Austausch der Heizkreispumpen

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

    Du hast Probleme beim Login? Schreibe uns im Forum "Probleme mit der Registrierung".

      • 1

      • # 169409

      Austausch der Heizkreispumpen

      Hallo Forumsmitglieder,


      bräuchte Bitte wieder einmal von Euch eine Hilfestellung zum Austausch meiner Heizkreispumpen.


      Derzeit sind in Betrieb


      Hzk.1 Heizkörper: Grundfos UPS 25-50
      Hzk.2 Fußbodenheizung: Grundfos UPS 25-60



      Ins Auge gefaßt hätte ich die Pumpen: Grundfos UPM3 HYBRID 25-70 130 ACA PWM
      Niedrigenergiepumpe Hocheffizienzpumpe 99093845

      oder Grundfos Alpha3 25-40 180 NEU Klasse A Pumpe
      mit Autoadapt Funktion 99371926 mit Bluetooth


      ich bin auch gerne für andere Vorschläge dankbar.


      Gruß Alois
      • 3

      • # 169414
      Hallo Alois

      Ich würde die Grundfos UPM3 HYBRID 25-70 130 ACA PWM nehmen ,bestell gleich das PWM kabel dazu .

      Du hast einige UVR da kannst die gleich Drehzahlregeln (hab ich auch bei meiner Heizungspumpe).

      Die hat aber alle andere Funktionen gegenüber anderen Pumpen (insgesamt 18)

      siehe auch meinen Beitrag 147124.

      mfg Glutgeist
      Die wichtigste Erfindung der Menschheit ist:
      Bleistift und Papier

      v.T.A.Edison
      • 4

      • # 169421
      Hallo

      Baulänge der Pumpen beachten
      130 ist 130 mm Baulänge
      180 ist 180 mm Baulänge

      Schau Dir die alten Pumpen an, damit die neuen in der Baulänge passen

      ciao Peter
      • 5

      • # 169435

      v-two wrote:

      Hallo

      Baulänge der Pumpen beachten
      130 ist 130 mm Baulänge
      180 ist 180 mm Baulänge

      Schau Dir die alten Pumpen an, damit die neuen in der Baulänge passen

      ciao Peter
      GENAU ! Sonst nützt Dir auch eine geschenkte Hochleistungs-Hightec-Pumpe nichts.
      • 6

      • # 169439
      Hallo,

      BastlerAlois wrote:

      Hzk.1 Heizkörper: Grundfos UPS 25-50
      Hzk.2 Fußbodenheizung: Grundfos UPS 25-60

      Ins Auge gefaßt hätte ich die Pumpen: Grundfos UPM3 HYBRID 25-70 130 ACA PWM
      Niedrigenergiepumpe Hocheffizienzpumpe 99093845

      oder Grundfos Alpha3 25-40 180 NEU Klasse A Pumpe
      mit Autoadapt Funktion 99371926 mit Bluetooth
      wie bereits erwähnt sollte natürlich die Baulänge der neuen Pumpe der der Alten entsprechen, damit unnötige Umbauarbeiten entfallen.

      es geht aus deiner Anfrage nicht hervor, ob der Druckverlust des Rohrnetzes, dass die alten Pumpen abdecken müssen, bekannt ist. Die Hybridpumpe würde beides abdecken.
      Die Alpha 3 25 - 40 möglich, aber da deine alten Pumpen eine "5 mtr." und eine "6 mtr." Pumpe sind, wäre das bei unbekannter Druckdiff. u.U. nicht passend.
      Die Alpha 3 25-40 ist eine "4 mtr." Pumpe.

      Gruß, Michael
      Pelletskessel Ecolyzer Nennleistung 16 KW (vorm. Atmos D15 + Brötje Ölkessel), 800 ltr. Pufferspeicher mit SLS-System von Solarbayer, 140 ltr. WW Speicher, 80 ltr. E-Speicher von Stiebel Eltron,
      Heizungsregelung KMS von OEG, LC zwecks visueller Verbrennungsüberwachung. Hydraulisch abgeglichene Heizungsanlage. Pumpe: Wilo stratos pico 25/1-4
      • 7

      • # 169450
      Hallo Alois,

      weshalb möchtest du die Pumpen tauschen, wg. Effizienz?
      Die Hocheffizienzpumpen können innerhalb weniger Jahre das Zeitliche segnen, wenn du Magnetit im Heizungswasser hast. Sieh dir daher erst einmal deine FBH-Rohre an.

      Wenn das Wasser gräulich oder schwarz ist, wäre ich vorsichtig. Dann besser vorher die Leitungen spülen (lassen) und behandeltes Wasser einfüllen oder zumindest vor der Pumpe einen Schlammabscheider einbauen.

      Ist das Wasser klar, sollte es so funktionieren.

      joe
      • 8

      • # 169453
      Hallo Forumsmitglieder, Danke -> :thumbsup:



      an Kesselreiniger: die Heizkreispumpen müssen keinen PWM Anschluß haben,
      dachte nur wäre auch nicht schlecht.
      Meine Pumpen waren früher Drehzahlgeregelt.
      Hatte damals alle Heizkörper durch grössere in Niedertemperatur ersetzt
      und die Fussbodenheizung erst Raum für Raum eingebaut, momentan 70m2 später gesamt 150m2
      Die alten Pumpen laufen auf Stufe 1 und ohne Drehzahlregelung.
      Da der Rücklauf der Heizkörper auch der Vorlauf von der Fußbodenheizung
      ist und dadurch mehr Ruhe im Kreislauf habe.
      Geringe Förderhöhe (Bungalov) vom Heizraum (Keller) bis Patere ca.3 Meter . ;)


      an Glutgeist: zu Grundfos UPM3 HYBRID 25-70 130 ACA PWM
      Ich wäre zwar gut überdimensioniert aber man kann ja runter Regeln. :)

      an V-Two: das mit der Einbaulänge ist mir schon klar habe 180mm Baulänge.
      und Winfrieds: an was ihr alles mitdenkt. :D



      an Holzpille: Meine Heizkreispumpen habe ich damals etwas grösser genommen und brauche nur Stufe 1.
      Da ich mit sehr niedrieger Vorlauftemperatur der Heizkörper fahre, (zur Zeit mit 30-35°C)
      sind an den vorgedrosselten Heizkörper die Thermostatventile gröstenteils offen.
      Also Dein Tipp und von Glutgeist wäre die Hybridpumpe.
      Mit der Alpha 3 25 - 40 kann man auch die Umlaufmenge ablesen kann ich das mit der Hybridpumpe auch?
      Oder soll ich jeweils eine Pumpe nehmen? ?(



      Die nächste Baustelle steht an: Bad und WC Erneuerung mit neuen Wasserleitungen und Einbau einer Fußbodenheizung. :huh:



      Bedanke mich nochmals bis zum nächsten mal

      Gruß Alois
      Files
      • 9

      • # 169465
      Hallo,
      zu dem Thema habe ich auch so einige Fragen. Wenn ich darf ?
      Der Beitrag von Glutgeist hat mir auch sehr gefallen. Die Hybrid kommt diese Woche in meine RLA
      Kann ich diese hybrid auch für Solar verwenden oder benötige ich hier die Hybrid mit dem Zusatz Solar von Grundfos ?
      Des weiteren was haltet ihr von der Grundfos Magna3 25-60 180 ( liegt bei mir noch rum aus einem Industrieumbau) ? Außer das sie preislich teuer ist ? Ich hab über diese hier im Forum noch nichts gelesen.

      Gruß Jeff
      • 11

      • # 169522
      Hallo joe,


      Entschuldigung habe Deinen Beitrag durch die vielen Antworten glatt übersehen.
      Ich möchte meine Pumpen austauschen, da sie auf Stuffe 1 ab und zu nicht weglaufen und dann ist es kalt.
      Das Heizungswasser ist 10 Jahre im Kreislauf und Braun bis Schwarz aber auch tot.
      Bei der Fußbodenheizung das gleiche. Schlammabscheider habe ich keinen.

      Danke für die Info. :)


      Gruß Alois
      • 12

      • # 169533
      Hallo Alois,

      da wirst du nicht um den Einbau eines Magnetitabscher (sowas ) vorbei kommen sonst haben deine neuen HE Pumpen das gleichen Symptome wie die alten. Es gibt zur Hybrid auch noch die Alpha 1L Serie und der Unterschied Normal zu Solar ist die Wirkweise des PWM Signals einmal von 0 zu 100 und 100 zu 0.

      Sonnige Grüße Reiner
      ETA BK 15 mit Saugzuggebläse geregelt mit UVR16x2

      3 X 800 l PS zwei mit Solarwendel und 14 m2 FK mit einem CTC 265 EM als
      Backup geregelt mit zwei UVR16x2 mit CAN-I/O44 CAN-MTx2 und CMI
      DHH mit Anbau und 110m2 Heizfläche
      • 14

      • # 169557
      Hallo Michael

      Anbei ein Auszug für Hybridpumpen .

      Da Sie auch für Solaranlagen eingesetzt werden ist die Gykolfreigabe voraussetzung.

      mfg Glutgeist
      Files
      • Hybridpumpen.PNG

        (95.14 kB, downloaded 20 times, last: )
      Die wichtigste Erfindung der Menschheit ist:
      Bleistift und Papier

      v.T.A.Edison
      • 15

      • # 169559
      Hallo Reiner,

      Danke für die Info und den Link . Werde einen Magnetitabscher nach der Heizsaison einbauen. Kannst Du mir eine geeignete Stelle zum Einbau empfehlen? Hydraulik Screenshot hatte ich schon oberhalb reingestellt.


      Gruß Alois
      • 16

      • # 169561
      Hallo,

      BastlerAlois wrote:

      Kannst Du mir eine geeignete Stelle zum Einbau empfehlen?
      im Anhang ein Screenshot. Einbaulage beachten. Es gibt diese Abscheider für senkrechten oder waagerechten Einbau.

      Gruß, Michael
      Files
      • Abscheider.PNG

        (103.15 kB, downloaded 32 times, last: )
      Pelletskessel Ecolyzer Nennleistung 16 KW (vorm. Atmos D15 + Brötje Ölkessel), 800 ltr. Pufferspeicher mit SLS-System von Solarbayer, 140 ltr. WW Speicher, 80 ltr. E-Speicher von Stiebel Eltron,
      Heizungsregelung KMS von OEG, LC zwecks visueller Verbrennungsüberwachung. Hydraulisch abgeglichene Heizungsanlage. Pumpe: Wilo stratos pico 25/1-4
      • 17

      • # 169563
      Hallo Michael,

      Danke für den Einbautipp. Werde mal überprüfen ob ich im Pumpenschrank noch Platz habe. Sonst muß ich in ausserhalb der Rücklaufleitung montieren.

      Gruß AloisPumpenschrank.JPG
      • 18

      • # 169564
      Hallo Alois, das Wort "Bastler" in deinem Nick kannst du getrost streichen. Das sieht für mich sehr professionell aus. :thumbup:
      Grüsse

      Volker

      -altes Bauernhaus 280m² etwas gedämmt, DC40GS
      -2x2750l ex Gastanks als Puffer, mit Stroh gedämmt im Holzverschlag, Anlage in 5/4" Schwarzrohr geschweißt
      - Centramischer als RLA, WMZ, gemauerter 25x25cm Schornstein, ca.6,5m hoch, alles in der Garage, 20m Fernwärmeleitung
      -Solar seit Sep.2013, Direktwasseranlage, 20m² "Wuxi-Wankang" Heatpiperöhren, 60°, fast Süden, Resolregler "Deltasol BX", WMZ über "Grundfoss Dirkt Sensors"
      -Brauchwasserwärmepumpe seit Sep.2014, Dimplex BWP30HS
      • 21

      • # 169617
      Hallo Jens,

      Danke für die Info. Der hat ja wirklich eine kurze Einbaulänge.
      Frage: wie oft reinigt ihr den Abscheider?
      So wie es aussieht muß ich den Abscheider in meinen Pufferspeicherschrank einbauen, der Pumpenschrank hat zu wenig Platz.
      In die Rücklaufleitung (Ladeleitung) könnte ich auch den größeren Schlammabscheider mit dem Sieb einbauen.

      Gruß Alois
      Files
      • 8.png

        (597.69 kB, downloaded 35 times, last: )
      • 22

      • # 169626
      Hallo Alois,

      ich haben den von Jens und Reiner zitierten Schlammabscheider nach dem Umbau und Optimierung meiner Solarheizung, seit ca. 1,5 Jahren, im Heizungsrücklauf eingebaut.
      Hat ca. Euro 80,-- gekostet (Weber Sani GmbH, D-Eschborn).

      Meine Heizung läuft ganzjährig mit Solarthermie und von Herbst bis Frühjahr mit Gas als Ergänzung.
      Caleffi Schlammabscheider Dirtmag mit Magnet Schmutzfänger Magnetitfilter

      Frage von Alois: wie oft reinigt ihr den Abscheider?

      Einbau 08/18: Nach Umbau Solardirektheizung über Wärmetauscher Neubefüllung Heizsysten über Entkalkungspatrone mit ca. 900 L Ortswasser,
      sehr gute Wasserqualität.
      1. Spülung 09/18: kaum Schmutz und pH-Wert-Messung ca,. 9,0 - 9,1.
      2. Spülung 01/20: Siehe Fotos, sehr schmutzig, pH-Wert-Messung ca. 9,1 - 9.2


      Ich würde dies anfangs alle 3 - 4 Wochen durchführen und anschließend in längeren Zeitabständen.

      Auf jeden Fall protokollieren und Fotos machen (Heizungs-Logbuch), dann siehst du die Entwicklung. Eine pH-Wert-Messung würde ich dir auf jeden Fall auch empfehlen.
      Man wird vergesslich !.

      So ein pH-Wert-Messgerät kostet keine Euro 25,--. Nehme ich auch zur pH-Wert-Messung für das Schwimmbad.

      Pancellent Wasserqualität-Messgerät, blau





      LG




      Karl
      Files
      • 23

      • # 169629
      Ich habe auch den Caleffi. Den gibts übrigens auch mit Klemmringverschraubung.
      Ich würde das erste Mal nach 1 Monat Betrieb nachsehen, dann kannst du die Intervalle verlängern. Einmal im Jahr sollte man schon kontrollieren.
      @Goetschhofer: Welches Gerät nimmst du zur pH-Messung? Ich nehm bisher die Tabletten, die sind aber nach 2 Jahren hinüber. Allerdings muss ich sagen, dass ich die nicht in trockener Umgebung gelagert habe.

      joe

    Webutation