Ökofen: PID Hygienische Warmwasserbereitung

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

    Du hast Probleme beim Login? Schreibe uns im Forum "Probleme mit der Registrierung".

      • 1

      • # 169091

      Ökofen: PID Hygienische Warmwasserbereitung

      Hallo!

      Kann ich (unabhängig vom Status der Zirkulationsfunktion mit separater Pumpe) mit dem Temperaturabfall des MSP 130 im WW-Ausgang am PWT auch die PID Regelung der Warmwasser-Erzeugung mit der PWM Pumpe auf der Primärseite starten? Oder brauche ich dafür zwingend den STS01 oder einen FTS? Ggf. gibt es ja eine Funktion die genau diesen Temperaturabfall registriert und wie ein STS01 an die PID-Regelung gibt?

      Beide sind ja vom Durchmesser (FTS32 hat 12mm und STS01 hat ca 15mm abzüglich des Sensorwiderstandes) eher ein "Flaschenhals" im Warmwassersystem.

      Sollte irgendwann der Durchfluss zu gross sein um "noch" 50 Grad zu erzielen, kann ich mit der UVR separat nach dem Plattenwärmetauscher mittels 3WV einen Flaschenhals über einen schaltbaren und manuel voreinstellbaren Beipass mit Kugelhahn) den Warmwasserdurchfluss reduzieren, sollte die Puffertemperatur unter 52 Grad faĺlen und ich den Kessel aber noch nicht starten wollen (z.B. weil gerade die Sone aufgeht oder es noch nachts ist etc)

    Webutation