Fröling fordert bei SP dual mit Brennwerttechnik 10m wirksame Schornsteinhöhe, aber wohl nur in Deutschland, in Österreich ist dies angeblich egal. Welche wirksame Höhe habt ihr und wie ist eure Erfahrung?

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

    Du hast Probleme beim Login? Schreibe uns im Forum "Probleme mit der Registrierung".

      • 1

      • # 169874

      Fröling fordert bei SP dual mit Brennwerttechnik 10m wirksame Schornsteinhöhe, aber wohl nur in Deutschland, in Österreich ist dies angeblich egal. Welche wirksame Höhe habt ihr und wie ist eure Erfahrung?

      Hallo zusammen,
      ich stehe momentan vor dem Problem, dass mein Haus nicht hoch genug ist, um diese 10 m wirksame Höhe zu erreichen. Nun meine Frage an die von euch, die einen sp dual oder einen Scheitholzkessel schon ein paar Jahre mit Brennwerttechnik betreiben.
      Welche wirksame Schornsteinhöhe habt ihr und welche Erfahrungen habt ihr mit dieser Höhe gemacht.
      Meinem Klempner wurden Fotos von mit Teer zugesetzten Elementen gezeigt, wo natürlich eine Spülung null bringt.
      Kann es mir nicht erklären, warum Fröling diese 10m nur in Deutschland fordert.
      • 2

      • # 169875
      Hallo,

      ich habe es nicht auf die Schnelle herausgefunden wo das steht mit den 10 mtr. wirksamer Höhe. Mal von der Höhe des Kamins abgesehen wäre es wichtiger den geforderten Kamindruck, die der Kessel braucht, bereitzustellen.
      Klar, ein hoher Kamin hat einen höheren Druck. Aber wenn der Kamin nicht die nötigen Eigenschaften hat, könnte man mit einem Rauchsauger diese Differenzen ausgleichen.
      Um deine Frage zu beantworten: Ruf doch mal den Gebietsvertreter oder bei Fröling direkt an, die sollten dir dann deine spezielle Frage beantworten können.

      Gruß, Michael
      Pelletskessel Ecolyzer Nennleistung 16 KW (vorm. Atmos D15 + Brötje Ölkessel), 800 ltr. Pufferspeicher mit SLS-System von Solarbayer, 140 ltr. WW Speicher, 80 ltr. E-Speicher von Stiebel Eltron,
      Heizungsregelung KMS von OEG, LC zwecks visueller Verbrennungsüberwachung. Hydraulisch abgeglichene Heizungsanlage. Pumpe: Wilo stratos pico 25/1-4
      • 3

      • # 169880
      Hallo Michael,
      so wie ich es verstanden habe wird der Druck im Schornstein sowieso über ein Gebläse aufgebaut und geregelt und nicht über die Schornsteinhöhe.
      • 5

      • # 169882
      Hallo,

      dopedrop wrote:

      so wie ich es verstanden habe wird der Druck im Schornstein sowieso über ein Gebläse aufgebaut und geregelt und nicht über die Schornsteinhöhe.
      nur zum Verständnis: Was man gemeinhin als "Zug" bezeichnet ist nicht Wahrheit Kamindruck. Der wiederum wird nicht vom Gebläse des WE erzeugt, sondern ist das Ergebnis
      aus "Höhe x Diff. Temperatur x Erdbeschleunigung" in pa. Wenn der Kamin nicht "zieht" findet zwar die Verbrennung statt, aber die Rauchgase ziehen nicht ab.
      Deshalb mein Vorschlag mit dem Rauchsauger.
      Das mit den Erfahrungen schildern ist zwar schön aber nicht immer hilfreich, weil die jeweiligen Situationen selten vergleichbar sind.

      Gruß, Michael

      PS: Bei Brennwert könnte ein zus. Gebläse nötig sein, aber ohne Kaminzug läuft nichts.
      Pelletskessel Ecolyzer Nennleistung 16 KW (vorm. Atmos D15 + Brötje Ölkessel), 800 ltr. Pufferspeicher mit SLS-System von Solarbayer, 140 ltr. WW Speicher, 80 ltr. E-Speicher von Stiebel Eltron,
      Heizungsregelung KMS von OEG, LC zwecks visueller Verbrennungsüberwachung. Hydraulisch abgeglichene Heizungsanlage. Pumpe: Wilo stratos pico 25/1-4
      • 6

      • # 169883

      dopedrop wrote:

      Hallo Michael,
      so wie ich es verstanden habe wird der Druck im Schornstein sowieso über ein Gebläse aufgebaut und geregelt und nicht über die Schornsteinhöhe.
      Hallo, Das Saugzuggebläse ist nur dafür da den Nötigen unterdruck im Kessel zu erzeugen. Der Förderdruck am Abgasstuzen nach dem Gebläse muss negativ sein, ein Kamin muss zu jeder Betriebszeit "ziehen". Sonst besteht im schlimmsten Fall Vergiftungsgefahr durch austretende Abgase.
      • 7

      • # 169909
      Das Problem hat sich erledigt. Fröling liefert ab sofort keine Wärmetauscher für Holzscheit mehr aus, wegen massiver Probleme in hoher Stückzahl.
      • 8

      • # 169931
      Muss ich mal nachfragen: Haben sie Probleme mit einer großen Zahl an ausgelieferten BWT oder haben sie Probleme, die geforderten großen Stückzahlen zu liefern?


      Grüße vom Ambergauer
      Schade, dass so viele nicht sehen, wie gut es uns in Deutschland doch geht!
      • 9

      • # 169970

      Fröling fordert bei SP dual mit Brennwerttechnik 10m wirksame Schornsteinhöhe, aber wohl nur in Deutschland, in Österreich ist dies angeblich egal. Welche wirksame Höhe habt ihr und wie ist eure Erfahrung?

      Ich les das eher so, daß die Probleme massiv sind?

    Webutation