Auswahl des Holzvergasers / Gusskörper oder Eisen

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

    Du hast Probleme beim Login? Schreibe uns im Forum "Probleme mit der Registrierung".

      • 1

      • # 170125

      Auswahl des Holzvergasers / Gusskörper oder Eisen

      moinsen

      Da ich im nächsten Jahr nicht mehr mit meinem DEFRO weiterheizen will, bin ich nun auf der Suche nach einem geeigneten HV.
      In Frage kommt, Herz, IBC oder Attack , alle mit Lambda und alle in der 30KW Klasse ?( ?( ?(
      Die Frage die sich mir hierbei stellt ist, ist ein Gusskörper wie ihn der IBC hat, nicht besser als ein Eisen Körper ? Wo sind die Nachteile des Gusskörpers ?
      Ich schaue mir wenn es vom Termin klappt am Freitag einen IBC in meiner Umgebung an, worauf sollte ich speziell achten ?

      Gruß Matze
      • 5

      • # 170140

      Randy wrote:

      Die Gusskessel sind langlebig .Mehr nicht.
      Ansonsten ist der IBC nicht so dolle.
      Druckgebläse und Füllraum sind nicht Zeitgemäß.

      Als gute Alternative hilft nur Edelstahl.
      Guntamatik oder Windhager sind da zu nennen.
      ist an den Kesseln nicht eher das Problem das Sie Wasserseitig das Zeitliche segnet und hat jemand den Kesselkörper aus Edelstahl?
      • 7

      • # 170150
      Moinsen

      Na ich schau mir als erstes mal den ibc an, und achte mal speziell auf die Tür.

      Falls hier jemand aus dem Raum Schwerin PLZ 190xx ist und nen Herz oder Attack betreibt , nix gegen einen Besuch von mir hat, kann er sich ja per pn melden.

      Gruß Matze
      • 8

      • # 170163
      Ich arbeite ja auch bei einem großen Edelstahlhersteller und mag den Werkststoff ja auch sehr. Aber ich meine, dass zB die zur Entstehungszeit hochgelobten Pufferspeicher aus Edelstahl, auch irgendwann immer das zeitliche gesegnet haben. Problem waren hier immer die Schweissnähte. Diese scheinen da mit Warm/Kalt/Warm/Kalt nicht so gut klar zu kommen.
      Also ob Edelstahl IMMEr das Non plus ultra ist ?
      • 9

      • # 170166
      Hallo Matze,

      zum Thema IBC steht hier einiges geschrieben:
      Besuchsbericht: Vorführung IBC-Heizkessel
      Meiner Meinung nach sind die Kessel gut und sehr solide.
      Allerdings sind durchweg die Füllräume (gemessen an anderen Kessel gleicher Leistung) sehr klein.
      Man müsste also einen Kessel nehmen, der eigentlich viel zuviel Leistung hat, nur um an ein akzeptables Füllraumvolumen zu kommen.
      Dann kommt man aber schnell über die 50cm Scheitlänge hinaus.
      Ich persönlich würde, wenn ich jetzt für meine Gegebenheiten einen Kessel kaufen müsste, den Herz Firestar 18 eco nehmen.
      Siehe hier:
      Kauf Herz Holzvergaser
      Noch zu beachten:
      Der Solarbayer BioX ist meiner Meinung nach auch ein Herz Firestar.

      MfG Hans
      • 11

      • # 170186
      Genau , Viadrus hat nur keine Lambda, der Vorteil ist beim IBC, ich könnt mir den in Teilen liefern lassen und in den Keller bringen und dann dort aufbauen, der Füllraum ist in meinen Augen auch das Problem und mehr als 50cm Scheite möchte ich auch nicht machen.
      Den Bericht von Hans habe ich schon inhaliert :) :thumbsup:

      Gruß Matze
      • 13

      • # 170396
      Moinsen

      Den blaze habe ich natürlich auch ins Auge gefasst, allerdings sind die Infos sowie die Bezugsquellen für den Kessel recht schwer zu finden.
      Ich möchte den Kessel selbst aufbauen.
      Den ibc habe ich mir angeschaut, gefällt mir alles ganz gut , aber der Füllraum ist so das k.o. fur den Kessel. Positiv war der nette Kontakt und die Bemühungen bei IBC.
      Nun werde ich mich auf die Suche nach nem Herz Heizer in meiner Umgebung machen.

      Gruß Matthias
      • 15

      • # 170406
      Der Brommer hat interessante Sachen. Unter anderem liegende Pufferspeicher, hab ich sonst noch nirgendwo gesehen.
      Grüsse

      Volker

      -altes Bauernhaus 280m² etwas gedämmt, DC40GS
      -2x2750l ex Gastanks als Puffer, mit Stroh gedämmt im Holzverschlag, Anlage in 5/4" Schwarzrohr geschweißt
      - Centramischer als RLA, WMZ, gemauerter 25x25cm Schornstein, ca.6,5m hoch, alles in der Garage, 20m Fernwärmeleitung
      -Solar seit Sep.2013, Direktwasseranlage, 20m² "Wuxi-Wankang" Heatpiperöhren, 60°, fast Süden, Resolregler "Deltasol BX", WMZ über "Grundfoss Dirkt Sensors"
      -Brauchwasserwärmepumpe seit Sep.2014, Dimplex BWP30HS

    Webutation