Atmos: Atmos GSE 30 Bauj 2005 und jetzt........

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

    Du hast Probleme beim Login? Schreibe uns im Forum "Probleme mit der Registrierung".

      • 1

      • # 170106

      Atmos: Atmos GSE 30 Bauj 2005 und jetzt........

      Damals war ich stolz das ich diesen Kessel mit BAFA sehr sehr preisgünstig bekam. Damals gab es noch kein Forum sonst hätte ich so manches anders gemacht. Mein Ratgeber hat mir manche Tipps verraten aber aus der Sicht eines Ölheizung HB. Nach 9 Jahren war es dann soweit das die Schamotte alles defekt war bei diesem Billig Kessel. Ich habe alles mit foto und Text für andere dokumentiert. Habe auch viele Feedbacks bekommen
      wiki.holzheizer-forum.de/index…C3.BCrgen_.28Moderator.29
      Wie schon bekannt habe ich seit einiger Zeit wieder Probleme. Nach mitunter 6-7 Std Heizung komme ich auf knapp 60-70° Kesseltemp aber die AGT regle ich fast auf null und sie liegt bei rund 190°.
      @huelscheider vielen Dank für Deine vielen PN Hinweise um den Fehler ein zu kreisen. Ich wollte schon neue RLA Pumpe kaufen.. alles mögliche gesucht.....
      Ich habe heute vor dem Kessel gelegen und alles möglich untersucht. Ich habe die beiden seitlichen Abgas Kanäle zugestopft -Türen zu Kessel ein und am Lufteintritt voller Sog > also ist irgendwo Falschluft.....
      Jetzt nach nur 6 Jahren stehe ich wieder vor dem Problem. ich habe es in Fotos festgehalten.
      Iststand:
      eine Halbschalbe unten gerissen siehe unten/
      1_HDR.jpg

      2_HDR.jpg

      der Halbmond ist eingesrissen und es sieht so aus als wären die Halbschalen etwas nach vorne gerutscht und einen Spalt zur Halbschale.

      3HDR.jpg

      Alle Dichtschnüre von den Schamotte Teilen liegen ganz locker nur noch zur Zierde in ihrem Bett. Sie wackeln hin und her. Somit ist natürlich auch im oberen Raum die Dichtung d.h. die Trennung zwischen Primär Luft hinter den beiden seitlichen schrägen Platten zur Düse wo die Secundär luft langstreicht nicht mehr gegeben. Also nach nur 6 zum vorgehenden Zeitraum 9 Jahre ich behaupte die Qualität....... ganz grob am PC überschlagen über 500 € wenns reicht.

      Dazu kommt das private. Aus alters gründen haben meine Frau und ich vor 2 Jahren aufgehört, die Plackerei der 3 m langen Holzstämme (teilweise 75 cm Durchmesser) die man uns ins Grundstück abgekippt hat und wir beide sie dann bis in den Kessel schieben alleine aufbereitet. Es liegt noch für ca. 2 Jahre Holz gestapelt im Grundstück. Es fällt auch laufend Baumverschnitt an. Also habe ich wieder hin und her gesucht nach einem 3,9 kw Kessel. Sollte es mal richtig kalt werden, wir haben noch einen DeDitrich Propan Gasgusskessel. Es muss ja auch noch WW erzeugt werden.
      MfG Jürgen



      Atmos DC GSE 30
      2 x 1000 lt Puffer
      Propangas GK DeDittrich
      WW Boiler 300 lt
      UVR 1611
      • 2

      • # 170107
      Für mich ist es nicht ersichtlich wie dein aktuelles Problem vom Kessel her rühren soll.
      Deine Temperaturangaben 60-70C° weisen eindeutig auf die RLA hin.
      Die AGT passt.
      Die Schamotteile sehen soweit ok aus.

      Wenn absehbar ist das du wirklich aufhören willst.Installiere ne Gastherme und einen schönen Küchenofen mit Kochmöglichkeit.

      • 3

      • # 170108
      Bis vor einiger Zeit waren meine Heizdaten:
      AGT um die 170° und nach rund 30 - 40 min war die Kesseltemp auf 80° und meine 2 x 1000 lt waren in rund 2-4 Std je nachdem wie voll sie noch waren alle beide auf 80-85 ° voll. Jetzt hatte ich mal 7 Std gebraucht und die AGT über 190° der Regler runter auf fast Saugzug Stillstand geregelt. Holz wie es kommt von Fichte über Buche mußte ich vorher 2 x nachlegen und jetzt 3 - 4 x nachlegen. Wie sagt man der Kessel kam nicht aus dem Knick die AGT schon aber nicht die Kesseltemp.
      Schamotte ist die eine untere Halbschale durch gerissen sie wackelt. und der Halbmond angerissen.
      Als Notheizung habe ich DeDitrich Propangaskessel. Als Küchenherd haben wir Elektro Ceran Herd Etage höher Kessel steht im Keller.
      Das jährlich anfallende Holz Baum/Sträucher Verschnitt wollen wir in einem kleineren Kessel verheizen so unsere Gedanken.
      MfG Jürgen



      Atmos DC GSE 30
      2 x 1000 lt Puffer
      Propangas GK DeDittrich
      WW Boiler 300 lt
      UVR 1611
      • 4

      • # 170109
      "Die AGT schon ,aber nicht die Kesseltemp."
      Für die Kesseltemperatur ist doch ausschließlich die RLA verantwortlich.

      Selbst wenn der Kessel wirklich grottig läuft, muss die RLA das Wasser solange im Kessel halten bis die Solltemperatur erreicht ist.
      • 5

      • # 170110
      moin, du brauchst jetzt 4 füllungen um 2000 liter puffer voll zu kriegen und vormals waren es 2 füllungen :?:
      da hat doch schon vorher was nicht gestimmt oder deine heizlast ist für deinen kessel zu groß :rolleyes:
      habe 1700 liter puffer und mit ner ladung aus 2/3 pappel bekomm ich die bei derzeitigen temperaturen durchgeladen. meine anlage ist abgeglichen.
      Gruß Jens
      • 6

      • # 170112

      Randy wrote:

      Selbst wenn der Kessel wirklich grottig läuft, muss die RLA das Wasser solange im Kessel halten bis die Solltemperatur erreicht ist.
      Die RLA hat ja bei eingestellten 65° aufgemacht und angefangen die Puffer zu laden. Die Heizung zog ja auch noch in die HK. Manchmal hatte ich dann Heizung abgeschaltet weil es zu langsam ging.
      MfG Jürgen



      Atmos DC GSE 30
      2 x 1000 lt Puffer
      Propangas GK DeDittrich
      WW Boiler 300 lt
      UVR 1611
      • 7

      • # 170115
      Das ist doch aber auch wieder normal.
      Es macht einen großen Unterschied wie kalt das Rücklaufwasser ist.
      Kommt es ausgekühlt aus den Heizkreisen ,wird der Kessel so oder so erstmal nicht seine Nenntemperatur erreichen.
      Hast du zufällig dein Heizverhalten verändert?
      Von Täglich ganze Budde warm auf wenige Räume beheizen, oder nur alle 2 Tage Anheizen und Puffer komplett leermachen?

    Directory

    Webutation