Temperaturen sich fest beißen .Ich hoffe ich liege da nicht falsch,dann bitte ich um Entschuldigung ,ich will Dich nicht verwirren. :S


      mit freundlichen Grüßen Andy der alte Schwede ;)
      CHT Sigma 30Kw Saugzugkessel,Flammtronik,Drehzahlmodul,2000Liter Puffer mehr geht nicht aus Platzgründen
      • 9

      • # 168937
      Hallo
      Raumtemperatueinheit nie angeschlossen nur Außenfühler.
      Mit Temperaturegelung meine ich an der HZR Tnorm-Tabs Taste wenn ich da auf 23 erhöht habe wurde logischerweise auch der Vorlauf erhöht.
      Tut er jetzt nicht mehr.
      Was hast Du für eine Einstellung bei:T+20 T-20 und Vmax und Vmin
      mfg
      • 10

      • # 168939
      Hallo Fred,ich hatte eine HZR 65 am Holzvergaser ,jetzt nicht mehr,da ich einen Pelettkessel betreibe , aber dort übernimmt die eingebaute
      Steuerung mit einem Wohnzimmer Regler alles.
      Was mich wundert,wie wird den Deine Raumtemperatur gemessen ? Durch den Messpunkt im Wohnzimmer, wird doch bestimmt bei 20 Grad Pumpe aus ,
      bei zb: 18 Pumpe wieder ein . Dadurch ergibt sich im Zusammenhang mit der Außentemperatur auch Deine benötigte Vorlauftemperatur,
      welche der Mischer einstellen muss. Du kannst bei der Heizkurve T+20 T-20 Vmin auf 30 Grad stellen und V max auf 70 Grad stellen ,aber das müsste
      aus der Beschreibung der Heizkurve ersichtlich sein.
      Die Mischer muss doch die Vorlauftemperatur ,die durch die HZR 65 errechnet wird einstellen ,egal was bei Vmin oder Vmax steht.
      Also wo bekommt die HZR die Temperatur her die Du im Zimmer haben willst?
      Es ist schon lange her das ich die HZR 65 eingestellt habe ,aber ich konnte immer sehen ,je nach Öffnung des Mischers ,welche Temperatur er in den Vorlauf schickt.
      mit freundlichen Grüßen Andy der alte Schwede
      CHT Sigma 30Kw Saugzugkessel,Flammtronik,Drehzahlmodul,2000Liter Puffer mehr geht nicht aus Platzgründen
      • 11

      • # 168940
      Hallo
      Nicht im Raum sondern über Außenfühler regelt Sie.
      Damit meine ich wenn an der HZR 20 eingestellt war und es war zu kalt hab ich auf 21 erhöht .
      Und im Absenkbetrieb 19 grad.
      Wenn an der HZR 20 Grad eingestellt war hatte ich drinnen im Haus 23,5 bei normaler Temperatur draußen.
      Die Raumtemperatur und Anzeige HZR hat nie gestimmt,also 23 Grad HZR ist nicht 23 Grad Raumtemperatur sondern mehr.
      Kann jetzt nicht unter 46 Grad regeln da ich durch drücken von 20 auf 19 Grad sich die Vorlauftemperatur nicht ändert sondern fest steht.

      Schau mir jetzt mal einstellungen Fühler außen an ,nicht das ich den auf Raum gestellt habe.
      mfg
      • 12

      • # 168941
      Hallo,

      AtmosheizerAustria wrote:

      Wenn ich t-20 ändere, ändert sich auch die Vorlauftemperatur aber viel zu hoch weil da werkseitig 70 sein sollte.
      nein, werksseitige Einstellung ist zwar 70°C, aber die richtige Einstellung muss am Objekt eingestellt werden. Hast du ein gut gedämmtes Haus oder große Heizflächen reicht hier eine niedrigere Temperatur.

      AtmosheizerAustria wrote:

      Was hast Du für eine Einstellung bei:T+20 T-20 und Vmax und Vmin
      Wenn du bei beispielsweise bei T-20 70°C eingegeben hast und es ist zu warm, dann musst du beispielsweise 65°C eingeben, jedenfalls solange nachstellen bis es passt. Bei T+20 würde ich 25°C einstellen. Vmax und Vmin kannst du auf WE lassen.

      AtmosheizerAustria wrote:

      Wenn an der HZR 20 Grad eingestellt war hatte ich drinnen im Haus 23,5 bei normaler Temperatur draußen.
      Was ist bei dir "normale Temperatur"?

      Gruß, Michael
      Pelletskessel Ecolyzer Nennleistung 16 KW (vorm. Atmos D15 + Brötje Ölkessel), 800 ltr. Pufferspeicher mit SLS-System von Solarbayer, 140 ltr. WW Speicher, 80 ltr. E-Speicher von Stiebel Eltron,
      Heizungsregelung KMS von OEG, LC zwecks visueller Verbrennungsüberwachung. Hydraulisch abgeglichene Heizungsanlage. Pumpe: Wilo stratos pico 25/1-4
      • 13

      • # 168942
      Hallo
      Mit normaler Temperatur meine ich -6-7 Grad Außentemperatur also net so kalt.


      Hatte früher die Werkseinstellungen bei den T-20 Regler 70-30
      Hatte früher Vmax-Vmin auch 70-30.

      Jetzt aktuell T+20 17 Grad läst sich ändern
      T-20 65 Grad läst sich ändern.

      Vorlauf soll 42 Grad.
      So kann ich halbwegs vernüftig heizen.

      Vmax-42 Grad läst sich nicht ändern ohne das der SollVorlauf in die Höhe geht, das gleiche auch bei Vmin- 44.
      Hoffe meine Steuerung hat nicht den Geist augegeben.

      mfg
      • 14

      • # 168943
      Hallo,

      AtmosheizerAustria wrote:

      Vmax-42 Grad läst sich nicht ändern ohne das der SollVorlauf in die Höhe geht, das gleiche auch bei Vmin- 44.
      Hoffe meine Steuerung hat nicht den Geist augegeben.
      warum sollte sie? Eine Regelung arbeitet logisch. Wenn du T-20 65°C eingegeben hast kannst du keine Vmax 42°C eingeben, dass ist unlogisch.
      Logisch wäre dann T-20 42°.

      Zum Verständnis: Vmax und Vmin sind die obere und die untere Temperatur über die oder unter die die Temperatur nicht hinausgeht bzw. abfällt.
      Angenommen du hast eine Fußbodenheizung. Dann sollte Vmax 45°C sein. Über diese Temperatur wird nicht geheizt.
      Die Werte T-20 (65°C) und T+20 (25°C) ist die Heizkurve. Innerhalb dieses Wertepaares errechnet der Regler anhand der realen Außentemperatur die Vorlauftemperatur bei der jeweils gewünschten Raumtemperatur. Erklärungen zu den einzelnen Parametern hierzu findest du ab Seite 32.
      Ganz wichtig ist auch, dass wegen der Absenkzeiten die richtige Uhrzeit und das Datum korrekt eingegeben wird.

      Gruß, Michael
      Pelletskessel Ecolyzer Nennleistung 16 KW (vorm. Atmos D15 + Brötje Ölkessel), 800 ltr. Pufferspeicher mit SLS-System von Solarbayer, 140 ltr. WW Speicher, 80 ltr. E-Speicher von Stiebel Eltron,
      Heizungsregelung KMS von OEG, LC zwecks visueller Verbrennungsüberwachung. Hydraulisch abgeglichene Heizungsanlage. Pumpe: Wilo stratos pico 25/1-4
      • 15

      • # 168944
      Hallo
      Probiere jetzt noch mal mit den einstellungen von Seite 32.
      Zeitprogramm hab ich Zurzeit rausgenommen.

      T-20 ist -20Grad draussen.T+25 ist +25Grad draussen also die Heizkurve,nur zum Verstehen.

      Geh jetzt mal Probieren hoffe der Vorlauf geht nicht wieder so hoch rauf.
      mfg

      P.S.Hab jetzt laut S.32 alles eingestellt.
      Vorlauf soll 80 Grad.
      Und am Tnorm Knopf(der zum Verändern der Raumtemp.) keine veränderung möglich. wie Z.b. von 20 auf 21 Grad kein Veränderung der Vorlauf soll Temperatur.

      Post was edited 1 time, last by AtmosheizerAustria ().

      • 16

      • # 168961
      Hallo,

      AtmosheizerAustria wrote:

      kein Veränderung der Vorlauf soll Temperatur.
      s.S. 32 ganz oben: Vorlauf "Soll" ist nicht änder-oder einstellbar, weil dass die errechnete zum erreichen der Raumtemperatur benötigte Vorlauftemperatur ist.

      AtmosheizerAustria wrote:

      Und am Tnorm Knopf(der zum Verändern der Raumtemp.) keine veränderung möglich.
      Die RT zu verändern ist möglich. ( Einstellbar zwischen 0 - 99°C, WE 20°C).

      Gruß, Michael
      Pelletskessel Ecolyzer Nennleistung 16 KW (vorm. Atmos D15 + Brötje Ölkessel), 800 ltr. Pufferspeicher mit SLS-System von Solarbayer, 140 ltr. WW Speicher, 80 ltr. E-Speicher von Stiebel Eltron,
      Heizungsregelung KMS von OEG, LC zwecks visueller Verbrennungsüberwachung. Hydraulisch abgeglichene Heizungsanlage. Pumpe: Wilo stratos pico 25/1-4
      • 17

      • # 168965
      Hallo,
      wenn du Vsoll die taste drückst erschein die Sollvorlauftemperatur anhand der Heizkurve, ohne drücken wir die tatsächliche vom Fühler angezeigt.
      Und die gedrückte Temperatur ist 80 Grad und der Mischer mischt eben so hoch rauf,diese kann ich nur unter Vmax und Vmin runterregeln.
      Es dürfte hier nicht 80 Grad sonder bei 20Grad Raumtemp. nur so um die 44 Grad anliegen.
      Heizkurve hab ich 25-65 das geht so obwohl ich jetzt wieder mit der Hand mische.

      Das mit der RT stimmt schon was Du sagst,aber bei mir KEINE Erhöhung des Vorlauf durch erhöhen der RT.Die Einstellung auf Außenfühler ist ok.
      Vorher ist Sie so um 4grad pro erhötem Grad RT nach oben.
      Jetzt keine Veränderung.
      Was jetzt vorher pasiert ist das der Mischer komplett auf Kalt gefahren und 30 Grad Vorlaufgemischt hat obwohl er 45Grad angegeben hat bei Vorlauf soll.
      Er fährt auch nicht auf deshalb mit Hand.
      Auch kein Signal (leuchtdiode) zumschließen und öffnen des Mischer.

      mfg Fred
      • 18

      • # 168967
      Ist noch Schema "32" eingestellt?
      Pelletskessel Ecolyzer Nennleistung 16 KW (vorm. Atmos D15 + Brötje Ölkessel), 800 ltr. Pufferspeicher mit SLS-System von Solarbayer, 140 ltr. WW Speicher, 80 ltr. E-Speicher von Stiebel Eltron,
      Heizungsregelung KMS von OEG, LC zwecks visueller Verbrennungsüberwachung. Hydraulisch abgeglichene Heizungsanlage. Pumpe: Wilo stratos pico 25/1-4

    Webutation